Archiv der Kategorie: Diäten

Diät und Abnehmen

Wer abnehmen möchte findet sich im Diäten Dschungel nur schwer zurecht. Nicht jede Diät ist für jeden gleichermaßen geeignet um langfristig abzunehmen. Oft scheitert das Diätvorhaben an der falschen Diät und die Vorsätze werden schnell über Bord geworfen. Viele Diäten sind nur für einen kurzfristigen Einsatz geeignet aber nicht für einen langfristigen Gewichtsverlust.  

Ich will euch auf dieser Seite verschiedene Diäten vorstellen und helfen die richtige Diät zu finden. Auch bei Diäten spielen persönliche Vorlieben eine Rolle.

 

Vor allem mit ganzheitlichen Konzepten, wie etwa der Weight Watchers Diät oder der Brigitte Diät, haben die Teilnehmer zum Teil gute Erfolge beim abnehmen erzielt. Wobei diese Konzepte eher auf gesund abnehmen durch eine entsprechende Ernährungsumstellung abzielen. In den letzten Jahren haben sich Diäten die auf Low Carb Ernährung gegenüber den Low Fett Diäten durchgesetzt. Low Carb Diät, Logi Diät, Schlank im Schlaf oder Atkins Diät sind hier nur einige Beispiele.

 

Der Wunsch schnell abnehmen ist gerade bei Frauen verbreitet. Da wird schnell noch ein Crash Diät, wie die Kohlsuppendiät oder Zitronensaftdiät eingeschoben, damit die nächste Kleidergröße wieder passt. Erfolgreich abnehmen und dauerhaft schlank bleiben wird man so sicher nicht. Aber wer zur nächsten Party ein paar Pfund abnehmen möchte, damit das Kleid wieder passt, kann ein schnelle Diät versuchen.

 

Für den schnellen Überblück über die verschiedenen Diäten gehen Sie auf unseren Diät Überblick von A-Z

Schlank im Schlaf oder SIS

„Schlank im Schlaf“ von Dr. Detlef Pape

Abnehmen im Schlaf, ein Traum für jeden Übergewichtigen, kein Sport, kein Hunger, keine Diät, einfach schlafen und abnehmen. Funktioniert das oder ist es nur ein gut gemachter Werbeslogan? Der Internist Dr. Pape hat in Zusammenarbeit mit anderen Autoren ein Buch herausgebracht das abnehmen im Schlaf verspricht. Wieder eine neue Diät könnte man denken. Was steht hinter diesem Titel „Schlank im Schlaf„?

Die Papediät versucht die Hormone und den Bio-Rhythmus für das Abnehmen zu nutzen. Während wir schlafen verbrennt unser Körper Fett, diese Phase soll effektiv genutzt werden. Das Fett braucht unser Körper um notwendige Reparaturmaßnahmen des Körpers nachts durchzuführen. Um diese Phase effektiv zu nutzen müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein. Ganz ohne Ernährungsregeln geht es dabei nicht, zunächst müssen zur richtigen Tageszeit die richtigen Nahrungsmittel gegessen werden. Bei „Schlank im Schlaf“ kommt es auf die richtige Zusammensetzung von Eiweiß und Kohlenhydraten an. Ziel dieser Ernährung ist das Hormon Insulin in Schach zu halten. Wenn der Körper durch die regemäßige Zufuhr von Kohlenhydraten mehrmals am Tag Insulin ausschüttet kann er in dieser Zeit kein Fett verbrennen. Hinzu kommt, dass die Insulinausschüttung zusätzlich noch den Appetit anregt und es zu Heißhunger auf weitere Kohlenhydrate, meist Süßigkeiten, kommt.

Ackerbauer oder Nomade

Dr. Pape geht davon aus, dass die Menschen unterschiedlich auf Kohlenhydrate reagieren und deshalb die Ernährung unterschiedlich gestalten muss. Er unterscheidet den Typ Ackerbauer und Nomaden. Um sein Schlank im Schlaf Konzept optimal umzusetzen ist zum Start ein Test Voraussetzung mit dem man feststellt ob man Ackerbauer oder Nomade ist. Den Test finden Sie im dazugehörigen Buch und ist mit der Beantwortung ein paar einfacher Fragen durchgeführt. Je nach Testergebnis wird das Programm variiert Man kann auch ohne diese Einteilung mit diesem Programm abnehmen, wenn man gelernt hat, die Mahlzeiten nach einfachen Regeln zu kombinieren. Dazu später unsere Ernährungstipps. Neben der Ernährung wird auch ausreichender Schlaf als eine Voraussetzung für den Erfolg der Diät genannt. Wer dazu noch Sport treibt hat alle wichtigen Voraussetzungen erfüllt.

Schlank im Schlaf – die Insulin-Trennkost

Abnehmen mit Schlank im Schlaf geht das wirklichBei der Insulin-Trennkost gibt es drei Mahlzeiten am Tag, die im Abstand von mindestens 5 Stunden gegessen werden. Auf Zwischenmahlzeiten wird verzichtet. Das hört sich, wenn man an mehr Mahlzeiten gewöhnt ist,   erstmal hart an, der Körper gewöhnt sich nach ein paar Tagen an drei Mahlzeiten und die Zwischenmahlzeiten werden nicht mehr vermisst.

Am Morgen gibt es ein ausführliches Kohlenhydrat-Frühstück. Zu Brot oder Brötchen gibt es Marmelade oder Honig, auch Nutella ist erlaubt. Als Alternative kann auch Müsli gegessen werden, allerdings ohne Milchprodukte, nur mit Saft oder Obst. Alle eiweißhaltigen Nahrungsmittel sind zum Frühstück verboten, es darf also kein Käse, Wurst, Ei oder Joghurt gegessen werden. Das Frühstück soll einem die Energie für den ganzen Tag bringen.

Die Mittagsmahlzeit besteht aus Kohlehydraten und Eiweiß. Die Mahlzeit sollte ausgewogen sein und nach den Prinzipien des gesund abnehmen zusammengestellt sein. Da kann z. B. ein Eintopf mit Fleisch, Gemüse und Kartoffeln gegessen werden, ein Kartoffel- oder Nudelsalat mit Ei oder Fisch mit Gemüse und Reis.

Am Abend wird komplett auf Kohlehydrate verzichtet. Hier wird Fleisch, Fisch, Milchprodukte oder Soja mit Gemüse und Salat kombiniert. Der Insulinspiegel bleibt niedrig und die Weichen für die Fettverbrennung in der Nacht sind gestellt.

Weniger Kohlenhydrate helfen beim Abnehmen

Der Anteil der Kohlenhydrate ist abhängig vom Typ und vom Ausgangsgewicht. So wird z. B. beim Nomaden die Kohlehydratzufuhr mittags reduziert. Die Menge der Kohlenhydrate ist auch vom Ausgangsgewicht abhängig und reduziert sich im Laufe der Zeit mit der Abnahme. Das hat den Vorteil, dass man sich langsam an kleinere Mengen Kohlenhydrate gewöhnt und nicht von ein auf den anderen Tag, wie bei anderen Low Carb Diäten, auf Kohlenhydrate verzichten oder sehr stark einschränken muss.

Da wir alle schnell abnehmen möchten, gibt es noch eine Turbo-Form. Dabei verzichten Nomaden mittags komplett auf Kohlehydrate und nehmen nur morgens welche auf. Die Ackerbauern reduzieren ihre Kohlehydrate am Mittag. Das muss aber nicht jeden Tag so umgesetzt werden, Sie sind in diesem Bereich flexibel und sollten sich nicht zu sehr quälen und verzichten, das führt dazu, dass Sie nicht durchhalten und abbrechen. Essen Sie sich satt und gönnen Sie sich die wohlschmeckenden und einfachen Mahlzeiten aus dem Buch „Schlank im Schlaf“. Dort finden Sie Rezepte zum Konzept wie z. B. Fleisch-Gemüse Topf, Gratinierte Lauchsuppe, Tomaten mit Mozarella oder Kartoffelsalat mit Ei. Im Buch finden Sie einen ausführlichen Rezepte Teil für alle Frühstück, Mittag- und Abendmahlzeiten.

Ausreichend Schlaf zum Abnehmen im Schlaf

Damit das Abnehmen im Schlaf wirksam wird, sollten Sie ausreichend schlafen. Gehen Sie nicht zu spät ins Bett, denken Sie daran, Sie nehmen im Schlaf ab. Der Körper braucht nachts genug Zeit das Fett zu verbrennen. Untersuchungen haben gezeigt, dass zu wenig Schlaf dazu führt mehr zu essen und Übergewicht begünstigt.

Bewegen im Bio-Rhythmus

Abnehmen mit Sport ist schon immer ein erfolgreiches Mittel zur Gewichtsreduktion neben einer Diät gewesen. Bei „Schlank im Schlaf“ soll Sport zum richtigen Zeitpunkt die Abnahme beschleunigen. Neben einem moderaten Ausdauertraining wird Muskeltraining empfohlen. Das Muskeltraining verbessert die Stoffwechselrate durch den Aufbau von Muskulatur. Auch viele Stunden nach dem Training ist der Stoffwechsel aktiver nach einem Muskeltraining und verbraucht mehr Kalorien als in Ruhe. Egal welche Diät Sie durchführen wollen, Muskeltraining ist immer eine sehr gut Ergänzung zur Ernährung und strafft und formt die Figur. Auch beim Sport sind die Empfehlungen für Ackerbauern und Nomaden unterschiedlich. Je nach Typ sollte man mehr Zeit beim Ausdauertraining oder beim Krafttraining verbringen. Beide Typen sollten nicht auf eine Trainingsform verzichten. Als Trainingszeit wird 16 – 20 Uhr empfohlen um die Fettverbrennung nachts zu fördern. Im Buch werden verschiedene Ausdauersportarten und Muskeltraining für zu Hause und Trainingspläne für Einsteiger vorgestellt. Das Muskeltraining wird mit einfachen Trainingsgeräten wie Thera-Bänder durchgeführt, schwere Gewichte sind für den Anfang nicht das richtige Trainingsgerät. Frauen sollten keine Angst haben, dass ihre Muskeln zu stark anwachsen, das passiert nur bei jahrelangem, intensivem Krafttraining.

Fazit zu Schlank im Schlaf

Das Konzept „Schlank im Schlaf“ ist erfolgversprechend, vor allem wenn man sich an die Rezepte aus dem Buch hält und dadurch auch an Kalorien spart. Durch einen reduzierten Anteil Kohlenhydrate hält man den Insulinspiegel niedrig und gibt dem Körper so Gelegenheit am Tag Fett zu verbrennen. Durch den geringen Anteil Kohlenhydrate verbrennt der Körper auch nachts Fett. Hat man sich erstmal an die drei Mahlzeiten am Tag gewöhn fällt es leicht, dem Programm zu folgen und durchzuhalten. Sport ist nicht unbedingt notwendig um abzunehmen, hilft aber sein Ziel zu erreichen. Wenn Sie sich zu Beginn nicht zum Sport motivieren können konzentrieren Sie sich erstmal auf die Ernährung, wer weiß, sind erstmal ein paar Kilos weniger auf der Waage kommt vielleicht die Lust auf Sport.

Einen Erfahrungsbericht mit „Schlank im Schlaf“ können Sie im Artikel Schlank im Schlaf Erfahrungsbericht nachlesen.

Jetzt neu die Büro Diät nach Schlank im Schlaf. Hier werden einfache, schnell zuzubereitende Mahlzeiten für unterwegs vorgestellt.

.

 

Schnell schlank in 24 Stunden bis zu 2 Kilo abnehmen

Obwohl die Strandsaison schon in vollem Gange ist klingt eine Nachricht noch schnell einige Kilos für die Bikinifigur abzunehmen ziemlich verlockend. Die 24 Stunden Diät verspricht genau das was sich alle eigentlich wünschen schnell schlank zu werden in 24 Stunden bis zu 2 Kilo Gewicht verlieren. Aber was ist dran an dem neuen Diät Trend.

Wer so ein Versprechen 2 Kilo in 24 Stunden liest sollte aber auch gleich stutzig werden und wir wollen genauer hinschauen. Entwickelt wurde die 24 Stunden Diät von FIT FOR FUN-Experte und Ernährungswissenschaftler Prof. Dr. Michael Hamm und FIT-Redakteur Achim. In Kombination mit verschiedenen Studien sollen die beiden Experten für Seriosität bei der 24 Stunden Diät stehen.

24 Stunden Diät 2 Kilo abnehmenDer Grund dafür ist klar Programme zum Abnehmen die derartig hohe Gewichtsverluste in kurzer Zeit versprechen gelten vielfach als „Abzocke“ oder auch als gesundheitsgefährdend. Solche Crashdiäten oder Blitzdiäten haben schon so manchem Abnehmwilligen den Stoffwechsel ruiniert und diverse JoJo Effekte ausgelöst.

24 Stunden Diät wie geht es los

Das mit den 24 Stunden stimmt nicht so ganz. Gestartet wird das Programm schon am Freitagnachmittag oder -Abend. Dabei kommt es vor allem drauf an die Kohlenhydratspeicher zu leeren. Wodurch kann man die Kohlenhydratspeicher entleeren? Klar durch intensives Training und damit beginnt man bei der 24 Stunden Diät bereits am Freitag.

Wie funktioniert das Konzept der 24 Stunden Diät

Nach dem die Kohlenhydratspeicher geleert sind muss der Körper auf die Fettreserven zugreifen. Durch verstärktes Training soll so möglichst viel Fett in kurzer Zeit verbrannt werden. Dabei setzt das Programm auf  Intervalltraining, also ein Kombination aus Ausdauer und Krafttraining. Dieses Trainingssystem hat sich auch schon bei anderen Gewichtsreduzierungskonzepten als besonders erfolgreich erwiesen, da gleichzeitig die Muskelmasse durch das Krafttraining aufgebaut und durch das Ausdauertraining der Stoffwechsel in Schwung gebracht wird. Beste Voraussetzungen zum gesund abnehmen.

Für die Ernährung empfiehlt das Programm möglichst auf Kohlenhydrate zu verzichten und dabei mehr auf Eiweiß als Energielieferant zu setzen.

Hier mal eine kurzer Ablaufplan der 24 Stunden Diät

Da ein intensives Sportprogamm ansteht und man dafür auch die entsprechende Zeit braucht macht es am meisten Sinn die 24 Stunden Diät am Wochenende durchzuführen.  Die 24 Stunden stimmen von daher schon nicht, letztendlich benötigt man für das Programm etwa 2,5 Tage

Der Freitagabend dient zum entleeren der Kohlenhydratspeicher. Dies erfolgt über einen ersten  Sportblock während dem keine weitere Kohlenhydrate zugeführt werden.

Am Samstag startet ein zweiter Trainingsblock wieder aus Intervalltraining um viel Fett zu verbrennen. Bei der Ernährung setzt das Programm auf viel Eiweiß, wenig Kalorien und Kohlenhydrate. Die 4 Mahlzeiten setzen sich aus Fisch, Eier, Milch oder Geflügelprodukten zusammen. Mageres Fleisch ist auch erlaubt. Für Frauen gilt während des Programms ein Obergrenze von 800 Kalorien und für Männer von 1000 Kalorien. Die Entwickler des Programms sagen übrigens, wer sich matt und müde fühlt liegt genau richtig, denn dann würde viel Fett verbrannt.

Am Sonntag hat man es endlich geschafft der Sportteil ist erledigt. Jetzt heißt es entspannen und dem Körper Zeit für die Nachverbrennung .

Unser Fazit zur 24 Stunden Diät

Da haben wir mal wieder ein schönes Programm das eigentlich in die Reihe von Zitronensaftkur oder Kohlsuppendiät passt. Hier wird halt Sport mit eingebaut und die Ernährung eiweißreich gestaltet. Da das Programm aber nur 2,5 Tage durchgeführt wird kann es nicht groß schaden. Längerfristig sollte das Programm allerdings nicht durchgeführt werden. Dieses ist aber von den Entwicklern wohl auch nicht vorgesehen. Wer wirklich dauerhaft abnehmen möchte ist mit eine ausgewogenen Ernährung und regelmäßigen Sporteinheiten besser bedient.

Saft Diät jetzt sollen Hungerkuren für den Tod von Peaches Geldof verantwortlich sein

Die Saft-Diät steht ja bei etlichen Stars auf dem Ernährungsplan. Jetzt wird vermutet, dass das it Girl Peaches Geldof ihren Körper durch derartige Hungerkuren so stark geschädigt hat, dass sie letztendlich daran gestorben ist. Zwar die einschlägigen News Magazine groß darüber aber mit solchen Vermutungen sollte man vorsichtig umgehen.

Die Vermutung das Peaches Geldof durch ihr extremes Abnehmen zu Tode gekommen ist begründet sich in einem Bericht der britischen „DailyMail“ wonach Freunde von Peaches Geldorf die Befürchtung hatten, dass sie durch eine extrem einseitige Ernährung zu Schaden kommen könnte. Wie schon gesagt bis jetzt sind es alles Vermutungen da die Obduktion noch nicht vorliegt.

Saft Diät
Bei der Saft Diät gibt es oft nur Zitronensaft. Keine Kalorien und Proteine dies führt langfristig zu Mangelerkrankungen am Körper Foto: www.die-abnehm-seite.de

Die Saft-Diät wird auch von anderen Prominenten durchgeführt

Peaches Geldof hatte vor knapp zwei Jahren erklärte das sie mit der Saft-Diät abnimmt. Top Modelle wie Heidi Klum oder Naomi Campbell schwören ebenfalls auf die Radikalkur zum abnehmen. Wobei Heidi Klum das Master Cleanser Konzept favorisiert. Hier gab es bei Heidi Klum wohl auch einen Sinneswandel da sie früher Anhänger der New York Diät von David Kirsch war. Die scheint ihr aber wohl heute nicht radikal oder schnell genug. Irgendwie auch verständlich wenn man sie so in ihrer TV Show Germanys next Topmodell sieht kann sie an keinem Stück Kuchen oder auch einer guten Curry Wurst nicht so ohne weiteres vorbeigehen. Die Kalorien müssen natürlich irgendwo schnell wieder ausgeglichen werden da passt die Saft-Diät ganz gut

Radikaler wie die Saft-Diät geht es kaum noch

Die Saft-Diät wurde bereits in den vierziger Jahren des letztens Jahrhunderts entwickelt und kam zu Beginn der sechziger als Zitronensaft Kur oder Zitronensaft Diät zu uns. Millionen deutscher Hausfrauen versuchten schon damals mit der Saft-Diät ihre Pfunde loszuwerden. Auch die modernen Diät Formen sehen nicht viel anders aus. Bei Master Cleanser gibt es vor allem viel Zitronensaft, mit etwas Ahornsirup und eine ordentliche Portion Cayennepfeffer und das gleich bis zu 12  mal am Tag. Für Abwechslung sorgt das ein oder andere Glas Wasser. Anderes Variationen der Saft-Diät lassen zumindest Fruchtsäfte in verschiedenen Formen zu.

Kaum Kalorien und keine Proteine

Vor allem die Saft-Diät die nur auf den Zitronensaft setzt gibt dem Körper weder Kalorien noch Proteine. Die Folge ist neben der Gewichtsabnahme auch ein regelrechter Muskelschwund. Gerade das kann man aber um gesund abzunehmen nicht gebrauchen, denn die Muskeln sind diejenigen die das ungeliebte Fett verbrennen. Ein weiterer Nachteil der niedrigen Kalorienzufuhr ist, man kann zwar richtig schnell abnehmen aber nimmt genauso schnell wieder zu wenn „normal gegessen“ wird der JoJo Effekt lässt grüßen.

Wann sollte man die Finger von der Saft-Diät lassen

Ob Peaches Geldof wirklich ihren Körper durch diese Crash Diäten so stark geschwächt hat das sie letztendlich an den Mangelerscheinungen und einem dadurch ausgelösten Herzstillstand gestorben ist können, nur die ausstehenden forensischen Untersuchungen zeigen. Zumindest scheint die ein solche Möglichkeit zu bestehen und die Saft-Diät ist wohl auch bei Magersüchtigen sehr beliebt wo es ähnliche Fälle gibt.

Für diejenigen die wirklich dauerhaft abnehmen wollen kann man nur empfehlen die Finger von solchen Crash Diäten zu lassen. Wer die ganze Geschichte nur kurzfristig anleget um vielleicht 2 oder 3 Kilo für die nächste Party abzunehmen oder auch den Stoffwechsel mal etwas in Bewegung bringen möchte der kann die Saft-Diät für wenige Tage machen und die Betonung liegt da wirklich auf kann. Gesund wird die wird die Saft-Diät auch bei wenigen Tagen Anwendung nicht.

Gerne können Sie auch mit uns im Forum über das Thema diskutieren:

Für den Tod von Peaches Geldof könnte die Saft Diät verantwortlich sein

Shred-Diät schlank in sechs Wochen – die neue Trenddiät aus den USA

Mit der Shred-Diät kommt wieder eine der Trenddiäten über den großen Teich aus den USA zu uns herüber geschwappt. Was auch immer sonst noch versprochen wird eines ist sicher immer dabei „so verlieren Sie viele Pfunde in wenigen Wochen“ bei der Shred-Diät sind es eben gerade mal sechs Wochen. Aber kann das denn überhaupt sein?

Neben dem schnellem Gewichtsverlust muss eine Trend Diät auf jeden Fall versprechen mit unserem Konzept können sie abnehmen ohne zu Hungern. Auch hier macht die Shred-Diät keine Ausnahme. Wer sich aber schon mal durch die verschiedenen Trend-Diäten durchgekämpft hat sollte solche Aussagen immer kritisch hinterfragen.

Die Ernährung bei der Shred Diät sieben Mahlzeiten müssen es sein

Bei der Anzahl der Mahlzeiten ist die Shred-Diät sehr streng. Insgesamt soll man am Tag sieben Mal essen und dabei möglichst kleine Portionen zu sich nehmen. Dabei geht es auch hier wieder darum möglichst zu starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels zu vermeiden, damit eine optimierte Fettverbrennung eintritt. Es darf auch auf keine der sieben Mahlzeiten verzichtet werden. Für viele Berufstätige könnte das schon zu Problemen führen. Auch bei der vorgeschlagenen Kalorienzahl pro Tag, die zwischen 1100 und 1300 liegen soll, kann man zumindest etwas skeptisch werden.

Ohne Bewegung geht es auch bei der Shred Diät nicht

Mindestens 45 Minuten am Tag und das jeden Tag soll man bei der Shred-Diät sein Sportprogramm durchziehen. Dabei muss man sich um mit dem Programm erfolgreich abzunehmen genau an die Vorgaben halten und keinen Tag beim Sport schummeln.

Ein Autor mit Erfahrung in Sachen Diät Programme

Shred-Diät zwei Kleidergrößen ind sechs Wochen
Die Shred-Diät macht strenge Vorgaben bezüglich der Ernährung und des Sports. Verspricht aber zwei Kleidergrößen in sechs Wochen. Foto: www.die-abnehm-seite.de

Auch wenn diese Diät Form vielleicht nicht jedermanns Sache ist der Autor der Shred-Diät Ian K. Smith gilt in den USA auf jeden Fall als Fachmann für Diätprogramme. Mittlerweile wurde er sogar vom Präsidenten der Vereinigten Staaten in einen Gesundheitsrat berufen um den übergewichtigen Amerikanern neue Wege zu einer schlanken Figur aufzuzeigen. Ian K. Smith hat 8 Bücher mit Ernährungs- und Diät Tipps verfasst und sich auch an verschiedenen Aktivitäten zum Themen wie Abnehmen und Ernährung beteiligt. die Shred-Diät stammt schon aus dem Jahr 2012 ist aber erst im Dezember 2013 unter dem Titel „SHRED Die Erfolgsdiät ohne Hungern“ in deutscher Sprache erschienen.

Unsere Meinung zur Shred Diät

Das Konzept wird mit zwei Kleidergrößen weniger in sechs Wochen beworben, das hört sich für viele schon mal sehr verlockend an. Eine Garantie gibt es aber auch bei der Shred-Diät nicht und die doch restriktiven Vorgaben bezüglich der Mahlzeiten und des Sports müssen zwingend eingehalten werden. Damit das Konzept wohl nicht zu eintönig wird hat Smith den einzelnen Wochen eigene Namen gegeben. So startet man mit der ersten Woche die Aufbruch heißt, kommt dann zur Herausforderung  und endet bei der Triumph Woche, dann sollten eigentlich die zwei Kleidergrößen weniger sein. Wer es nicht in den sechs Wochen schafft macht das Programm einfach noch mal.

In unserem Programm abnehmen online finden sie eine einfache Form der Ernährungsumstellung ins 14 Schritten. Laden Sie sich einfach unser kostenloses PDF dazu herunter und starten Sie sofort Download von abnehmen online

In dem Buch von Smith findet man Tipps zur Ernährung um die sieben Mahlzeiten am Tag entsprechend zu gestalten und auch Hinweise wie man das Sportprogramm aufbauen kann.

SHRED – Die Erfolgsdiät ohne Hungern: 6 Wochen, 2 Kleidergrößen, 1 Sensation (Einzeltitel)

Besonders problematisch sind die geringen Kalorienmengen die man während der Shred Diät am Tag zu sich nehmen soll. Mit 1100 bis 1300 Kalorien kommt kaum jemand wirklich zurecht ohne nicht längerfristig Gefahr zu laufen, dass sein Körper in den Hungermodus geht und bei der ersten normalen Nahrungsaufnahme sich der JoJo Effekt einstellt.

Wer die Shred-Diät machen möchte sollte sich das Buch von Smith zulegen und genau den Vorgaben bezüglich Sport und Ernährung folgen die hier gemacht werden. Zwar kann man die Methode immer wieder wiederholen sinnvoller ist es aber eine Ernährungsumstellung langfristig anzulegen, die auch ohne strenge Vorgaben gut durchgehalten werden kann.

Schlank im Schlaf Erfahrungsbericht

Schlank im Schlaf zählt zu einer der Diäten die ein vergleichsweise moderates Ernährungsprogramm anbieten. Das von Dr. Pape entwickelte Programm verzichtet abends auf Kohlenhydrate erlaubt sie aber am morgens. Mehr in unserem Erfahrungsbericht zu Schlank im Schlaf

Schlank im Schlaf Erfahrungsbericht

Ich bin auf das Buch durch einen Artikel in der „Fit for Fun“ aufmerksam geworden. Erst habe ich gedacht wieder eine neue Diät. Doch dann fand ich den Artikel schon sehr interessant und habe mir gleich das Buch bestellt. Neben den Informationen über den Einfluss der Evolution und den Einfluss der Hormone auf unser Gewicht fand ich den Sportteil auch sehr gelungen.

Schlank im Schlaf ErfahrungsberichtSeine Eßgewohnheiten von mehreren kleinen auf nur 3 große Mahlzeiten umzustellen ist zu Beginn nicht ganz einfach. Schließlich hat man uns jahrelang erzählt, wer abnehmen möchte  und schlank bleiben will muss mehrere kleine Mahlzeiten am Tag essen. Anfangs knurrte dann schon mal der Magen nach 3 Stunden und die Zeit wurden einem lang bis die 5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten um waren, aber so nach 2 Wochen hatte ich mich dran gewöhnt. Der Vorteil der 3 Mahlzeiten war ganz klar, ich hab mich nicht so oft am Tag mit Essen beschäftigt, und kam nicht so in Versuchung zwischen durch was zu essen, der Süßigkeitenhunger ließ auch nach.

Hauptproblem war die Menge zu essen. Ich halte mich wirklich für eine gute Esserin, aber 3-4 Brötchen morgens zum Frühstück geht nicht. Mehr als 2 Brötchen sind ausreichen. Da ich bevorzugt Käse zum Frühstück esse, war es ein Problem nur Marmelade oder Nutella zu essen, ich habe es anfangs probiert, später einfach Käse gegessen. Auch die Menge der Kohlehydrate am Mittag sind zu viel, zumindest für mich.

Ich habe folgende Änderungen am Programm vorgenommen und trotzdem in 3 Monaten 5 Kilo abgenommen:

  • 1. Zum Frühstück gab es ein Vollkornbrötchen oder 1 Scheibe Vollkorbrot mit Wurst oder Käse.
  • 2. Mittags gab es weniger Kohlehydrate, ich habe Nudeln oder Kartoffeln gegessen, und zwar eine Menge, die ich für richtig halte, und nicht die vorgeben war. (weniger als vorgeben)
  • 3. Ich habe weniger Sport getrieben als vorgeschlagen und mich nicht immer, aber meistens dran gehalten.

Die vorgeschlagene Menge der Kohlehydrate halte ich für viel zu viel. Ich denke die meisten Frauen können das nicht essen. Ansonsten funktioniert das Programm prima wenn man sich erst mal an die 4-6 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten gewöhnt hat. Auch wenn ich Sport getrieben habe, brauchte ich nicht mehr Kohlehydrate.

Die Rezepte im Buch sind gut, kann man gut nachkochen, es geht meist schnell und man braucht meist gängige Zutaten.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

 

.

 

Steinzeitdiät macht die eiweißreiche Ernährung schlank

Fleisch, Fisch, Beeren gefällig. Dann ist vielleicht steinzeitliche Kost für sie genau die richtige Ernährungsform um die überflüssigen Pfunde loszuwerden. Für wen die Steinzeitdiät wirklich eine Alternative ist erfahren sie bei uns.

Die Steinzeitdiät ist eigentlich keine neue Erfindung

Ganz neu ist die Steinzeitdiät sicherlich aber gerade jetzt zu Beginn des Jahres 2014 voll im Trend. Die Steinzeitkost besteht dabei vor allem aus viel Eiweiß in Form von Fleisch oder Fisch, unterschiedliche Gemüsesorten, Nüsse und Beeren. Kann man wirklich mit der Steinzeitkost abnehmen und wie sehen die Experten die steinzeitliche Ernährungsform.

Viel Fleisch, viel Fisch, Gemüse und Beeren kein Getreide so ähnlich stellen wir uns heute die Steinzeit Kost uns Vorfahren vor. Dabei kann man sicher auch davon ausgehen, dass die Menschen in der Steinzeit auch schlank waren. Was liegt also näher als direkt eine passende Ernährungsform zu entwickeln die sich zum Abnehmen eignet.

Die Steinzeitdiät ist auch unter dem Begriff Paelo Diät bekannt und wird schon 1975 von Walter L. Voegtlin bekannt gemacht. Mittlerweile schwören auch viele Prominente auf die Steinzeitkost, wie etwa Veronica Ferres die in einem Interview mit bilde.de ihr körperliches Wohlbefinden und ihre Gewichtsabnahme in den letzten Wochen neben ihrem täglichen Sportprogramm auch der steinzeitlichen Ernährung zuschreibt.

Die Verfechter der Steinzeitdiät schwören dabei auf eine urzeitliche Ernährung. Letztendlich sind nur Lebensmittel erlaubt die auch schon den Steinzeitmenschen zur Verfügung standen. Dazu zählt natürlich vor allem Fleisch und Fisch, Gemüse, Beeren oder Nüsse. Völlig verboten dagegen sind Getreide oder Milchprodukte. Unsere Vorfahren waren ja Jäger und Sammler und kein Bauern ebenso gab es noch keine Viehwirtschaft oder auch Haustiere im heutigen Sinne.

Die Steinzeitdiät bietet vor allem Fisch und Fleisch

Die Steinzeitdiät ist nicht kalorienärmer wie andere Ernährungsmethoden.

Wer jetzt meint die Steinzeitdiät wäre besonders kalorienarm sieht sich allerdings getäuscht. Schon der hohe Fleischanteil und die unterschiedlichen Sorten an Nüssen sorgen für Kalorien Nachschub. Dabei gilt natürlich auch bei der Urzeiternährung das Kaloriendefizit muss stimmen. Letztendlich werden auch hier weniger Kalorien aufgenommen wieder Körper verbraucht um abzunehmen. Die Steinzeitkost kommt aber mit wenigen Kohlenhydraten aus, da auf Getreide Produkte völlig verzichtet wird. Die Energie für den Muskelaufbau bezieht der Körper hier hauptsächlich aus dem hohen Eiweißanteil bei Fleisch und Fisch.

Viel Eiweiß soll die Pfunde schneller purzeln lassen.

Das Versprechen zumindest die Verfechter der Steinzeitdiät. Der Grund dafür liegt in einem verstärkten Muskelaufbau durch den hohen Eiweißgehalt der Steinzeitkost. Ein weiterer Vorteil des hohen Eiweißgehalts ist das verbesserte Sättigungsgefühl. Wir sind schneller satt und bleiben auch länger satt. Dadurch essen wir weniger und nehmen so auch eine geringere Menge an Kalorien auf. Dies wird auch in einigen Studien zu eiweißreicher Ernährung bestätigt. Die Vorteile des Eiweiß machen sich auch Kraftsportler in Form von Eiweißpulver gerne zu nutzen. Auch viele Diätpulver haben als Grundlage Eiweiß.

Mediziner und Ernährungsexperten sind eher skeptisch.

Das Eiweiß hat allerdings auch Nachteile wenn es in zu großen Mengen gegessen wird. Unser Körper wird durch die normale Nahrungsaufnahme schon mit ausreichend Eiweiß versorgt. Zusätzliches Protein muss verarbeitet werden. So befürchten Mediziner Schädigungen der Nieren oder auch Gicht.

Getreide und Milch Produkte gehören nicht zur Ernährung bei der Steinzeit Diät

Die Steinzeitdiät Anhänger gehen davon aus, dass Getreide oder Milch Produkte unseren Vorfahren nicht zur Verfügung standen und somit auch für unsere heutige Ernährung nicht nur nicht erforderlich sind sondern sich sogar eher negativ auf unsere Gesundheit und dabei vor allem auf das Gewicht auswirken. Dies würde aber bedeuten, dass sich in den letzten 60.000 Jahren unsere Gene nicht an die Änderung der Ernährung angepasst haben. Ernährungsmediziner sehen die Sachlage allerdings in den meisten Fällen anders. Der überwiegende Teil der Mitteleuropäer verträgt Milch oder auch Milchprodukte. Eine Laktose Intoleranz die eventuell die Thesen der Steinzeitdiät bestätigen würde liegt nur bei wenigen vor.

Steinzeitdiät kann man so schneller schlank werden

Die Befürworter der der Urzeit Ernährung werden dies sicher bejahen. Die Gegner der Ernährungsform werden die üblichen Argumente bringen wie „warum soll man sich wie in der Steinzeit ernähren wenn damals die Menschen nur 35 bis 40 Jahre alt wurden“. Allerdings lag die geringe durchschnittliche Lebenserwartung unserer Vorfahren sicher nicht nur an der Zusammensetzung der Ernährung.

Auch für die Steinzeitdiät gilt weniger Kalorien mit der Ernährung aufnehmen wie der Körper durch Grundumsatz und Bewegung verbraucht, heißt abnehmen. Dabei wurden beim steinzeitlichen Ernährungskonzept Anleihen bei anderen Ernährungsarten genommen, die sich dort schon hinsichtlich einer einfacheren und oft schnelleren Gewichtsabnahme bewährt haben. So der teileweise oder gänzliche Verzicht auf schnelle Kohlenhydrate wie bei Schlank im Schlaf oder der Low Carb Ernährung. Ähnliches gilt auch für den erhöhten Verzehr von Eiweiß. Wie bei der Eiweißdiät. Wer das Kaloriendefizit einhält wird mit der Ernährungsweise auch gut abnehmen.

Für wen ist die Steinzeitkost geeignet?

Wer sich gerne von Fleisch. Fisch, Beere oder getrocknete Früchten ernährt liegt mit der Steinzeitdiät richtig. Vegetarier sind von daher außen vor. Gleiches gilt für die Liebhaber von Getreideprodukten wie Brot oder auch Nudeln. Sich dauerhaft nach den Vorgaben der Steinzeitdiät zu ernähren dürfte für viele schwer werden, dafür sich die Regeln die eingehalten werden müssen doch zu restriktiv. Über einen überschaubaren Zeitraum kann man die Ernährung wählen um einige Pfunde Körpeergewicht zu verlieren. Wer dauerhaft abnehmen will sollte eine ausgewogenere Ernährung wählen.

Weiteres zum Thema steinzeitliche Ernährung:
http://www.die-abnehm-seite.de/diaeten/diaeten-zum-abnehmen/paleo-diaet.html

Informationen zur Entwicklung der Menschheit in der Steinzeit
https://www.planet-schule.de/wissenspool/zurueck-in-die-steinzeit/inhalt/sendungen.html

Fettbinder – Entwässerungsmittel und Quellmittel

fettburner_01_150x150Fettbinder werden direkt mit der Nahrung aufgenommen und sollen in der Nahrung enthaltenes Fett sofort binden. So steht das Fett dem Körper nicht mehr zur Verfügung. Die bekanntesten Vertreter dieses Genres sind XLS-Medical oder Formoline L 112, das vor allem in Apotheken verkauft wird. Das Diätprodukt gibt es nicht in Pulver sondern in Kapselform.

Fettbinder – Entwässerungsmittel und Quellmittel

 

Fettbinder werden direkt mit der Nahrung aufgenommen und sollen in der Nahrung enthaltenes  Fett sofort binden. So steht das Fett dem Körper nicht mehr zur Verfügung. Die bekanntesten Vertreter dieses Genres sind XLS-Medical oder Formoline L 112, das vor allem in Apotheken verkauft wird. Das Diätprodukt gibt es nicht in Pulver sondern in Kapselform.

 

fettburner_01_480x318

 

Wer sich allerdings die Beschreibungen der Hersteller durchliest wird schnell feststellen, auch hier geht es nicht ohne Ernährungsumstellung. Auch hier heißt es also weniger Kalorien mit der Ernährung aufnehmen wie man verbraucht ansonsten wird das mit dem Abnehmen nichts. Die Fettbinder werden nach jeder Mahlzeit mit einem Glas Wasser eingenommen.

 

Entwässerungsmittel schlank durch Wasserverlust

Unter diesem Begriff ist die nächste Sorte der Diätpulver einzuordnen die Entwässerungsmittel. Hier muss man sich schon ein wenig Fragen wie man durch Entwässerung überhaupt abnehmen soll. Einer der Anbieter schreibt auf seiner Internetseite. Der Körper besteht zu 75 Prozent aus Wasser. Dadurch das Wasser sich auch zwischen den Zellen einlagert kann sich dies auch mit einigen Kilos mehr auf der Waage bemerkbar machen. Durch das Entwässerungsmittel verliert man daher das Wasser und somit auch Gewicht. Aber eigentlich wollen wir ja kein Wasser abnehmen sondern das Fett reduzierten.  Bei jeder Diät oder bei einer Ernährungsumstellung verliert man automatisch Wasser. Das ist schon daran festzustellen, dass sich das Gewicht in den ersten Tagen oder Wochen oft schnell reduziert der überwiegende Teil davon ist Wasser. Für die Wirksamkeit dieser Entwässerungsmittel gibt es auch noch keinen wissenschaftlichen Nachweis, dieses trifft aber für eigentlich alle Diätpulver zu.

 

Quellmittel Satt ohne zu Hungern

Hierbei geht es um Diätpulver die im Magen aufquellen und so zu einem Sättigungsgefühl führen. Man kann also nicht mehr so viel essen. Im Endeffekt auch wieder das Prinzip weniger Kalorien mit der Nahrung aufnehmen wie unser Körper durch seinen Grundumsatz und die tägliche Bewegung verbraucht. Die Quellmittel und Gelbildner sind Ballaststoffe die im Magen aufquellen und ihn so füllen. Problematisch bei den Mitteln ist wenn die Quellbildung erst im Darm eintritt. Hierdurch kann es zu Verstopfungen führen. Auf jeden Fall ist es wichtig möglichst viel zu trinken während der Einnahme der Mittel. Dies ist aber ein Faktor der bei jeder Diät zutrifft.

 

Sollte man Diätpulver zum Abnehmen nutzen

Die Diätpulver haben einen großen Vorteil. Sie erzielen relativ schnelle Erfolge. Sieht man den Zeiger auf der Waage nach unten „sausen“ bleibt die Motivation weiter abzunehmen erst mal hoch. Diätpulver verbrennen aber kein Fett und sind auch keine dauerhafte Lösung für ein Gewichtsproblem. Es bleibt also auch hier nur die Erkenntnis wer erfolgreich abnehmen will wird um eine Ernährungsumstellung nicht herumkommen. Gäbe es ein Diätpulver das wirklich schlank macht hätte niemand mehr Übergewicht.

 

Weitere zum Thema Diätpulver:

Eiweißpulver und Formular Diätpulver

Diätpulver – lohnen sich die schlank machenden Pülverchen?

Eiweißpulver und Formular Diätpulver

Die Eiweißpulver sind vor allem im Fitnessbereich beliebt, haben sich aber auch bei der Gewichtsreduzierung durchgesetzt. Die verstärkte Eiweißzufuhr soll zu einem schnelleren Muskelaufbau führen. Mehr Muskeln heißt auch mehr Kalorien verbrennen und letztendlich einfacher abnehmen.

 

Eiweißpulver

 

Was macht Eiweißpulver

Das Eiweißpulver gibt es meist in großen Dosen. Almased ist beispielsweise ein Anbieter von Eiweißpulver. Beim Almased Programm nimmt man die ersten 3 bis 10 Tage nur Gemüsebrühe zu sich und die Diätdrinks mit dem EiweißPulver. Dabei wird die Kalorienmenge extrem reduziert. Wenn man am Tag drei Mahlzeiten durch die Diätdrinks ersetzt, kommen knapp 700 Kalorien zusammen. Das man da abnimmt ist völlig klar. Allerdings sollte diese Phase nicht zu lange dauern sonst schaltet der Körper in den Sparmodus und es kommt zum Stillstand beim Abnehmen. Ein ähnliches Prinzip verfolgt auch der Hersteller Multan mit seinen Produkten. Reines Eiweißpulver gibt es aber auch günstiger in Drogerien oder selbst in einigen Supermärkten. Bei den Herstellern der Diätpulver hat man den Vorteil es gibt noch zusätzliche Diät Rezepte und Anleitungen zur Ernährung.

Im Fitnessbereich werden noch einige andere Eiweißpulver angeboten mit unterschiedlichem Anteil an Eiweiß, teilweise bis 85 % Eiweiß, während Almased ca. 50 % Eiweiß enthält. Eiweißpulver enthält nur einen geringen Anteil an Kohlenhydrate und wird gerne als Abendessen genommen

Wo sollte eine Formulardiäteingesetzt werden

Bei Formular Diätpulver sind die gesetzlichen Vorschriften noch weitreichender. Sie enthalten meistens mehr Nährwertstoffe die unser Körper braucht. Auch die Mindestqualität des Eiweiß ist vorgeschrieben. Außerdem sind Proteine und Fette in den Produkten enthalten. Die Formular Diäten werden gerne bei stark Übergewichtigen mit einem BMI von über 30 eingesetzt. Langfristig gesehen sind die Formular Produkte auch keine Lösung da sie das eigentliche Problem einer falschen Ernährung nicht lösen.

Weiteres zum Thema Diätpulver:

Fettbinder – Entwässerungsmittel und Quellmittel

Diätpulver – lohnen sich die schlank machenden Pülverchen?

 

Diätpulver – lohnen sich Pülverchen wirklich

Diätpulver – lohnen sich die schlank machenden Pülverchen?

Lohnt es sich wirklich für Diätpulver Geld auszugeben? Die uns jeden Abend in den TV Spots anlächelnden meist jungen Frauen wollen uns dies zumindest glauben lassen. Da geht es vom flachen Bauch bis zum besseren Wohlbefinden und vor allem um schnell abnehmen. Selbst der JoJo Effekt soll mit einigen der Zaubermittel verhindert werden.

 

Diätpulver - lohnen sie sich zum Abnehmen

 

Die Pulver oder Pillen haben zudem unterschiedliche Wirkungsweisen und sind in diversen Online Shops, Versandapotheken oder auch in den örtlichen Apotheken zu erhalten. Die Preise liegen zwischen 5 und 35 Euro je nach Tagesbedarf und Packungsgröße. Importe aus Asien oder Übersee sollten mit Vorsicht genossen werden. In den Diätpulvern ist nicht immer klar zu erkennen was drin ist.

 

Kann man sich vom Arzt zu Diätpulvern beraten lassen

Die meisten Krankenkassen zahlen die Behandlung oder Beratung bei Übergewicht durch einen Arzt  nur wenn eine Stoffwechselerkrankung vorliegt. Von daher bleibt vielen Ärzten nichts anderes übrig, als auf eine derartige Beratung zu verzichten. Wer eine Beratung zum Thema Diätpulver sucht kann dazu einen Ernährungsberater aufsuchen, in der örtlichen Apotheke nachfragen ob dort eine Beratung angeboten wird oder sich selber im Internet informieren. Da vielfach mit der Beratung aber auch Diätpulver verkauft werden sollen, ist es schwierig eine objektive Beratung zu finden.

Dies zeigt auch ein von der Stiftung Wartentest durchgeführter Test über die Ernährungsberatung in Apotheken. Die Ernährungsberatung in den getesteten Apotheken ist im Regelfall nicht kostenlos. Bei der Dauer der Beratung gab es Schwankungen von wenigen Minuten bis zu 1,5 Stunden. In vielen Fällen versuchten die Berater den Testpersonen ein Diätpulver zu verkaufen. Manchmal auch dann wenn die Personen nicht mal abnehmen mussten sondern schlank waren.

Welche Diätpulver Arten gibt es?

Die Diätpulver sind unterschiedlich im Geschmack, die Inhaltstoffe sind oft zumindest sehr ähnlich, da die Deutsche Diätverordnung den Herstellern ziemlich genau vorschreibt was in den Mitteln enthalten sein darf und was nicht. Vor allem geschmacklich muss man herausfinden was besser zu einem passt. Die Pulver gibt es meist in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Schokolade, Vanille und als Suppenvariante, sie werden einfach mit Wasser angerührt. Diese zubereiteten Portionen sollen Mahlzeiten ersetzen, sättigen und möglichst kalorienarm sein. Zusätzlich zu den Pulvern gibt es oft ein Angebot an Riegeln oder Pillen, die das Abnehmen unterstützen sollen.

 

Neben den Diätpulvern gibt es noch Eiweißpulver. Sie werden häufig im Fitnessbereich zum Abnehmen empfohlen. Eiweißpulver haben einen hohen Eiweiß – und einen niedrigen Kohlenhydratanteil. Sie erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen an ein Diätprodukt , sind aber zur Gewichtsreduzierung geeignet wenn man damit eine Mahlzeit ersetzt. Sie werden oft mit magerer Milch angerührt.

 

Fazit:

Beim Beginn einer Diät können die Mittel durchaus helfen das sich schneller die ersten Erfolge bei der Gewichtsabnahme zeigen und die sind wichtig um die Motivation hoch zu halten. Zudem deuten verschiedene Studien darauf hin, dass man durch ein erhöhte Eiweißzufuhr leichter abnehmen kann und Eiweiß ist in jedem Diätpulver enthalten. Trotz aller Versprechen der Hersteller wird man nicht um eine Ernährungsumstellung herumkommen um dauerhaft abnehmen zu können.

 

Weiteres zum Thema Diätpulver:

Fettbinder – Entwässerungsmittel und Quellmittel

Eiweißpulver und Formular Diätpulver

 

 

Abnehmen mit Vegan for Fit von Attila Hildmann

Eine vegane Ernährung verzichtet auf alle tierischen Produkte. Im Gegensatz zur vegetarischen Ernährung werden keine Eier, Milchprodukte oder Fisch gegessen, nicht mal ein Stück herkömmliche Butter passt zur veganen Ernährung. Nur pflanzliche Produkte wie Obst, Gemüse, Getreide, Nüsse und Samen werden verarbeitet. Es werden Produkte wie Hafermilch, Mandelmus und Seitan verwendet, Produkte die für „Normalesser“ oft unbekannt sind. Diese Ernährung ist arm an tierischen Fetten und kann zu einem Gewichtsverlust führen. Doch das muss nicht automatisch passieren, pflanzliche Fette und Nüsse, Getreideprodukte wie Brot und Nudeln können den Kalorienbedarf nach oben treiben und es wird nichts mit der Gewichtsabnahme. Um die Gewichtsabnahme zu unterstützen hat Attila Hildmann leckere, vegane Gerichte zusammengestellt und in seinem Buch „Vegan for Fit“ veröffentlicht. Diese Rezepte sind fettarm und haben zum Teil wenige Kohlenhydrate. Zum Einstieg und zur Motivation werden in einer Beilage Erfolgsgeschichten veröffentlicht.

Attila Hildmann sieht sein Programm nicht als Diät sondern als Wohlfühlprogramm. In 30 Tagen soll man zu einem Körpergefühl gelangen, Gewicht verlieren und Energie gewinnen. Mit kreativen Rezepten bekommt man Lust auf die vegane Küche. Viel Gemüse sind die Grundlage der Ernährung, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte sorgen für genug Eiweiß. Am Abend werden weniger Kohlenhydrate gegessen um den Gewichtsverlust zu unterstützen. Neben Frühstück, Hauptmahlzeiten und Salat gibt es Rezepte für süße Highlights, die als Belohnung für Sporteinheiten gedacht sind. In diesem Rezeptteil findet man vegane Pralinen, Eis und Kuchen.

Wer sich mit dieser Ernährung beschäftigt wird neue Lebensmittel kennenlernen und feststellen, dass es auch ohne Fleisch und andere Tierprodukte geht. Auch wenn man nicht dauerhaft auf vegane Ernährung umstellen möchte kann man es probieren und vielleicht häufiger ein veganes Gericht in die tägliche Ernährung einbauen. Gemüse, Obst und Salat passt in jede Diät. Rezepte für die vielen kohlenhydratarmen Gerichte passen gut zu Low Carb Diäten. Wer noch mehr Rezepte möchte findet diese in dem Buch „Vegan for Fun“.

Um auf den Geschmack zu kommen habe wir drei Rezepte aus dem Buch veröffentlicht

Spartaner-Hirse Mediterran

Amarant Joghurt Pop mit Himbeeren und Kokosflocken

Zucchini-Spaghetti ala Carbonara

 

Abnehmen und fit werden mit Detlef D! Soost

Der bekannte Choreograph und Juror Detlef D! Soost von Popstars hat eine paar Kilos zu viel auf den Rippen gehabt und hat in nur 10 Wochen 20 Kg abgenommen. Sein Programm zum Abnehmen wurde von Ernährungswissenschaftlern und Profisportlern entwickelt und wurde bisher als Onlineversion angeboten. Nun gibt es auch eine DVD Version.

Mit seinem Programm „10 Weeks BodyChange“ kann man nicht nur abnehmen sondern auch fit und straff werden. Schritt für Schritt wird die Ernährung umgestellt und ab der 3. Woche Sport mit ins Programm eingebaut. Nur 2×20 Minuten in der Woche sollen eine sexy Figur bewirken und helfen das Körperfett abzubauen. Zur Motivation kann auf das Online Tool zugegriffen werden und die Erfolge dargestellt werden.

Die DVD Version besteht aus 3 DVD´s und einem Buch mit Programm, Rezepten und Fitnessübungen. Die Übungen, Ernährungsregeln und Rezepte werden von Detlef D! Soost anschaulich erklärt, Damit hat man die Wahl zwischen den Videos und einem Buch. Gerade wer häufig unterwegs ist kann zu den Informationen im Buch praktisch zurückgreifen.

Die DVD Version „10 Weeks BodyChange“ ist ausschließlich über den riva-Shop: http://www.m-vg.de/riva/shop/article/3011-dvd-10-weeks-bodychange/ erhältlich.

 

Quelle Foto Münchner Verlagsgruppe GmbH

 

Paleo Diät

Die Paleo Diät (auch: Paläo-Diät) ist eine ursprünglich orientierte, proteinreiche und kohlenhydratarme Ernährungsform, die sich nach der Ernährung der Altsteinzeitmenschen vor mehr als 20.000 Jahren richtet. Sie ist deshalb auch unter dem Begriff Steinzeitdiät bekannt. Sie sieht hauptsächlich die Aufnahme von Fleisch und Ackerfrüchten vor. Sie entspricht damit dem Essverhalten der Jäger und Sammler aus dem Zeitalter des Paläolithikum (Steinzeit), woraus sich auch der Name „Paleo Diät“ ableitet. Einige Völkergruppen, darunter die Pygmäen und Inuit, ernähren sich auch heutzutage nach den Prinzipien der Steinzeit-Diät. Die Steinzeiternährung wurde 1975 durch Walter L. Voegtlin bekannt.

Grundlagen der Paleo Diät

Die Paleo-Ernährung erlaubt ausschließlich tierische Produkte wie Fleisch, vorzugsweise Wild, Fisch und Krustentiere, unbehandeltes Gemüse und Obst, Beeren, Nüsse und Kräuter sowie naturbelassenen Honig. Auch getrocknete Früchte mit einem hohen glykämischen Index, z.B. getrocknete Datteln, Feigen und Rosinen, sind erlaubt. Getreide, Zucker, Milch- und industriell gefertigte Produkte werden komplett ausgeschlossen. Eine Ausnahme bilden weiterhin Oliven, da diese zum Verzehr eine vorherige Behandlung erfordern. Die Verwendung von Ölen beschränkt sich auf Mais- und Erdnussöl. Reines Wasser und Kräutertees aus möglichst einheimischen Kräutern und Gewürzen dienen der Flüssigkeitszufuhr. Diese Ernährung soll beim Abnehmen helfen und die Gesundheit fördern.

Medizinische und gesundheitliche Aspekte

Ausgehend davon, dass der Mensch evolutionsbedingt zu den Fleischfressern (Carnivore) gehöre und sein Erbgut sich bis in die heutige Zeit nicht grundlegend verändert habe, kamen verschiedene Wissenschaftler und Mediziner seit 1975 zu der Erkenntnis, dass eine fleischreiche, kohlenhydratarme Ernährung dem Urprinzip des Menschen und seiner darwinistischen Entwicklung am ehesten entspräche. Sie sehen den Beweis unter anderem darin, dass der Urzeitmensch keine der heutigen Zivilisationskrankheiten des metabolischen Syndroms wie extremes Übergewicht, Bluthochdruck, Arteriosklerose, Diabetes und übermäßig erhöhte Cholesterinwerte (Hyperlipidämie, HLP) kannte. Auch die Neigung zu Allergien soll durch die Paleo Diät deutlich gesenkt werden. Durch den Verzehr der Protein- und ballaststoffreichen Kost steigt nach Ansicht der Befürworter der Steinzeit-Diät die Leistungsfähigkeit des menschlichen Körpers.

Kritik an der Steinzeiternährung

Kritiker weisen darauf hin, dass der Mensch sich im Laufe der Evolution seinem Lebensraum angepasst und dadurch seine Ernährung optimiert habe. Es gäbe keine konkreten wissenschaftlichen Belege für die gesundheitlichen Vorteile der Steinzeiternährung. Weiterhin entkräften sie mit Studien die These, dass die menschliche Genetik sich seit der Steinzeit nicht wesentlich verändert habe. Sie stellten vielmehr nahezu 700 Veränderungen in den letzten 10.000 Jahren im Erbgut fest. Der Paleo Diät steht u.a. die Blutgruppen-Diät kritisch gegenüber, die davon ausgeht, dass die Blutgruppe des Einzelnen erheblichen Einfluss nimmt auf die Zusammensetzung der Verdauungssäfte und die Verwertung einzelner Nahrungsbestandteile. Hinzu kommt, dass das menschliche Verdauungssystem für die Verdauung von Fleisch eine vergleichsweise lange Zeit benötigt. Dabei können sich Schadstoffe im Darm anreichern, die über einen längeren Zeitraum gesehen zu einer gesundheitlichen Beeinträchtigung führen können. Bei der Paleo Diät ist es daher umso wichtiger, auf unbehandelte, biologisch einwandfreie Zutaten zu achten und für ausreichend Bewegung zu sorgen, damit die Nährstoffe optimal verwertet werden können. Schwierig ist die Diät für Menschen die wenig oder gar kein Fleisch oder Fisch essen. Es muss alles frisch gekocht werden ohne Fertigprodukte einzusetzen.

Die Dukan Diät

Diese Diät ist nicht neu, wurde jetzt aber wieder bekannt, als Kate Middleton, jetzige Ehefrau von Prinz William, damit vor der Hochzeit abnahm. Die Dukan Diät gehört zu der Familie der proteinhaltigen Diäten, auch als Low Carb Diäten bekannt. Gesetzt wird hauptsächlich auf den Verzehr von magerem Fleisch, Fisch, mageren Milchprodukten und Gemüse. Auf Kohlenhydrate wird weitestgehend verzichtet, was schlussendlich bewirkt, dass der Körper notwendige Energien nicht aus der Verwertung von Kohlenhydraten generiert, sondern Fettreserven auflöst. Der Verzehr von Proteinen soll das Hungergefühl nehmen. Der Begründer der Dukan Diät – Pierre Dukan – teilt die Diät in vier Phasen ein.

 1. Phase – Abnehmphase

Die etwa 7 Tage dauernde erste Phase soll zu einem recht großen Gewichtsverlust innerhalb kürzester Zeit führen. Etwa 2 bis 3 Kilo wird der Anwender verlieren, wenn er sich an folgende Regeln hält: Es dürfen nur magere Proteine gegessen werden. In Frage kommt mageres Fleisch, magerer Fisch und Milchprodukte mit 0 Prozent Fett. Eier dürfen ebenfalls gegessen werden. Einziger Lieferant für Kohlenhydrate sind 1,5 Esslöffel Haferkleie täglich. Außerdem soll der Anwender 2 Liter am Tag trinken, in Frage kommt Wasser oder ungesüßter Tee.

2. Phase – Stärkungsphase

Die zweite Phase soll so lange praktiziert werden, bis der Anwender sein Wunschgewicht erreicht hat. Die 2. Phase unterscheidet sich von der ersten Phase dadurch, dass nun schrittweise die Zufuhr an Kohlehydrate erhöht wird und zusätzlich Gemüse gegessen werden darf.

Das Gemüse soll stets gemeinsam mit den Proteinen gegessen werden und das nur an jedem zweiten Tag. An den übrigen Tagen sollen wie in Phase 1 nur Proteine gegessen werden. In der Stabilisierungsphase soll die Zufuhr von Kohlehydraten auf täglich 2 Esslöffel Haferkleie erhöht werden. Auf das Trinken von 2 Litern am Tag darf auch in Phase 2 nicht gerüttelt werden.

3. Phase – Konsolidierungsphase

Die Phase dauert etwa 150 Tage bzw. 10 Tage pro abgenommenes Kilo. Diese Phase hat das Ziel, das erreichte Gewicht zu festigen. An zwei Tagen einer Woche darf der Anwender essen, was er möchte. Ein Tag in der Woche ist nach wie vor ein reiner Proteintag, an den übrigen Tagen soll der Anwender sich an die in Phase zwei gefestigten Ernährungsgewohnheiten halten. Etwas abwechslungsreicher darf der Ernährungsplan aber nun aussehen – alle Obst- und Gemüsesorten dürfen nach Lust und Laune verzehrt werden. Außerdem dürfen auch fetthaltigere Proteine, etwa Schweine- oder Lammfleisch, wieder gegessen werden.

4. Phase – Stabilisierungsphase

Ist das Wunschgewicht erreicht, gilt es, diese zu halten. Pierre Dukan empfiehlt, sich ausgewogen zu ernähren, die Zufuhr von Kohlehydraten weiterhin zu erhöhen und auch die neu erlernten Trinkgewohnheiten beizubehalten. Außerdem sollte weiterhin ein Tag der Woche ein reiner Proteintag sein, um das Verbrennen von Fettreserven beizubehalten.

 

Empfehlung zur Dukan Diät

 

Während einer Dukan Diät arbeiten die Nieren auf Hochtouren, da die verstärkt zugeführten Proteine gänzlich in den Nieren verarbeitet werden müssen. Menschen mit einer Nierenschwäche sollten daher keine Dukan Diät durchführen. Der weitestgehende Verzicht von Kohlenhydraten birgt außerdem das Risiko, Heißhungerattacken zu erleiden, die nicht dauerhaft ohne erhöhte Nahrungszufuhr ausgestanden werden können. Aus diesen Gründen eignet sich die Dukan Diät nur für Menschen, die nur eine kleine Menge an Gewicht verlieren möchten.

Im Buch „Die Dukan Diät“ von Dr. Pierre Dukan sind die einzelnen Phasen erklärt und für die praktische Umsetzung gibt es einen Rezeptteil.

 

 

 

Die Schoko Diät von Ruht Moschner

Fast jeder kennt das: Immer wieder nimmt man sich vor, den inneren Schweinehund zu besiegen und endlich abzunehmen. Wieder einmal verordnet man sich eine entbehrungsreiche Diät – und scheitert prompt: Nach wenigen Tagen ist alles beim Alten, das verlorene Gewicht wieder da. Das ist kein Wunder, denn unserem aus der Urzeit stammenden Überlebensmechanismus ist der Wunsch nach Abnehmen fremd. Vermindertes Körpergewicht setzt er mit einer Hungersnot gleich und entwickelt den Drang, das Verlorene schnell wieder zurückzuholen, besonders dann, wenn der Gewichtsverlust durch eine Hungerkur erreicht wurde.

Auch die bekannte TV-Moderatorin und bekennende Genießerin Ruth Moschner hat die Unsinnigkeit des Hungerwahns erkannt und setzt mit ihrer Schoko-Diät gezielt dagegen. Mit Schokolade abnehmen – wer wünscht sich das nicht?

Die Grundzüge der Schoko-Diät

Auch wenn es so klingt: Die Schoko-Diät setzt nicht auf die ausschließliche Ernährung mit Schokolade, sondern ist darauf ausgerichtet, die appetitzügelnden Inhaltsstoffe des Kakaos in positiver Weise zu nutzen. Die grundlegende Ernährung erfolgt auch bei der Schoko-Diät durch normale Lebensmittel: Drei reichliche Mahlzeiten gibt es am Tag. Ihre Zusammenstellung erfolgt nach den Prinzipien des Insulingleichgewichts, was bedeutet, dass abends möglichst keine Kohlenhydrate mehr aufgenommen werden sollen. Für den Einstieg empfiehlt Ruth Moschner, drei Tage lang komplett auf Zucker zu verzichten, um den Insulinspiegel zu beruhigen. Wer ähnliche Diäten (beispielsweise die GLYX-Diät) schon ausprobiert hat, der kennt die nagenden Gelüste, die durch die ungewohnte Kohlenhydrateinschränkung entstehen. So mancher Diätversuch ist an ihnen gescheitert, der Vorteil ist, dass man gleich zu Beginn einige Pfunde schnell abnehmen kann.

Diesem Effekt beugt die Schoko-Diät vor, indem sie dreimal zwei Stücke Schokolade pro Tag enthält, zu essen vor den Mahlzeiten. Ruth Moschner empfiehlt, auf Bitterschokolade mit möglichst hohem Kakaoanteil zu setzen. Bitterschokolade hat aufgrund ihres kaum vorhandenen Zuckeranteils keine negativen Auswirkungen auf den Insulinspiegel, regt aber die körpereigene Endorphinausschüttung an, sodass man sich zufrieden und glücklich fühlt und beim Essen schneller satt ist. Ergänzend zur Diät empfiehlt Ruth Moschner 15-20 Minuten Sport pro Tag, wobei sie auch hier für mehr Spaß und weniger Verbissenheit eintritt.

Unser Fazit zur Schoko-Diät

Die Schoko-Diät arbeitet Hand in Hand mit den Bedürfnissen der Körperchemie. Positiv ist das Augenmerk auf einen niedrigen Insulinspiegel, der langfristig auch vor Zuckerkrankheit schützen kann. Die Ergänzung durch Bitterschokolade bringt weitreichende gesundheitsfördernde Aspekte mit sich. Ein Nachteil ist die Notwendigkeit, Mahlzeiten je nach Tageszeit zusammenstellen zu müssen. Dies kann ein wenig umständlich sein. Abends schnell das übrig gebliebene Frühstücksbrötchen aufessen, das ist im Rahmen dieser Diät nicht möglich. Mit ein wenig Organisation sollte das Problem jedoch zu meistern sein. Die Schokolade wird nur sehr dosiert gegessen, eine ganze Tafel ist nicht drin. Weitere Informationen gibt es im Buch »Die Schoko-Diät« von Ruth Moschner.

Finden Sie die richtige Diät

Man kann mit jeder Diät abnehmen, aber nicht jede Diät ist für jeden geeignet. Allein die Vorlieben für bestimmte Nahrungsmittel und die Abneigung gegen bestimmte Nahrungsmittel sollten berücksichtigt werden. Weiterhin sollten Sie berücksichtigen ob Sie viel oder wenig abnehmen wollen. Wer nur 5 Pfund abnehmen möchte kann eine schnelle Diät wählen wie die Kohlsuppendiät, wer langfristig viel Gewicht verlieren möchte kann unsere Online Diät probieren oder z. B. Schlank im Schlaf.

Wir stellen Ihnen hier über 80 Diäten vor. In den Beschreibungen finden Sie viele wertvolle Hinweise zur Durchführung, Vor- und Nachteile und eine Diäten Übersicht von A-Z um die Diäten schnell zu finden. Sie können auch unseren Diätberater nutzen, er hilft Ihnen eine passende Diät zu finden.

Manchmal muss man eine Diät auch einfach ausprobieren um herauszufinden ob sie die richtige Diät ist. Wer Unterstützung sucht kann sie in unserem Forum finden.