Eiweißreiche Ernährung soll die Pfunde schneller schmelzen lassen

Mit eiweißreicher Ernährung soll man besser Abnehmen können oder zumindest sein Gewicht halten. Dies zeigt eine neue Studie von Wissenschaftlern, die allerdings mit Mäusen durchgeführt wurde. So soll man durch den Verzehr von eiweißreichen Nahrungsmitteln mehr trinken und gleichzeitig weniger essen.

Eiweiß

Eiweiß wirkt sich auf den Feststoffwechsel aus

Ein Forscherteam des  Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) untersuchte, unter Leitung von Professor Susanne Klaus, wie sich unterschiedliche Futtermittel auf die Mäuse auswirkten. Mittlerweile gehen einige Ernährungswissenschaftler davon aus, dass eiweißreiche Ernährung sich positiv auf die Gewichtsreduzierung auswirkt. Dies zeigen auch diverse Diätprogramme oder spezielle Ernährungsprodukte, wie etwa Eiweißbrot, die auf diesem Trend mit schwimmen.

Vier differenzierte Futtermittelvarianten dienten den Wissenschaftlern als Grundlage für ihre Forschung. Die besonders fettreichen Futtermittel wurden zusätzlich mit Eiweiß aus Molke, mit dem Eiweißbaustein Leucin oder mit dem Eiweißbaustein Alanin angereichert. Zur Kontrolle erhielt ein Gruppe der Mäuse normales Futter ohne einen Eiweißzusatz.

Mehr Trinken in Kombination mit eiweißreicher Ernährung vermindert die Fettzunahme

Schon nach wenigen Stunden konnten die Forscher feststellen, dass die Mäuse die auf eiweißreiche fette Kost gesetzt wurden, weniger Nahrung aufnahmen dafür aber mehr Wasser trinken mussten.  Dabei vermuten die Wissenschaftler, dass die erhöhte Wasseraufnahme in Kombination mit der eiweißreichen Ernährung zu einem Sättigungseffekt führt. Nicht festgestellt werden konnte eine Steigerung der Energieverbrauchs durch die Stoffwechseländerung.

Eiweißreiche Diäten voll im Trend

Zwar müssen die Erkenntnisse der neuen Studie noch durch weitere Langzeittestreihen untermauert werden bevor endgültige Rückschlüsse auf die Ernährung beim Menschen gezogen werden können. Trotzdem zeigen schon heute verschiedene Diätprogramme die auf kohlenhydratarme und eiweißreiche Kost setzen, dass die eiweißreiche Ernährung zumindest das Abnehmen unterstützen kann. Zu diesem Schluss kommt letztendlich auch die Diogenes-Studie, die größte bisher in Europa durchgeführte Studie mit fünf unterschiedlichen Diäten.

Welche Menge an Eiweiß darf es denn sein

Eiweiß findet man nicht nur in Eiern. Fleisch, Fisch, Käse oder andere Milchprodukte enthalten große Mengen an Eiweiß. Ernährungswissenschaftler sind sich ziemlich uneins über die richtige Menge an Eiweiß, die man am Tag zu sich nehmen sollte. Eine Faustformel scheint 1g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu sein. Hierzu reicht aber je nach Körpergewicht schon eine Scheibe Fleisch oder einige Stück Käse am Tag. Sportler die ihren Muskelaufbau stärken wollen nehmen oft mehr Eiweiß und unterstützen dies durch diverse eiweißhaltige Produkte.

Zu viel Eiweiß ist der Gesundheit nicht förderlich

Grundsätzlich sollte man seine Ernährung aber nicht zu eiweißhaltig gestalten, zumindest sehen das Mediziner und Ernährungsexperten so. Zuviel Eiweiß kann sich negativ auf die Nieren auswirken und zudem enthalten die Nahrungsmittel auch oftmals einen hohen Anteil Fett, der dem Abnehmen nicht gerade förderlich ist und das Herz- Kreislaufsystem belastet.

Unser Fazit:

Übergewicht ist vielfach ein Problem unserer Ernährungs- und Lebensgewohnheiten, da heißt es gegensteuern. Zuviel Fett, viele schnelle Kohlenhydrate und wenig Bewegung. Trotzdem heißt es auch hier alles in Maßen und ausgewogen. Eine eiweißreiche Ernährung kann beim Abnehmen helfen, ist aber sicher kein Allheilmittel wie es die ein- oder andere Eiweiß Diät der Promis verspricht