Archiv der Kategorie: Diäten

Diät und Abnehmen

Wer abnehmen möchte findet sich im Diäten Dschungel nur schwer zurecht. Nicht jede Diät ist für jeden gleichermaßen geeignet um langfristig abzunehmen. Oft scheitert das Diätvorhaben an der falschen Diät und die Vorsätze werden schnell über Bord geworfen. Viele Diäten sind nur für einen kurzfristigen Einsatz geeignet aber nicht für einen langfristigen Gewichtsverlust.  

Ich will euch auf dieser Seite verschiedene Diäten vorstellen und helfen die richtige Diät zu finden. Auch bei Diäten spielen persönliche Vorlieben eine Rolle.

 

Vor allem mit ganzheitlichen Konzepten, wie etwa der Weight Watchers Diät oder der Brigitte Diät, haben die Teilnehmer zum Teil gute Erfolge beim abnehmen erzielt. Wobei diese Konzepte eher auf gesund abnehmen durch eine entsprechende Ernährungsumstellung abzielen. In den letzten Jahren haben sich Diäten die auf Low Carb Ernährung gegenüber den Low Fett Diäten durchgesetzt. Low Carb Diät, Logi Diät, Schlank im Schlaf oder Atkins Diät sind hier nur einige Beispiele.

 

Der Wunsch schnell abnehmen ist gerade bei Frauen verbreitet. Da wird schnell noch ein Crash Diät, wie die Kohlsuppendiät oder Zitronensaftdiät eingeschoben, damit die nächste Kleidergröße wieder passt. Erfolgreich abnehmen und dauerhaft schlank bleiben wird man so sicher nicht. Aber wer zur nächsten Party ein paar Pfund abnehmen möchte, damit das Kleid wieder passt, kann ein schnelle Diät versuchen.

 

Für den schnellen Überblück über die verschiedenen Diäten gehen Sie auf unseren Diät Überblick von A-Z

Dauerhaft abnehmen mit dem Konzept Sehnsucht und Hunger

Die Psychotherapeutin Maria Sanchez befasst sich mit Ursachen für Übergewicht, die außerhalb der Ernährung liegen. Seelische Ursachen für Übergewicht werden oft vernachlässigt und sind schwierig festzustellen. Unter dem Begriff emotionales Essen versteht sie seelische Bedürfnisse durch Essen zu stillen und damit über den eigentlichen Hunger hinaus zu essen. Dabei ist der Begriff emotionaler Hunger entstanden, ein Drang des Menschen, seelische Bedürfnisse durch Essen zu stillen. Der seelische Hunger verhindert das Abnehmen.

Das Konzept setzt nicht bei irgendwelchen Diäten, Programme zum schnell abnehmen und Ernährungskonzepten an, sondern versucht herauszufinden welche individuellen psychische Ursachen zum Essen über den Hunger führen. In Einzel- und Gruppengesprächen lernenübergewichtige Menschen einen Zugang zu ihren Gefühlen und den Ursachen für ihr
Essverhalten zu finden. In dem die Ursachen gefunden und bearbeitet werden, wird das Bedürfnis nach übermäßigem Essen verringert und damit auch das Übergewicht. Maria Sanchez war selbst jahrelang von übermäßigem Essen betroffen und hatte 30 kg Übergewicht. Ihre Methode hat sie über Jahre hinweg entwickelt und sie verlor das Übergewicht ohne Diät. Heute ist sie eher ein Gegner von Diäten und glaubt, dass den meisten Menschen durch Diäten nicht weiter geholfen wird. Aufgrund ihrer psychologischen Kenntnisse und ihren eigenen Erfahrungen ist sie sehr gut in der Lage ihre Erkenntnisse weiterzugeben. Dies tut sie in verschiedenen
Seminaren und dem Buch „Sehnsucht und Hunger“, das als erster Einstieg in dieses Thema dienen kann. Wer bisher an jeder Diät gescheitert ist und sich für zu undiszipliniert hält hat vielleicht hier die Möglichkeit einen neuen Weg zum Idealgewicht zu bestreiten.

Die Themen des Buches sind u. a. der persönliche Essensheilweg von Maria Sanchez, was ist emotionales Essen, die inneren Kritiker, Essen war Liebe, die Sehnsucht schlank zu werden. Mit Hilfe verschiedenen Übungen wird man von Maria Sanchez auf den Weg zum eigenen
Essensheilweg geschickt, ein Weg der nicht zum schnell abnehmen sondern zum dauerhaft abnehmen führen soll.

Stresstest für 10 Diätprogramme zum abnehmen

In der aktuellen Ausgabe der Stiftung Warentest, wurden 10 Diätprogramm aus dem Internet unter die Lupe genommen und getestet ob abnehmen damit wirklich möglich ist. Nach den Feiertagen, wo Plätzchen, Süßigkeiten und der Weihnachtsbraten ihre Spuren hinterlassen haben. Im Internet abnehmen ist da schön einfach und das Versprechen auch alle der getesteten Programme zum abnehmen.

Mit allen 10 getesteten Diätprogrammen kann man abnehmen, wenn man sich an die Vorgaben der Anbieter hält und sich vor allem auch aktiv beteiligt. Ein wenig ausgenommen wird dabei das Programm von 5plus2, da es mehr zum Gewicht halten taugt, als zum abnehmen. Der Vorteil bei online Diätprogrammen liegt auf der Hand, sie passen zu unserem heutigen Lebensstil, man kann sie vergleichsweise flexibel nutzen und man ist anonymer als bei einer Gruppendiät, hat aber trotzdem die Motivation in der Gruppe.

Außer das Programm der Apotheken Umschau gesund abnehmen, waren alle Programme im Test kostenpflichtig. Dabei lagen die Gebühren für die Diätprogramme zwischen 20 und 60 Euro im Monat. Bei dem Programm der Apotheken Umschau muss man allerdings auch wissen, dass derzeit keine Anmeldung mehr möglich ist und ab März das Programm auch bezahlt werden muss.

Bei Test wurden Kriterien geprüft, wie der Service den ein Diätprogramm bietet, wie gut das Diät Konzept ist, wie sinnvoll Empfehlungen zu Ernährung und Bewegung gegeben werden oder wie alltags tauglich die Diät Programme sind. Dabei stellt der Test fest, dass man auf allen Portalen auch sein Gewicht reduzieren kann, vorausgesetzt ist man macht aktiv mit und hält sich an die Vorgaben. Die Versprechungen der Portale sind allerdings mach mal etwas vollmundig, so sehen es zumindest die Tester. Keines der Diät Programme konnte letztendlich in allen Bereichen Punkten.

Im Diät Test landeten die Diät Programm von eBalance, gesund abnehmen der Apotheken Umschau und der Diätcoach von xx-well auf den vorderen Plätzen und wurden mit Noten um die 2,3 bewertet. Aiqum, Weight Watchers online, Vida Vida und Nutripoli erhielten ein befriedigend und landeten im Mittelfeld. 5plus2, Logi Online und Slimcoach mußten sich mit einem Ausreichend zufrieden geben.

Bemängelt wurde bei fast allen Programmen die fehlende Individualität, es wurde wenig auf die jeweilige Lebenssituation der Teilnehmer eingegangen. Es ist natürlich hier auch die Frage ob man sowas erwarten kann oder ob das überhaupt zu leisten ist, wenn man bedenkt das Weight Watchers online alleine 80.000 Besucher in der Woche hat. Zudem ließen einige Programm an der Kommunikation mit den Teilnehmern zu wünschen übrig, in den Foren wurde nur wenig Aktivität verzeichnet. Bei fast allen Programmen gibt es umfangreiche Rezeptsammlungen zum Abnehmen, die als Tagespläne zusammengestellt werden, die aber zum Teil recht aufwendig und teuer in der Zubereitung sind.

Der Diätprogramme Test ist übersichtlich aufgestellt und enthält neben den Bewertungen für die einzelnen Diätprogramme noch nützliche Hinweise für die Auswahl eines Diätprogramms und beschreibt auch welcher Typ zu welchem Diät Programm am besten passt.

Es muss natürlich jeder selber entscheiden ob er sich für eine Teilnahme an einem kostenpflichtiges Programm zum Abnehmen entschließt und sicher ist unser Programm abnehmen online nicht zu vergleichen, mit diesen professionell erstellten Diät Programmen, aber wer sich mal die Kriterien für die Auswahl der Programme durchschaut wird schnell feststellen abnehmen online passt eigentlich schon ganz gut und das eben völlig kostenlos.

Den kompletten Testbericht kann man sich auf der Webseite von Stiftung Warentest gegen Vergütung herunterladen.

Weitere Informationen zu anderen Programm:
Bild der Frau Diäten -> auf der Seite findet man 50 Diätprogramme etliche Tools und Rezepte

Ich bin dann mal schlank von Patric Heizmann

Patric Heizmann, Fitness- und Ernährungsexperte tourt mit seinem Programm „Ich bin dann mal schlank“ durch Deutschland und versucht übergewichtigen Menschen auf humorvolle Art einen Weg zur schlanken Figur zu weisen. In seinem Programm können die Menschen die wichtigsten Aspekte seines Programmes kennen lernen und eine Menge Motivation mit nach Hause nehmen. Die wichtigen Aspekte sind vor allem die richtige Ernährung, dauerhafte Selbstmotivation und die richtigen Sporteinheiten.

Das Programm der Tournee bringt das ernste Thema Abnehmen mit Witz und Charme den Zuhörern unterhaltsam näher. Wer nicht an seinen Veranstaltungen teilnimmt oder alles noch in Ruhe nachlesen möchte kann das Buch zur Tournee, Ich bin dann mal schlank, und das Rezeptbuch dazukaufen. Diese Bücher sind wichtige Stützen der Ernährungsumstellung nach Patric Heizmann.

 

Kernpunkt der Ernährung ist die Ernährungsuhr. Sie teilt dem Leser mit, zu welcher Zeit er welche Nahrung bevorzugen soll. Die Divise ist gesund abnehmen und nicht unbedingt schnell abnehmen. Dabei wird viel Wert auf mageres Eiweiß, Obst, Gemüse und Salat gelegt. Auf einfache Kohlenhydrate wie Weißmehl und Zucker sollte man möglichst verzichten, Vollkornprodukte sind vor allem morgens erlaubt. Nudeln und Kartoffeln sollten ebenfalls reduziert werden, allerdings muss man nicht jeden Tag nach diesen Vorgaben essen um abzunehmen. Beginnen sollte man mit einem perfekten Tag. Dieser perfekte Tag wird sorgfältig geplant. Er beinhaltet nicht nur die richtige Ernährung sondern auch Muskeltraining und moderates Ausdauertraining. Für das Muskeltraining braucht man kein Fitnessstudio, die Gymnastikübungen aus dem Buch reichen aus. Hinzu kommt noch ein Motivationstraining. In der ersten Woche reichen drei Tage nach Patric Heizmann, in den folgenden Wochen werden die Heizmann Tage auf 6 Tage in der Woche gesteigert, einen Tag hat man nun noch, um nach alten Gewohnheiten zu essen.

 

Durch das Programm wird die Fettverbrennung angekurbelt und geht auch im Schlaf weiter. Man darf sich immer satt essen und braucht nie zu hungern, auch Zwischenmahlzeiten sind erlaubt. Man darf alles essen, nur nicht zu jedem Zeitpunkt. Das Motivationsprogramm aus dem Buch hilft den Kampf gegen den inneren Schweinehund zu gewinnen und das notwendige Durchhaltevermögen aufzubringen.

Das Buch mit dem Ausführlichen Programm von „Ich bin dann mal schlank“ enthält viele Rezepte für Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Snacks. Das Rezeptbuch bringt weitere Anregungen und enthält eine Fülle von weiteren Rezepten zum Programm.

 

Abnehmen mit Kombucha

Kombucha wird häufig zur Unterstützung bei einer Diät empfohlen. Er soll den Stoffwechsel anregen, die Energie steigern und sogar zu einer schönen Haut verhelfen. Man kann ihn selbst ansetzen oder als fertiges Getränk kaufen.

Kombucha ist eigentlich nichts anderes als fermentierter Tee. Dies bedeutet also, dass ganz normaler, gesüßter Tee, oft wird zum Beispiel Grüner Tee bevorzugt, durch eine natürliche biologische Reaktion in das sogenannte Kombucha umgewandelt wird. Dieser Vorgang findet mithilfe des Kombucha- oder auch Teepilzes statt. Um hier jedoch jeglichem Ekel vorzubeugen, ist hierbei zu betonen, dass Kombucha selbst auf keinen Fall einen Pilz darstellt. Stattdessen bezeichnet dieser Begriff, unter dem die westliche Welt heute ein kühles, zur Erfrischung geeignetes Getränk versteht, nur eine Kombination aus verschiedenen Essigsäurebakterien und unterschiedlichen Hefen. Der sonderbare Name dieses neuartigen Getränks stammt wahrscheinlich aus Japan. In diesem Land wird ein ähnlich anmutendes Getränk schon seit einer kleinen Ewigkeit als „Kombucha“, auf Deutsch „Algentee“, bezeichnet und gerne getrunken.

Heute wird das Getränk in der ganzen westlichen Welt konsumiert und deshalb bereits industriell hergestellt. Angeblich ist es nämlich sehr gut für die Gesundheit, weckt also deshalb das Interesse vieler Bevölkerungsteile. Man sollte jedoch darauf achten, dass nicht zu viel Zucker enthalten ist.

Doch Kombucha scheint auch noch eine weitere Eigenschaft zu haben. So soll man bei regelmäßigem Konsum des Getränks leichter abnehmen können. Die positive Unterstützung der eigenen Diät kann hierbei folgendermaßen erklärt werden. Zum gesunden und längerfristigen Abnehmen ist ein aktiver Stoffwechsel des eignen Körpers äußerst wichtig. Das Getränk Kombucha soll den Stoffwechsel unterstützen. Durch einen optimalen Stoffwechsel wird nämlich die Fitness im eigenen Körper gesteigert, sodass eine Diät durch ausreichend Bewegung perfekt unterstützt werden kann. Grundlage des Abnehmens ist außerdem eine gesunde Tätigkeit des Darms. Auch auf diese Weise kann Kombucha eine Diät vorantreiben, denn die Verdauung wird auf ganz natürliche Weise angeregt. Natürlich sollte eine Diät nicht ausschließlich auf Kombucha basieren, sondern stattdessen sollte auch die körperliche Aktivität stets gefördert werden und auf eine gute und ausgewogene Ernährung geachtet werden. Aber ballaststoffreiche Ernährung wie zum Beispiel Obst und Gemüse in Kombination mit diesem Energie liefernden Getränk kann wahre Wunder bewirken und dem ganzen Körper neue Freude an der Bewegung verleihen.

Kombucha werden noch weitere positive  Wirkungen auf den Körper nachgesagt, so soll er das Immunsystem stärken und entschlacken und entgiften. Er wird von Alternativmedizinern häufig empfohlen, einen wissenschaftlichen Nachweis gibt es jedoch bisher nicht.

 

Abnehmen und Ernährung nach den 5 Elementen

Die Ernährungsform nach den 5 Elementen basiert auf dem jahrtausendalten Ernährungssystem, einer der Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Im Mittelpunkt dieses Systems stehen nicht nur Nährstoffe und Kalorien, sondern das energetische Potential der Lebensmittel und ihre Zugehörigkeit zu einem der erwähnten 5 Elemente.

Obwohl diese Ernährungsform nichts mit einer kurzzeitigen Diät zu tun hat, führt diese Art des Kochens allein schon wegen der meistens sehr fettarmen Zutaten der Asienküche zum genussvollen Abnehmen. Und trotz der asiatischen Anlehnung werden bei der 5 Elemente Ernährung nicht nur entsprechende, typisch asiatische Lebensmittel, sondern auch regionale Zutaten verwendet.

Die Grundlagen der uralten asiatischen Lehre sind Lebensmittel, welche den 5 Elementen zugeteilt werden:

  • Holz (steht für Produkte mit saurem Geschmack – hierzu gehören unter anderem Tomaten, Essig, Orangen, Huhn, Weizen)
  • Erde (steht für Produkte mit süßem Geschmack – hierzu gehören unter anderem Kartoffeln, Mais, Karotten, Eier, Butter, Rindfleisch)
  • Feuer (steht für Produkte mit bitterem Geschmack – hierzu gehören unter anderem Rucola, Rote Beete, Roggen, Schafskäse)
  • Metall (steht für Produkte mit scharfem Geschmack – hierzu gehören unter anderem Gänsebraten, Zwiebeln, Senf)
  • Wasser (steht für Produkte mit salzigem Geschmack – hierzu gehören Wasser, Salz, Oliven, Fisch, Hülsenfrüchte)

Neben den Geschmacksrichtungen sind auch die Temperatur (kühlend, wärmend, neutral) sowie Konsistenz und Farbe des Essens wichtig. Dabei steht das Individuum im Zentrum der 5 Elemente. Was einem Menschen gut bekömmlich ist, kann dem anderen bitter aufstoßen. So werden auf der Basis eines Befundes (zum Beispiel durch einen Ernährungsberater) für jede einzelne Person Ernährungsempfehlungen ausgesprochen, welche auf die jeweiligen Bedürfnisse sowie den Gesundheitszustand angepasst sind. Dank der gesunden und ausgewogenen Ernährung sollen Yin und Yang, die beiden Energieflüsse im Organismus, gestärkt werden und ein Gleichgewicht im Körper schaffen.

Die 5 Elemente Ernährung ist generell als fettarme und kohlenhydratreiche Mischkost zu beschreiben. Insbesondere pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Getreide (zum Beispiel Hirse, Gerste, Mais), bestimmte Fleischsorten und wenig Fett stehen im Mittelpunkt.

Das Essen ist im Gegenteil zu vielen Diäten schmackhaft, gut bekömmlich, sättigend, nährend und ausgewogen. Ein weiterer Vorteil der Ernährung nach den 5 Elementen ist, dass die Gerichte einfach zuzubereiten sind und unseren Körper mit allem nötigen versorgen. Mangelerscheinungen, was bei einer Diät oft der Fall ist, sind bei der 5 Elemente Ernährung also nicht zu befürchten. Wenn Sie also Wert auf eine balancierte und ausgeglichene Küche legen, Ihrem Körper was Gutes tun, dabei gleichzeitig an Gewicht verlieren wollen, dann sollten Sie sich mit der 5 Elemente Ernährung befassen.

Abnehmen ohne Kohlenhydrate

Eine Ernährungsweise zum Abnehmen, bei der ein gänzlicher Verzicht auf Kohlenhydrate erfolgt, wird als No Carb Diät bezeichnet. Die abgeschwächte Form, bei der nur in geringem Maße Kohlenhydrate konsumiert werden, ist als Low Carb Diät bekannt. Beide Prinzipien legen dabei den Schwerpunkt auf den Verzehr von Eiweißen und Fetten, um ideale Ergebnisse in der Körperfettreduktion zu erzielen.

Die No Carb Diät geht zurück auf die Ernährungsweise der arktischen Ureinwohner – den Inuit. Diese leben die meiste Zeit des Jahres ausschließlich von tierischen Eiweißen und Fetten. Der kanadische Forscher Vilhjalmur Stefansson lebte eine Zeit lang mit den Inuit zusammen und teilte währenddessen auch deren Essgewohnheiten. Nach seiner Rückkehr in die Heimat ernährte er sich weiterhin nur von tierischen Nahrungsquellen und ließ sich dabei medizinisch überwachen. Das Ergebnis: trotz vieler Befürchtungen konnte er sich am Ende des Versuches einer zweifelsfreien Gesundheit erfreuen. Mit der zunehmenden Beliebtheit der Low Carb Diät seit den 1970er Jahren, betreiben bis heute einige Verfechter die extreme Form dieser Ernährungsform – ganz ohne Kohlenhydrate. Eine sehr strenge Form von Low Carb ist die Atkins Diät.

Für den theoretischen Hintergrund von No Carb gelten die gleichen Ansichten des Low Carb Prinzips. Kohlenhydrate sind die Grundnährstoffe des menschlichen Körpers, die am schnellsten Energie bereitstellen. Egal ob kurz- oder langkettige Kohlenhydrate – sie werden nach der Aufnahme ins Blut in Glucose umgewandelt und durch das Hormon Insulin in die Zellen transportiert. Sind diese versorgt, wird der Überschuss als Glykogen in der Leber gespeichert. Sind auch deren Kapazitäten ausgereizt, wird der Rest in Fettzellen abgelegt. Geschieht dies kontinuierlich, wachsen mit der Zeit die Fettreserven. Dies ist die erste Tücke von Kohlenhydraten. Eine zweite lauert in den Schwankungen des Blutzuckerspiegels, die mit deren Konsum einhergehen. Je nach Art der verzehrten Kohlenhydrate steigt der Spiegel zunächst mehr oder weniger stark an, um nach dem Transport der Glucose in die Zellen erneut abzufallen. Dieses Absinken bewirkt immer ein neues Hungergefühl und einen neuen Kohlenhydratkonsum. Letztlich herrscht ein ständiger Kreislauf.

[adsense]Eiweiße und Fette hingegen umgehen das ungünstige Schwanken des Blutzuckerspiegels. Beiderseits bedarf es viel länger, ehe der Körper aus den Stoffen Glucose gewonnen hat, welche die Zellen mit Energie versorgt. Das bewirkt ein langsames aber stetes Ansteigen und Absinken des Blutzuckerspiegels. Somit kann eine andauernde Sättigung gewährleistet werden. Während Verfechter von Low Carb Kohlenhydrate mit einem niedrigen glykämischen Index in einem geringen Maße tolerieren, z. B. in der Glyx-Diät verzichten No Carb Anhänger gänzlich auf den hungerinduzierenden Nährstoff.

Als vorteilhaft bei dieser Ernährungsweise zum Abnehmen erweist sich die konstante Sättigung infolge umgangener Blutzuckerschwankungen. Weiterhin wird davon ausgegangen, dass ein hoher Kohlenhydratkonsum eine Insulinresistenz bewirken kann. Die Körperzellen sprechen dabei kaum noch auf das Hormon an und verlangen ständig nach diesem. Auch dies soll durch No Carb verhindert werden. Viel eher wird der Körper durch den gänzlichen Verzicht auf Kohlenhydrate darauf trainiert, körpereigenes Fett zur Energiegewinnung zu nutzen, was sich unterstützend auf die Gewichtsreduktion auswirkt. Die Diät ermöglicht darüber hinaus eine ausreichende Versorgung des Körpers mit lebenswichtigen Fettsäuren und fettlöslichen Vitaminen.

Nichtsdestotrotz betrachten viele Ernährungswissenschaftler die No Carb Ernährung als Gefährdung für die Gesundheit. Da selbst Obst, ein Großteil der Gemüsesorten und Nüsse über relevante Anteile an Kohlenhydraten verfügen, bewirkt ein Verzicht auf diese Nahrungsmittelgruppen nicht nur eine starke Einschränkung der geschmacklichen Variabilität des Speiseplans, sondern auch eine Einbuße an lebenswichtigen Pflanzenstoffen. Dazu zählen zunächst Vitamine und Mineralstoffe, aber auch sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe. Gerade letztere werden immer häufiger mit einer Reduktion des Risikos, an Krebs oder anderen Zivilisationserkrankungen erkranken zu können, in Verbindung gebracht. Im Rahmen einer No Carb Diät werden diese Substanzen jedoch kaum aufgenommen. Stattdessen wird der Organismus mit Purin und Cholesterin belastet. Beide Stoffe finden sich in tierischen Eiweißquellen und können Gicht und Fettstoffwechselstörungen hervorrufen. Nicht zu vergessen sind Probleme wie Verstopfungen und Blähungen, die mit der Verdauung von eiweiß- und fettreichen Lebensmitteln einhergehen können.

Aufgrund der Vor- und Nachteile ist individuell abzuschätzen, welche Ernährungsform geeignet ist. Die selben Vorteile der No Carb Diät können in gewissem Maße sicherlich durch eine Low Carb Ernährung gewährleistet werden. Dabei findet allerdings keine derartig immense Einschränkung des Speiseplans statt, wie es bei einem Verzicht auf Kohlenhydrate der Fall wäre. Low Carb hat sich mittlerweile durch zahlreiche Studien gesundheitlich und im Sinne der Gewichtsreduktion bewährt. Viele Menschen verzichten nur abends auf Kohlenhydrate wie in der Schlank im Schlaf Diät. Für die No Carb Diät bestehen vergleichsweise derartige Erkenntnisse nicht in ausreichender Form.

BCM Diät

Das BCM Diät- und Ernährungsprogramm

Die Vorteile von BCM auf einen Blick:

– Große Produktvielfalt: Shakes + Suppen und Riegel in vielen   unterschiedlichen Geschmacksrichtungen

– BCM Produkte enthalten alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine

> Vermeidung von Nährstoffmangel

– Einfache Zubereitung der BCM Produkte, kein aufwendiges Extra-Kochen oder aufwendiges Punkte und Kalorien zählen.

> Leicht in jeden Alltag zu integrieren

 

– Diäterfolg kann langfristig besser gehalten werden

> Wissenschaftlich erwiesen

– Trotz Diät einmal am Tag sein Lieblingsgericht essen

> Es gibt keine Verbote bei BCM

 

BCM_Basic_FrauenWie funktioniert das Abnehmen mit BCM?

Die Basis von BCM und gleichzeitig ein wichtiger Faktor für den Diäterfolg, ist das Drei-Mahlzeiten-Prinzip. Werden nur drei Mahlzeiten am Tag gegessen, bleibt der Insulinspiegel in den Pausen zwischen den Mahlzeiten niedrig, sodass die Fettverbrennung zwischen den Mahlzeiten möglich ist. Der Abnehmende isst also insgesamt drei Hauptmahlzeiten täglich und verzichtet bewusst auf Zwischenmahlzeiten. Zwei Mahlzeiten werden durch die leckere BCM Produkte ersetzt, die es in zahlreichen Geschmacksrichtungen als süße Shakes, als herzhafte Cremesuppen oder als praktische Riegel gibt. Die dritte Mahlzeit wird als Mischkost Mahlzeit mit ca. 600 kcal ganz nach „Appetit und Laune“ zusammengestellt. So kann man trotz Diät sogar weiterhin seine Lieblingsgerichte essen. Im BCM Programm gibt es nämlich keine Verbote. Über 10.000 BCM Rezepte unterstützen den Anwender dabei seine Mahlzeit ideal zusammenzustellen. So wird auch dauerhaft ein neues Essverhalten erlernt, wodurch die Gefahr des JoJo-Effekts gemindert wird.

BCM_Basic_SchuesselBCM Produkte

 

Die BCM Produkte liefern pro Mahlzeit jeweils nur ca. 200 kcal und sättigen ca. 4-6 Stunden, also bis zum Verzehr der nächsten Mahlzeit. Dabei versorgen sie den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen, einschließlich Vitaminen und Mineralstoffen, sodass eine Nährstoff-Unterversorgung – die bei vielen anderen Diäten auftreten kann – verhindert wird. Der Shake und die Suppe werden jeweils mit 300 ml fettarmer Milch zubereitet. Wahlweise können die Shakes auch mit Magerquark, Joghurt, Buttermilch oder Kefir angerührt werden. Die BCM Riegel sind mit ihrer knusprigen Konsistenz eine perfekte Ergänzung zu den süßen Shakes und pikanten Suppenmahlzeiten: Vor allem sind sie praktisch für unterwegs. Die BCM Produkte können telefonisch unterder kostenlosen Rufnummer 00800 2500 3500 oder im Online Shop bcm.de. oder direkt in den BCM Beratungsstellen bezogen werden.

Unterstützung vom BCM Team

Die BCM Produkte können problemlos über das Internet bestellt werden. Fragen rund um das BCM Programm kann der BCM Anwender jederzeit bei der kostenlosen BCM Hotline klären (00800 2500 3500).

Wirksamkeit erwiesen

Die Wirksamkeit des BCM Diät- und Ernährungsprogramms wurde in zwei wissenschaftlichen Studien1, unter anderem in einer von Prof. Dr. Westenhöfer, Diplom-Psychologe am Fachbereich Ökotrophologie an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, bestätigt. Auch Stiftung Warentest bescheinigt die Qualität des Programms2.

1 Studien: Lean Habits Study, MIRA

2 Stiftung Warentest:  test spezial Mai 2005: „empfehlenswert“ bei Personen mit BMI > 30

Nutriscreen

Mit dem PC zum Traumgewicht

Nutriscreen – Die volle Ernährungs-Kontrolle

Ernährungsfragen liegen voll im Trend. Fast die Hälfte aller Deutschen wiegen zu viel. Und laut Infratest sind 78 % der Meinung, dass Angaben über den Nährwert eines Lebensmittels hilfreich sind, um sich gesund zu ernähren.

Mit  Nutriscreen holt man sich jetzt die volle Ernährungs-Kontrolle auf dem Computer. Einen elektronischen Ernährungs-Berater, der so einfach zu bedienen ist, dass man ihn täglich mit nur ein paar Mausklicks mit allen wesentlichen Ernährungs- Informationen füttern kann, der übersichtlich und auf einen Blick anzeigt, wo noch Nährstoff-Bedarf besteht und wo man die Bremse ziehen sollte und der über die meisten Lebensmittel Auskunft gibt, die üblicherweise zum täglichen Bedarf gehören.

Im Mittelpunkt steht ein elektronisches Ernährungs-Tagebuch in das die konsumierten Lebensmittel mit  nur wenigen Mausklicks eingetragen werden. Augenblicklich zeigt ein farbiges Balken-Diagramm die erreichten Nährwerte an. Und zwar prozentual für den individuellen Bedarf jedes einzelnen Nutzers.

Alle Empfehlungen für Kalorien, Eiweiß, Fett, Mineralien und Vitamine errechnet das Programm automatisch, dazu werden einfach nur in den Benutzerdaten Geburtsdatum, Geschlecht, Körpergröße und Gewicht eingetragen. Durch die zusätzliche Auswahl einer Aktivitäts-Stufe von Passiv bis Schwerarbeit errechnet sich der tägliche Kalorien-Bedarf. Diesen setzt das Programm je nach Über- oder Untergewicht herab oder herauf.

Wer bestimmte Ernährungs- oder Fitness-Ziele verfolgt oder Diät leben muss, kann jeden der 17 wichtigsten Werte individuell anpassen, indem er einfach den automatisch errechneten Wert überschreibt. So könnte zum Beispiel ein Kraftsportler den Eiweiß-Wert ganz nach eigenen Wünschen erhöhen oder jemand der unter Bluthochdruck leidet, den Natriumwert vermindern. Ab sofort richten sich die Balken-Diagramme im Ernährungs-Tagebuch nach den neuen Angaben. Die  Lebensmittel werden mit einem einfachen Mausklick aus einer Datenbank mit über 10.000 Nahrungsmitteln in den Tagesverbrauch übertragen. Als Mengenangaben dienen größtenteils übliche Portionen, so dass ein lästiges Gewichts-Umrechnen weitgehend entfällt.

Ebenso einfach können sie auch wieder aus dem Tageskalender entfernt werden, sollte man sich mal verklickt haben. Um die Sache möglichst übersichtlich zu gestalten, sind die Lebensmittel in 23 Kategorien von Backwaren bis Wurst & Aufschnitt eingeteilt.

Eine Favoriten-Auswahl erhöht die Übersichtlichkeit noch einmal beträchtlich. Hier befinden sich nur wenige Datensätze, in denen das gesuchte Lebensmittel schnell gefunden wird. Alle aus der Gesamtliste einmal übernommen Lebensmittel werden automatisch in die Favoriten-Liste übernommen, so dass das Programm ganz von selbst dem Geschmack des Benutzers lernt. Natürlich können versehentlich in die Favoriten-Liste übernommene Lebensmittel daraus auch wieder entfernt werden.

Die meisten von uns haben feste Ernährungs-Gewohnheiten. Dies wird in einer Wochen-Ansicht genutzt, aus der man beispielsweise die Frühstücks-Zusammenstellung  von gestern in das aktuelle Datum übernimmt. Oder man speichert eine frühere Mahlzeit als Rezept ab. Ebenso, wie man sich auch jedes andere beliebige Rezept ganz nach Belieben zusammenstellen kann, auf Wunsch auch mit integriertem Foto. Dadurch wird das Ernährungs-Tagebuch noch bequemer gehandhabt.

Alle Nahrungsmittel lassen sich nach bis zu 27 Nährwerten wie Energieträgern, Mineralien oder Vitaminen beliebig auf- oder abwärts sortieren. So werden die für das jeweilige Ernährungs-Ziel besten Lebensmittel schnell aufgefunden. In einem Detail-Fenster kann man sich auch eigene Lebensmittel eingeben. Zu den bereits vorhandenen Nahrungsmitteln gibt es hier weiterführende Informationen, für Neugierige oder Ernährungs-Experten auch komplette Nährwert-Analysen mit teilweise über hundert Einzelwerten.

Die angegebenen Nährwerte entstammen renommierten Quellen wie dem amerikanischen Landwirtschafts-Ministerium und anderen namhaften Instituten. Ein ausführliches Quellenverzeichnis befindet sich am Ende der mitgelieferten Dokumentation. Die errechneten Individual-Werte  beruhen auf Empfehlungen bekannter Institutionen wie der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, dem Institute of Medicine, National Academies, USA, der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der European Food Safety Authority (EFSA).

Nutriscreen gibt es als CD bei Amazon.de oder in der Download-Version bei nutriscreen.de.

Pressemitteilung

weitere Informationen beim Herausgeber

Helmut Eberhardt

Am Wäldchen 41

13592 Berlin

Telefon: (030) 39 90 25 32

Telefax: (030) 399 56 96

E-Mail: mail@nutriscreen.de

Die neue Diät von Dr. Stunz fit und schlank mit metabolic power

In „Die neue Diät“ von Dr. Stunz wird ein Konzept vorgestellt, mit dem der Körper vor allem Fett verlieren soll. Das soll durch den Einsatz von Enzymen passieren. Bisher war Fett verbrennen und abnehmen ein langer Prozess, mit dem Ankurbeln der  Enzymen soll es leichter gehen. Die Kombination aus entsprechender Ernährung, Eiweißshakes und einem Sportprogramm aus Kraft- und Ausdauertraining lässt abnehmen und dauerhaft schlank bleiben. Fit und schlank mit metabolic power.

Die „Enzymrevolution“ in der Praxis

In drei Stufen wird man schlank. Die erste Stufe ist die härteste und dauert nur eine Woche. In dieser Woche soll der Körper wieder lernen Fett zu verbrennen. Die Fettverbrennungsenzyme werden durch die Ernährung geweckt, d. h. in der ersten Woche isst man praktisch keine Kohlenhydrate, die Ernährung besteht vor allem aus Eiweißshakes, viel Wasser und einem bunten Salat. Während dieser Ernährung ist nur ein kleiner Spaziergang am Tag geplant, das Sportprogramm beginnt später.

Nach der ersten, harten Woche geht es für drei Wochen auf Stufe 2. Es werden täglich drei Mahlzeiten gegessen, auf Kohlenhydrate wird weitgehend verzichtet. Es gibt immer noch Eiweißshakes, dazu aber normale Mahlzeiten mit Salat, Fleisch und Fisch. Auf dieser Stufe beginnt das Sportprogramm.

Nach insgesamt 4 Wochen sind Stufe 1 und 2 beendet und die ersten Kilos dürften verschwunden sein. Jetzt können auch Kohlenhydratbeilagen eingebaut werden. Es sind Kartoffeln, Nudeln, Brot und Reis in kleinen Mengen erlaubt, auch ein Glas Wein ist hin und wieder möglich.

Die Ernährung von Dr. Stunz basiert auf wenigen Kohlenhydraten und Eiweißshakes wie auch in seiner Strunz Diät. Neben umfangreichen Rezepten zu jeder Stufe findet man noch Hilfen zum Durchhalten, die Sportprogramm und umfangreiche Erläuterungen, warum diese Diät so erfolgreich ist. Wem die Rezepte für das Programm nicht ausreichen kann sich das zusätzliche Rezptbuch besorgen. Die Rezepte aus dem Buch „Diät“ von Dr. Strunz können auch verwendet werden.

Helfen Blitzdiäten beim Abnehmen

diaet02Diese ganzen Versprechungen 10 Kilo und mehr in nur wenigen Wochen sollte man ganz schnell vergessen. Der Wunsch nach schnell Abnehmen von vielen ist ein lukratives Geschäft und je mehr versprochen wird, je besser lassen sich die Produkte zum Abnehmen verkaufen.

Auch Crash Diäten wie Kohlsuppendiät oder Zitronensaftkur versprechen nur einen kurzfristigen Erfolg, damit vielleicht die Hose oder der Rock für den Disco Besuch am nächsten Wochenende passt.

Was passiert im Körper wenn man durch eine Blitzdiät oder Diätmittel die Nahrungszufuhr reduziert. Der Körper schaltet einen Gang runter und passt sich der reduzierten Kalorienzufuhr an und sicher nimmt man am Anfang auch einige Kilo ab, doch der Körper stellt sich auf die geringere Kalorienzufuhr ein und dann ist auch mit dem Abnehmen Schluss.

Steigt man wieder auf seine normalen Essgewohnheiten um, holt der Körper sich die entgangenen Kalorien aber schnell wieder und das Hüftgold kehrt zurück. Nicht nur das, wiederholte Blitzdiäten verstärken den Jo-Jo Effekt und haben oft zur Folge, dass das Gewicht höher ist, als vor der Diät.

Deswegen unser Tipp, den Kalorienverbrauch durch Sport und Bewegung erhöhen und eine gesunde und ausgewogene Ernährung bringt mehr als jedes Diätmittel oder eine Blitzdiät und ist vor allem auch langfristig erfolgreich.

Gesunde kalorienarme Snacks für jede Diät

ernaehrungGerade am Anfang einer Diät hat man Hunger und es macht Mühe die Zeit bis zur nächsten Mahlzeit zu überbrücken. Die Gefahr besteht, nach Süßigkeiten oder irgendwelchen anderen Snacks zu greifen. Damit bringt man den Gesamtkalorienbedarf stark nach oben. Obst ist auch eine Möglichkeit, doch Obst enthält auch eine Menge Fruchtzucker und da kommt so einiges an Kalorien zusammen. Die gesunde, kalorienarme Alternative ist Gemüse. Entweder man isst rohes Gemüse zwischendurch oder man kocht sich eine kalorienarme Gemüsesuppe. In diese Suppe kann man praktisch jedes Gemüse hineingeben, nur keine Hülsenfrüchte. Als Grundlage der Suppe nimmt man Gemüsebrühe. Die Kohlsuppe der Kohlsuppendiät kann man auch verwenden, doch man sollte zur Abwechslung immer mal wieder andere Gemüsesorten verwenden. Diese Suppen, die nur aus Gemüsebrühe und Gemüse bestehen sind kalorienarm und können bei fast jeder Diät zwischendurch gegessen werden. Zusätzlich liefert Gemüse viele Vitamine und Mineralstoffe.

Diät zum satt essen

diaetEine Diät wird oft mit Kalorien zählen, hungern und verzichten gleichgesetzt. Früher waren Diäten mit 1000 Kalorien gängig und man wurde meist nicht satt. Das hat sich auf Dauer nicht bewährt. Viele Diäten arbeiten mit mehr als 1200 Kalorien und versuchen jeden Teilnehmer mit viel Gemüse und Salat satt zu bekommen. Die Firma Weight Watchers hat in ihre aktuelle Diät die 18 Sattmacher eingebaut. Für einen bestimmten Pointswert kann von einem Lebensmittel soviel gegessen werden wie man braucht um satt zu werden. Bei den Weight Watchers Diät gab es schon lange so viele Kartoffeln für zwei Points wie man braucht um satt zu werden. Da sich das bewährt hat, sind weitete 17 Lebensmittel, z. B. Reis oder Müsli, dazu gekommen.

Abnehmen mit der Dät Nanny

abnehmen_mit_der_nanny

Viele übergewichtige Menschen sind mit ihrem Übergewicht allein und versuchen als Einzelkämpfer abzunehmen. Das erweist sich als schwierig und viele Menschen würden sich über Unterstützung beim Abnehmen freuen. Gruppen, die gemeinsam abnehmen, sind oft besonders erfolgreich, solange sie gemeinsam abnehmen und versuchen das Gewicht zu halten. Doch Gruppen sind nicht für alle das richtige und eine Diät Nanny für sich allein wünschen sich viele Übergewichtige zur Unterstützung. In ihrem Buch „Die Diät Nanny“ beschreibt Marion Grillparzer wie sie ein Jahr lang Frank Mansfeld, einen fröhlichen 150 KG schweren Mann, beim Abspecken begleitet und unterstützt hat.

Frank Mansfeld wollte dreißig Kilo abspecken. Doch wie er das bewerkstelligen sollte wusste er nicht. Seine Nachbarin, Marion Grillparzer, Autorin einiger Bücher über die Glyx-Diät, wollte ihm mit Rat und Unterstützung bei stehen und dokumentierte den Weg von Frank Mansfeld in dem Buch „Die Diät Nanny“. Dabei geht es nicht nur um Ernährung sondern auch um Sport, Durchhaltetipps und Stillstände. Es werden nicht nur die Erfolge dargestellt, sondern auch die typischen Tiefen und Rückschläge, die jeder der einmal versucht hat abzunehmen auch kennt.

Die Ernährung wird auf Basis der Glyx-Diät umgestellt. Dabei wird auf Kalorien zählen verzichtet. Ein paar Tage Kohlsuppendiät zum Start und ein paar Eiweißshakes bringen das Abnehmen zu Beginn in Schwung. Statt Verbote gibt es Empfehlungen und kleine Sünden beenden nicht sofort den Diäterfolg.

Beim Sport war Frank Mansfeld nicht so konsequent. Der Crosstrainer wurde nur mäßig benutzt und das von Marion Grillparzer empfohlene Hüpfen auf dem Trampolin nur wenig durgeführt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wurde dann Nordic Walking durgeführt und zum Muskelaufbau ein Vibrationstraining zu Hause durchgeführt. Nach einem Jahr waren dreißig Kilo runter.

Die Empfehlungen der Autorin sind von Lesern leicht nachzuvollziehen und jeder kann die Tipps zu Hause nachvollziehen. Dabei ist es egal ob man 5, 10 oder 50 Kilogramm abnehmen möchte. Nur die Vibrationsplatte für das Muskeltraining ist mit hohen Kosten verbunden, die Alternative wäre ein Fitnessstudio oder Gymnastik mit Unterstützung durch Bänder, Hantel oder DVD´s zu Hause.

 

(Foto Quelle soschoenbistdu – Fotolia.com)

Fit for Fun Diät

Die Fit-for-Fun Diät basiert auf dem drei Säulen Prinzip, dass sich aus Ernährung, Bewegung und Entspannung zusammensetzt. Hält man sich an dieses Konzept, verspricht die Diät erfolgreiches und leichtes Abnehmen. Bei dieser Diät ist die Ernährungsumstellung auf kohlenhydratreiches und fettarmes Essen sehr wichtig. Im Gegensatz zu vielen anderen Diäten braucht man bei der Fit for Fun Diät auf keine Lebensmittel verzichten, sondern lediglich die richtige Kombination von Fetten, günstigen Kohlenhydraten und Eiweiß beachten. Bewegung und Entspannung unterstützen die gesunde Ernährung, so dass dem Abnehmen nichts mehr im Wege steht.

Die Ernährung der Fit for Fun Diät

Damit die Fit for Fun Diät auch erfolgreich wird, ist eine gesunde Ernährung in der richtigen Kombination der Lebensmittel von entscheidender Bedeutung. Das bedeutet Obst, Gemüse, Salate, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte sollten ebenso auf dem Speiseplan stehen, wie Milchprodukte, Fisch, mageres Fleisch, Nüsse, Kräuter, Öle und Eier. Zu Vollkornprodukten zählen zum Beispiel Brot, Reis, Nudeln und Müsli. Der tägliche Speiseplan beinhaltet Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte und Vollkorngetreideprodukte und Milchprodukte. Die bekannte Regel 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst am Tag ist auch hier einzuhalten, zudem werden bis zu 3 mal täglich fettarme Milchprodukte empfohlen. Fisch, Fleisch und Eier stehen ein bis zweimal in der Woche auf dem Speiseplan. Für die Fit for Fun Diät gibt es spezielle Ernährungs-Wochenpläne mit Rezepten die auch für Menschen ausgelegt sind, die nicht immer viel Zeit zum Kochen haben. Zum Abnehmen stehen c.a. 1500 kcal zur Verfügung.

Wie bei eigentlich allen Diäten sollte auch hierbei ausreichend getrunken werden, am besten 2 Liter Wasser täglich. Alkoholische Getränke und Süßigkeiten sollten während der Diät nur in kleinen Mengen verzehrt werden.

Bewegung – ein wichtiger Bestandteil der Fit for Fun Diät

Das 3 Säulen Prinzip, mit welchem die Fit for Fun Diät arbeitet, beinhaltet also auch die Bewegung. Damit das Konzept funktioniert, wird eine Kombination aus Kraftsport und Ausdauersport empfohlen. Es wird empfohlen dreimal wöchentlich für eine halbe bis eine Stunde Sport zu treiben, so dass der Körper wöchentlich zwischen 2000 bis 3500 Kalorien durch Bewegung verbrennt. Sport sollte Spaß machen, deshalb sollte jeder für sich die passende Sportart finden. Schwimmen, Joggen, Walken oder Inlineskaten sind beispielsweise Ausdauersportarten die eine Diät ideal unterstützen, da hierbei viele Kalorien verbrannt werden. Zudem tragen kleine Veränderungen im Alltag wie Treppensteigen statt Aufzug fahren etc. ebenso einen Teil zum erfolgreichen Abnehmen bei.

Abnehmen und entspannen mit der Fit for Fun Diät

Den Körper und Geist zu entspannen ist bei der Fit for Fun Diät ebenfalls ein wichtiger Bestandteil, um erfolgreich abzunehmen. Übergewicht entsteht oft durch Stress und eine hektische Lebensweise, denn um Stress abzubauen neigen viele Menschen dazu mehr zu essen. Nach einem stressigen Tag will man belohnt werden und greift zu Süßigkeiten oder anderen Dickmachern, die dem Körper nicht wirklich gut tun. Deshalb ist es wichtig sich regelmäßig zu entspannen. Bewusstes Entspannen (z.B. Yoga, autogenes Training) sorgt für ein allgemein besseres Wohlbefinden, eine positive Stimmung und hilft nachweislich beim Abnehmen.

Langfristig abnehmen mit der Fit for Fun Diät

Wer sich an die Regeln der Fit for Fun Diät hält, wird dauerhaft erfolgreich abnehmen können. Es soll mit der Diät jedoch auch langfristig eine Ernährungsumstellung herbeigeführt werden, so dass der ungeliebte Jojo-Effekt ausbleibt. Die Fit for Fun Diät besteht aus einem abwechslungsreichen und gesunden Speiseplan, der den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Zudem wird das Programm mit Bewegung und Entspannung ergänzt, so dass die Diät ideale Voraussetzungen zum erfolgreichen Abnehmen schafft. Der Gewichtsverlust stellt sich langfristig ein, ein schnelles Abnehmen ist nicht das Ziel dieser Diät, dafür jedoch ein langfristiges erfolgreiches Abnehmen und mit dauerhafter Ernährungsumstellung auch ohne Jojo Effekt.

 

Schlankheitsmittel versprechen viel und halten oft wenig

Der Sommer kommt mit großen Schritten und genauso schnell wie der Sommer kommt, wollen viele noch schnell abnehmen. Der Bikini soll doch endlich passen beim kommenden Strandurlaub. Da kommt so mancher in die Versuchung den Versprechungen der Hersteller von Schlankheitsmitteln zu glauben und greift zu.

 

schlankheitsmittel_01Was wird da nicht alles Versprochen wie toll die diversen Pillen, Tees oder Pulver wirken sollen. Über 10 Kilo in nur wenigen Wochen und das völlig ohne Sport und Diät, das nächste Pulver löst das Fett und schwemmt es aus den Zellen, ganz abzusehen von den vielen einmaligen Wirkstoffkombinationen die sich auf dem Markt der Diätmittel so tummeln. Die meisten Schlankheitsmittel helfen wenig und leeren vor allem den Geldbeutel derjenigen die mit einer Diätpille möglichst schnell das Gewicht reduzieren wollen.

Der Wunsch nach dem schnell Abnehmen ist natürlich riesig, da ist es kaum verwunderlich, dass viele zu solchen angeblichen Wundermitteln greifen, anstatt auf gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung zu setzen. Nach einer Schätzung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) werden jährlich über 100 Millionen Euro für Schlankheitsmittel ausgegeben. Jeder seriöse Ernährungsberater oder Mediziner warnt vor der Einnahme solcher Schlankheitsmittel, da sie nichts bringen, teuer sind und im schlimmsten Fall noch gesundheitsschädlich. Sehr viele der Produkte werden ausschließlich im Internet angeboten, da vielen auch die Zulassungen für einen seriösen Verkauf etwa in einer Apotheke fehlen. Fast alle Produkte werben mit Aufschriften wie „rein pflanzlich“ oder „natürliche Inhaltsstoffe“, aber in vielen Fällen werden weitere Substanzen die bei uns verboten oder rezeptpflichtig verschwiegen.

Da ist es für den Verbraucher, nicht so einfach zu erkennen, auf was er sich da einlässt. Vor allem Produkte aus Fernost stellen hier oftmals eine Gefahr für die eigene Gesundheit dar. Sie werden für wenige Cent produziert und bei uns als hochwertige Schlankheitsmittel für viele Euro verkauft. Da kann man sich schon freuen wenn nur Vitamine in dem Diätmittel enthalten sind und nicht Substanzen die krank machen.

Unterteilen kann man die Schlankheitsmittel und Wundermittel für die Diät in unterschiedliche Gruppen:

Entwässernde Schlankheitsmittel

Diese Mittel sind unter dem Begriff Diuretika bekannt. Hier wird dem Körper Wasser entzogen, was zu einem geringen Gewichtsverlust führen kann, der aber nicht dauerhaft ist. Die oftmals schnelle Gewichtsabnahme kennt man auch vom Beginn einer normalen Diät, auch da verliert man erst mal Wasser ohne aber Fett zu verbrennen. Nur bei der Diät ist dieser Effekt nach wenigen Tagen vorbei. Nimmt man aber dauerhaft Diuretika zu sich, verliert der Körper neben dem Wasser auch noch Mineralstoffe, dies kann schädlich sein.

Abführmittel

Abführmittel sollen angeblich das Abnehmen unterstützen, die Verdauung in Schwung bringen und entschlacken. Doch auch hier liegt ein Irrtum vor. Die Abführmittel wirken erst im Dickdarm und dort ist die Nährstoffaufnahme bereits abgeschlossen. Man verliert also auch so lediglich Wasser und sehr viel Mineralstoffe. Dies kann ebenfalls zu Schäden an den inneren Organen und Muskeln führen. Zudem macht die dauerhafte Einnahme von Abführmitteln abhängig und führt zu Darmträgheit oder Verstopfung.

Appetitzügler

Ganz oben auf der Beliebtheitsskala beim Abnehmen stehen Appetitzügler. Doch da kann man nur Raten Finger weg, wenn man wirklich dauerhaft und erfolgreich abnehmen will. Zwar stellen sich kurzfristig Erfolge ein, aber bei Appetitzüglern stellt sich schnell ein Gewöhnungseffekt ein, der bis in die Abhängigkeit führen kann. Zudem können Appetitzügler ernsthafte gesundheitliche Schäden hervorrufen. Produkte die Amphetamin oder Ephedrin enthalten sind besonders gefährlich.

Fatburner

Hier lässt schon der Name vermuten, dass Fatburner besonders viel Fett verbrennen sollen. Sie kommen vor allem aus dem Fitness und Bodybuilding Bereich.  Durch Fatburner soll der Stoffwechsel angeregt werden und so mehr Fett verbrannt werden. Substanzen die man in Fatburnern findet sind L-Carnitin, Aminosäuren, Hormone, Enzyme oder Mineralstoffe. Auch einige Tees enthalten Fatburner.  Für die Wirkung der Fatburner gibt es alerdings kaum Belege.

Schlankheitsmittel mit Ballast- und Quellstoffen.

Hierbei handelt es sich um Schlankheitsmittel die im Magen aufquellen und so das Hungergefühl verringern und ein Sättigungsgefühl hervorrufen. In den meisten Produkten sind rein pflanzliche Substanzen enthalten. Dazu muss man aber nicht unbedingt zu einem Schlankheitsmittel greifen, Vollkornprodukte, Gemüse oder Obst enthalten ebenfalls Ballaststoffe, die eine ähnliche Wirkung erzielen. Das Problem an diesen Produkten ist, dass keine echte Umstellung der Ernährung erfolgt und so nach dem Absetzen der Schlankheitsmittel der JoJo Effekt zuschlägt.

Wer dauerhaft abnehmen möchte sollte von Schlankheitsmitteln besser die Finger lassen. Die Fett weg Pille gibt es noch nicht. Zwar kann das ein oder andere Mittel beim Abnehmen helfen, nur Wunder sollten nicht erwartet werden. Vor allem dann ist vorsichtig geboten, wenn man noch die eigene Gesundheit gefährdet.

(foto quelle BVDC – Fotolia.com )