abnehmen-online-13

Abnehmen mit Genuss

Abnehmen mit GenussIn dieser Woche wollen wir bewusst langsam essen und das Essen dabei genießen. Um das Essen genießen zu können sollten wir nichts essen, was nicht schmeckt. Auch wenn ein Lebensmittel als sehr gesund gilt oder angeblich schlank machen soll, lassen wir es weg, wenn wir es nicht mögen. Auf der anderen Seite können wir ruhig mal etwas essen, was wir gerne essen aber nicht so recht in den Diätplan passt, Voraussetzung ist das wir langsam essen und genießen. Zu starker Verzicht auf längere Zeit macht unzufrieden und der Appetit wird immer größer auf das verbotene Nahrungsmittel. Langsam essen und bewusst genießen

 

 Abnehmen mit Genuss

Abnehmen online in kleinen Schritten Woche 6

 week-06

 

 

Langsam essen und bewusst genießen

In dieser Woche wollen wir bewusst langsam essen und das Essen dabei genießen. Um das Essen genießen zu können sollten wir nichts essen, was nicht schmeckt. Auch wenn ein Lebensmittel als sehr gesund gilt oder angeblich schlank machen soll, lassen wir es weg, wenn wir es nicht mögen. Auf der anderen Seite können wir ruhig mal etwas essen, was wir gerne essen aber nicht so recht in den Diätplan passt, Voraussetzung ist das wir langsam essen und genießen. Zu starker Verzicht auf längere Zeit macht unzufrieden und der Appetit wird immer größer auf das verbotene Nahrungsmittel.

 

abnehmen-online-13Wer langsam isst, nimmt insgesamt weniger Energie bis zum Sättigungspunkt auf als Schnellesser. Das hat man bereits in verschiedenen Studien nachgewiesen. Das Sättigungsgefühl im Körper braucht ca. 15 Minuten bis es sich bemerkbar macht. Um das langsame Essen zu üben und bewusst durchzuführen schlage ich für diese Woche folgende Übungen vor:

1. Länger Kauen als normalerweise

Es muss nicht dreißig mal gekaut werden, das geht nur bei besonders fester Nahrung. Aber einfach mal jeden Bissen lange kauen und den Geschmack bewusst genießen.

2. Verwenden Sie kleinere Teller und kleinere Bestecke

Wenn Sie kleinere Teller verwenden haben Sie kleinere Portionen darauf. Ein leerer Teller gibt einem das Gefühl genug gegessen zu haben. Wenn es nicht reicht können Sie ja nach nehmen. Mit den kleineren Bestecken essen Sie weniger. Viele Teilnehmer werden das Gefühl haben es sieht albern aus mit Kinderbestecken zu essen aber es reicht wenn Sie zu Hause mit dem Kinderbesteck essen.

3. Legen Sie während der Mahlzeiten das Besteck aus der Hand

Wenn Sie während der Mahlzeiten das Besteck aus der Hand legen essen Sie automatisch langsamer. Machen Sie eine kurze Pause, trinken Sie etwas und unterhalten Sie sich bewusst wenn Sie in Gemeinschaft essen.

Machen Sie diese Übungen in dieser Woche nach Möglichkeit bei jeder Mahlzeit. Wenn Sie eine Woche konsequent geübt haben essen Sie automatisch ohne darüber nachzudenken langsamer. Sollte das nicht der Fall sein müssen Sie noch eine weitere Woche üben.

Um das Essen besser zu genießen sollten alle Störungen während des Essens ausgeblendet werden. Schaffen Sie sich einen ruhigen und schönen Rahmen für Ihre Mahlzeiten. Beachten Sie dabei folgende Hinweise:

  1. Essen Sie immer an Ihrem Esstisch. Essen Sie nichts im stehen einfach mal zwischendurch. Zu jedem Essen, auch wenn es nur eine Möhre ist, hinsetzen und bewusst essen.
  2. Schalten Sie alle Störungen wie Radio, Fernsehen und lesen aus. In diesem Moment konzentrieren Sie sich nur auf Ihr Essen und Ihre Gespräche während des Essens. Wenn Sie sich unterhalten machen Sie eine kurze Esspause (Besteck weglegen).
  3. Essen Sie mal an einem schönen, dekorierten Tisch. Das macht Spaß und hebt selbst die einfachste Mahlzeit.

Es ist normal, dass man nicht bei allen Mahlzeiten alles perfekt umsetzen kann. Wenn es mal nicht klappt, einfach bei der nächsten Mahlzeit versuchen. Wer häufiger diesen Hinweisen folgt, verinnerlicht die neuen Verhaltensweisen auf Dauer. Man kann davon ausgehen, dass man nach 1-2 Wochen bewusster Veränderung eine neue Verhaltensweise erlernt hat.