Schlagwort-Archive: Bauchtrainer

Bauchtrainer

Bauchtrainer unterstützen das Training der geraden und schrägen Bauchmuskeln. Trainierte Bauchmuskeln sind nicht nur wichtig für den flachen Bauch sondern auch für einen gesunden Rücken. Zu einem effektiven Training des Rückens gehört auch immer ein intensives Bauchtraining. Das Training kann ohne entsprechende Geräte durchgeführt werden, z. B. durch Sit ups, doch die Geräte unterstützen eine gute Haltung während der Übung und einige Geräte unterstützen die Nackenmuskulatur. Durch Einsatz eines Bauchtrainers hat man oft mehr Spaß an der Übung und ist motivierter. Wer mit dem Training der Bauchmuskulatur beginnt, wird zu Beginn Muskelkater haben. Doch mit zunehmendem Training verschwindet der Muskelkater.

Bauchmuskeln können fast täglich trainiert werden. Wer einen Bauchtrainer kaufen möchte braucht nicht so viel Geld dafür ausgeben. Neben entsprechenden Bänken gibt es auch die Roller. Die Roller sind platzsparend, und sollten am besten in Verbindung mit einer Gymnastikmatte benutzt werden. Die Kopfstütze der Roller hält den Kopf und es kommt nicht zu einer Verkrampfung der Nackenmuskeln. Während der Übung sollten die Beine angestellt sein und die Wirbelsäule auf den Boden gedrückt werden. Man darf auf keinen Fall ein Hohlkreuz während der Übung haben. Das Anheben des Oberkörpers trainiert die geraden Muskeln, schräges Anheben die seitlichen Bauchmuskeln. Zu Beginn starten Sie vielleicht mit 3 mal 10 Übungen.

Eine andere Variante der Bauchtrainer ist die Schrägbank. Dieses Gerät ist etwas größer, kann aber meist zusammen gelegt werden. Die Schräglage ist je nach Gerät variabel oder fest. Wenn man die Schräglage variabel einstellen kann, ist das Training auch variabel. Je schräger das Brett steht desto intensiver das Training während der Übung. Auch bei diesem Gerät sollte man vorsichtig mit 3 mal 10 Übungen beginnen. Durch gerades Aufsetzen werden die geraden Bauchmuskeln, durch schräges Aufsetzen die schrägen Bauchmuskeln trainiert.

Heimtrainer

Ausreichende Bewegung und Sport ist eine der Säulen für eine gesunde Gewichtsreduzierung. Doch gerade mit Übergewicht scheut man häufig den Weg in der Öffentlichkeit Sport zu betreiben und es ist schon so, wenn im Fitnessstudio um einen herum Mädels mit Größe 36 trainieren und muskelbepackte gebräunte Männer ihren sixpack auf der Hantelbank präsentieren, so richtig wohl fühlt man sich da nicht.

heimtrainer_01Seinen Sport im freien auszuführen und sich so die notwendige Bewegung für Muskelaufbau und Fettverbrennung zu holen ist eine alternative zum Gang ins Fitnessstudio. Laufen, Nordic Walking, Inline Skating oder Schwimmen sind ideale Sportarten das Abnehmen zu unterstützen. Auch bei diesen Sportarten lässt man sich aber oft abhalten, denn so richtig Spass macht es nicht wenn die schlanken durchtrainierten Läufer und Läuferrinnen an einem vorbei Flitzen und man selber schon auf gerader Strecke japsend eine Pause nach der anderen einlegen muss. Hinzu kommt noch das deutsche Wetter. Nicht jeder liebt es bei Regen und Matsch durch den Wald zu laufen. Inline Skating im Winter ist eigentlich kaum möglich oder man steigt auf die neuen skikes um, die allwettertauglich sind.

Da bleibt dann oft nur noch der Weg sein Training in den eigenen vier Wänden ausführen und sich auf die diversen Heimtrainer und Fitnessgeräte zu verlassen. Doch da geht es schon los, wenn man sich den Markt für die diversen Heimtrainer ansieht stockt einem schon manchmal der Atem. Hat man nicht schon genug damit zu tun sich durch die Fachbegriffe der gesunden Ernährung zu kämpfen oder die Arten der verschiedenen Formen bei einer Diät, jetzt kommen auch noch die Fachbegriffe aus der Fitnesswelt hinzu, die zusätzlich auch noch fast täglich durch neue Trends und bessere Geräte ersetzt und erweitert werden.

Bevor man sich für einen Heimtrainer entscheidet sollte man einige Fragen für sich selber klären, welchen Zweck sollte das Fitnessgerät erfüllen und vor allem bietet das Gerät auch entsprechende Möglichkeiten, wie sieht es mit den Kosten aus, was bin ich bereit für meinen Heimtrainer auszugeben, Platzbedarf, Lebensdauer und Gewährleistung sind sicher weitere Punkte die zu klären wären.

Unser Personal Trainer und Fitness Experte meint zum Heimtrainer von Vision Fitness
Der Heimtrainer in der Fahrrad Variante ist eigentlich die Ursprungsform eines Sportgerätes für zu Hause. Dabei gibt es hier erhebliche unterschiede bei Qualität und Handhabung. Bei der Anschaffung eines Heimtrainers sollte man nicht unbedingt nach einem günstigen Heimtrainer suchen, sondern mehr Wert auf eine solide Verarbeitung und zum eigenen Trainingsprofil passende Ausstattung schauen. Damit das Training nicht zu schnell langweilig wird sind Heimtrainer mit mehreren Trainingsprogrammen ideal. Für ein entspanntes Training sollte der Sattel besonders bequem sein und die Bedienkonsole auch aus der sitzenden Stellung leicht zu erreichen sein

Die Anschaffungskosten für den Heimtrainer sind sich dabei einer der entscheidenden Faktoren. Es gibt preisgünstige Fitnessgeräte schon für unter 100 Euro, selbst Crosstrainer oder eine Hantelbank kann man für diesen Preis bereits kaufen. Bauchwegtrainer, Gymnastikmatten oder einzelne Hanteln gibt es oft schon für wenige Euro. Genauso kann das Ganze aber auch ins Gegenteil umschlagen, das edle Laufband mit Ergometer, der Crosstrainer mit Computer gesteuertem Trainingsprogramm, die Kraftmaschine für das rundum Training oder der Vibratrimmer ala Powerplate kann schon mal mehrere tausend Euro kosten.

Da brauch der Fitness Laie entsprechende Beratung. Zwar bieten die Kaufhäuser auch Markengeräte von Maxxus, Vision oder Kettler an, nur findet man dort selten Kompetente Fachberater die einem richtig erklären können, was das Fitnessgerät oder der Heimtrainer denn nun wirklich kann. Wir haben uns hier deshalb der Unterstützung eines Personal Trainers versichert, der aus seiner täglichen Praxis die Vor- und Nachteile der einzelnen Heimtrainer und Fitnessgeräte erläutern wird und Ihnen so bei der Entscheidung für das ein oder andere Gerät nützliche Tipps geben kann.

Ob Bauchwegroller, Rudergerät oder einfach nur die Gymnastik CD, jeder Sport bringt was beim Abnehmen, ohne Bewegung wird es ganz schwer die überflüssigen Pfunde zu verlieren und die Figur zu straffen und zu formen. Nur mit einer Diät alleine ist es nicht getan, dauerhaft und erfolgreich abnehmen wird so nicht funktionieren. Es nützt aber auch nichts sich einen Heimtrainer oder ein Fitnessgerät anzuschaffen und es schonnach wenigen Tagen im Keller oder Abstellraum verstauben zu lassen, weil es unbequem ist, quietscht oder einfach nicht die Funktionen bietet die man sich wünscht.

(foto quelle © Kzenon – Fotolia.com)
Kzenon – Fotolia.com

abnehmen am Bauch

Am Bauch abnehmen ist schwer!

Fast alle Frauen und Männer wollen vor allem am Bauch abnehmen. Das machen sich viele Fitnessstudios zu Nutze und bieten Bauch/Beine/Po – Kurse  oder reine Bauchkurse an. Die Fitnessindustrie bietet spezielle Bauchtrainer für das Heimtraining an, Gerätehersteller wie Hypoxi bieten Massagegeräte zum Fettabbau in der Bauchgegend an und Kosmetikerinnen wollen den Bauch wegwickeln. Doch kann man wirklich gezielt am Bauch abnehmen?

gezielt am Bauch abnehmen ist nicht möglich

Gezielt am Bauch abnehmen ist nicht möglich

Die Erfahrung zeigt, dass abnehmen an bestimmten Körperstellen nicht möglich ist und der Körper sich beim Abnehmen nicht steuern lässt. Ist ein Diätprogramm erfolgreich nimmt man immer am ganzen Körper ab. Hat man am Bauch die meisten Fettreserven nimmt man dort auch am meisten ab. Bauchfett ist nicht so hartnäckig.  Die hartnäckigsten Fettreserven sind bei vielen Frauen an den

Oberschenkeln. Das ist reine Veranlagung und kann nur schwer bekämpft werden.

Mit Sport kann man nicht gezielt abnehmen aber der figur und Gesundheit tut er gut

Die beste Kombination zum Abnehmen ist immer noch gesunde Ernährung und Sport. Gymnastik und Krafttraining sind wichtig für die Muskulatur, Bauchübungen reduzieren zwar nicht den Umfang, lassen den Bauch aber straffer werden, stützen den Rücken und die Haltung wird besser. Durch eine bessere Haltung wirken wir schlanker. Massagen und Wickel lassen den Bauch kurzfristig schlanker werden, da es sich aber hauptsächlich um Wasserverlust handelt ist der Effekt nur von kurzfristiger Dauer.

Am Bauch abnehmen geht nur über eine Operation

Will man gezielt Fett an bestimmten Körperstellen verlieren muss man eine kosmetische Operation in Betracht ziehen doch bevor man daran denkt sollte man sich gründlich über die Risiken informieren und Alternativen wie Diät und Sport ausprobieren.