Abnehmen mit Schlank im Schlaf geht das wirklich

Schlank im Schlaf oder SIS

„Schlank im Schlaf“ von Dr. Detlef Pape

Abnehmen im Schlaf, ein Traum für jeden Übergewichtigen, kein Sport, kein Hunger, keine Diät, einfach schlafen und abnehmen. Funktioniert das oder ist es nur ein gut gemachter Werbeslogan? Der Internist Dr. Pape hat in Zusammenarbeit mit anderen Autoren ein Buch herausgebracht das abnehmen im Schlaf verspricht. Wieder eine neue Diät könnte man denken. Was steht hinter diesem Titel „Schlank im Schlaf„?

Die Papediät versucht die Hormone und den Bio-Rhythmus für das Abnehmen zu nutzen. Während wir schlafen verbrennt unser Körper Fett, diese Phase soll effektiv genutzt werden. Das Fett braucht unser Körper um notwendige Reparaturmaßnahmen des Körpers nachts durchzuführen. Um diese Phase effektiv zu nutzen müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein. Ganz ohne Ernährungsregeln geht es dabei nicht, zunächst müssen zur richtigen Tageszeit die richtigen Nahrungsmittel gegessen werden. Bei „Schlank im Schlaf“ kommt es auf die richtige Zusammensetzung von Eiweiß und Kohlenhydraten an. Ziel dieser Ernährung ist das Hormon Insulin in Schach zu halten. Wenn der Körper durch die regemäßige Zufuhr von Kohlenhydraten mehrmals am Tag Insulin ausschüttet kann er in dieser Zeit kein Fett verbrennen. Hinzu kommt, dass die Insulinausschüttung zusätzlich noch den Appetit anregt und es zu Heißhunger auf weitere Kohlenhydrate, meist Süßigkeiten, kommt.

Ackerbauer oder Nomade

Dr. Pape geht davon aus, dass die Menschen unterschiedlich auf Kohlenhydrate reagieren und deshalb die Ernährung unterschiedlich gestalten muss. Er unterscheidet den Typ Ackerbauer und Nomaden. Um sein Schlank im Schlaf Konzept optimal umzusetzen ist zum Start ein Test Voraussetzung mit dem man feststellt ob man Ackerbauer oder Nomade ist. Den Test finden Sie im dazugehörigen Buch und ist mit der Beantwortung ein paar einfacher Fragen durchgeführt. Je nach Testergebnis wird das Programm variiert Man kann auch ohne diese Einteilung mit diesem Programm abnehmen, wenn man gelernt hat, die Mahlzeiten nach einfachen Regeln zu kombinieren. Dazu später unsere Ernährungstipps. Neben der Ernährung wird auch ausreichender Schlaf als eine Voraussetzung für den Erfolg der Diät genannt. Wer dazu noch Sport treibt hat alle wichtigen Voraussetzungen erfüllt.

Schlank im Schlaf – die Insulin-Trennkost

Abnehmen mit Schlank im Schlaf geht das wirklichBei der Insulin-Trennkost gibt es drei Mahlzeiten am Tag, die im Abstand von mindestens 5 Stunden gegessen werden. Auf Zwischenmahlzeiten wird verzichtet. Das hört sich, wenn man an mehr Mahlzeiten gewöhnt ist,   erstmal hart an, der Körper gewöhnt sich nach ein paar Tagen an drei Mahlzeiten und die Zwischenmahlzeiten werden nicht mehr vermisst.

Am Morgen gibt es ein ausführliches Kohlenhydrat-Frühstück. Zu Brot oder Brötchen gibt es Marmelade oder Honig, auch Nutella ist erlaubt. Als Alternative kann auch Müsli gegessen werden, allerdings ohne Milchprodukte, nur mit Saft oder Obst. Alle eiweißhaltigen Nahrungsmittel sind zum Frühstück verboten, es darf also kein Käse, Wurst, Ei oder Joghurt gegessen werden. Das Frühstück soll einem die Energie für den ganzen Tag bringen.

Die Mittagsmahlzeit besteht aus Kohlehydraten und Eiweiß. Die Mahlzeit sollte ausgewogen sein und nach den Prinzipien des gesund abnehmen zusammengestellt sein. Da kann z. B. ein Eintopf mit Fleisch, Gemüse und Kartoffeln gegessen werden, ein Kartoffel- oder Nudelsalat mit Ei oder Fisch mit Gemüse und Reis.

Am Abend wird komplett auf Kohlehydrate verzichtet. Hier wird Fleisch, Fisch, Milchprodukte oder Soja mit Gemüse und Salat kombiniert. Der Insulinspiegel bleibt niedrig und die Weichen für die Fettverbrennung in der Nacht sind gestellt.

Weniger Kohlenhydrate helfen beim Abnehmen

Der Anteil der Kohlenhydrate ist abhängig vom Typ und vom Ausgangsgewicht. So wird z. B. beim Nomaden die Kohlehydratzufuhr mittags reduziert. Die Menge der Kohlenhydrate ist auch vom Ausgangsgewicht abhängig und reduziert sich im Laufe der Zeit mit der Abnahme. Das hat den Vorteil, dass man sich langsam an kleinere Mengen Kohlenhydrate gewöhnt und nicht von ein auf den anderen Tag, wie bei anderen Low Carb Diäten, auf Kohlenhydrate verzichten oder sehr stark einschränken muss.

Da wir alle schnell abnehmen möchten, gibt es noch eine Turbo-Form. Dabei verzichten Nomaden mittags komplett auf Kohlehydrate und nehmen nur morgens welche auf. Die Ackerbauern reduzieren ihre Kohlehydrate am Mittag. Das muss aber nicht jeden Tag so umgesetzt werden, Sie sind in diesem Bereich flexibel und sollten sich nicht zu sehr quälen und verzichten, das führt dazu, dass Sie nicht durchhalten und abbrechen. Essen Sie sich satt und gönnen Sie sich die wohlschmeckenden und einfachen Mahlzeiten aus dem Buch „Schlank im Schlaf“. Dort finden Sie Rezepte zum Konzept wie z. B. Fleisch-Gemüse Topf, Gratinierte Lauchsuppe, Tomaten mit Mozarella oder Kartoffelsalat mit Ei. Im Buch finden Sie einen ausführlichen Rezepte Teil für alle Frühstück, Mittag- und Abendmahlzeiten.

Ausreichend Schlaf zum Abnehmen im Schlaf

Damit das Abnehmen im Schlaf wirksam wird, sollten Sie ausreichend schlafen. Gehen Sie nicht zu spät ins Bett, denken Sie daran, Sie nehmen im Schlaf ab. Der Körper braucht nachts genug Zeit das Fett zu verbrennen. Untersuchungen haben gezeigt, dass zu wenig Schlaf dazu führt mehr zu essen und Übergewicht begünstigt.

Bewegen im Bio-Rhythmus

Abnehmen mit Sport ist schon immer ein erfolgreiches Mittel zur Gewichtsreduktion neben einer Diät gewesen. Bei „Schlank im Schlaf“ soll Sport zum richtigen Zeitpunkt die Abnahme beschleunigen. Neben einem moderaten Ausdauertraining wird Muskeltraining empfohlen. Das Muskeltraining verbessert die Stoffwechselrate durch den Aufbau von Muskulatur. Auch viele Stunden nach dem Training ist der Stoffwechsel aktiver nach einem Muskeltraining und verbraucht mehr Kalorien als in Ruhe. Egal welche Diät Sie durchführen wollen, Muskeltraining ist immer eine sehr gut Ergänzung zur Ernährung und strafft und formt die Figur. Auch beim Sport sind die Empfehlungen für Ackerbauern und Nomaden unterschiedlich. Je nach Typ sollte man mehr Zeit beim Ausdauertraining oder beim Krafttraining verbringen. Beide Typen sollten nicht auf eine Trainingsform verzichten. Als Trainingszeit wird 16 – 20 Uhr empfohlen um die Fettverbrennung nachts zu fördern. Im Buch werden verschiedene Ausdauersportarten und Muskeltraining für zu Hause und Trainingspläne für Einsteiger vorgestellt. Das Muskeltraining wird mit einfachen Trainingsgeräten wie Thera-Bänder durchgeführt, schwere Gewichte sind für den Anfang nicht das richtige Trainingsgerät. Frauen sollten keine Angst haben, dass ihre Muskeln zu stark anwachsen, das passiert nur bei jahrelangem, intensivem Krafttraining.

Fazit zu Schlank im Schlaf

Das Konzept „Schlank im Schlaf“ ist erfolgversprechend, vor allem wenn man sich an die Rezepte aus dem Buch hält und dadurch auch an Kalorien spart. Durch einen reduzierten Anteil Kohlenhydrate hält man den Insulinspiegel niedrig und gibt dem Körper so Gelegenheit am Tag Fett zu verbrennen. Durch den geringen Anteil Kohlenhydrate verbrennt der Körper auch nachts Fett. Hat man sich erstmal an die drei Mahlzeiten am Tag gewöhn fällt es leicht, dem Programm zu folgen und durchzuhalten. Sport ist nicht unbedingt notwendig um abzunehmen, hilft aber sein Ziel zu erreichen. Wenn Sie sich zu Beginn nicht zum Sport motivieren können konzentrieren Sie sich erstmal auf die Ernährung, wer weiß, sind erstmal ein paar Kilos weniger auf der Waage kommt vielleicht die Lust auf Sport.

Einen Erfahrungsbericht mit „Schlank im Schlaf“ können Sie im Artikel Schlank im Schlaf Erfahrungsbericht nachlesen.

Jetzt neu die Büro Diät nach Schlank im Schlaf. Hier werden einfache, schnell zuzubereitende Mahlzeiten für unterwegs vorgestellt.

.