Schlagwort-Archive: glyx

Schnelle Diät

Wenn wir den Entschluss gefasst haben abzunehmen, möchten wir dies besonders schnell. Da können noch so viele Experten empfehlen, langsam abnehmen ist gesünder, darauf hören wir nicht besonders gern. Gerade vor Ereignissen wie Hochzeit, Silvester oder Klassentreffen ist die Motivation besonders hoch, die Kilos schnell zu verlieren und gesund abnehmen nicht so wichtig.

 

Wenn wir eine schnelle Diät versuchen wollen, sollten wir uns darüber klar werden, dass man schnell Gewicht verlieren kann, aber nicht über einen längeren Zeitraum. Die Gewichtsabnahme lässt auch bei einer sehr strengen Diät nach einer gewissen Zeit nach. Nehmen wir anfangs noch 3 Pfund oder mehr ab, kann es nach 2 – 4 Wochen nur noch ein Pfund sein. Das hängt natürlich auch vom Ausgangsgewicht ab. Das Durchhalten fällt nach einiger Zeit schwerer, denn je strenger eine Diät ist, desto eher kommt der innere Schweinehund und lässt uns von der Diät abweichen. Wenn man länger als 2 – 4 Wochen eine sehr stark einschränkende Diät durchführt kann es zu gesundheitlichen Problemen durch Mangelernährung kommen.

 

Schnelle Diät oder Crash Diät

 

Um schnell ein paar Pfund zu verlieren können wir zwischen verschiedenen Crash Diäten wählen. Wir können mit der Kohlsuppendiät, Zitronensaftkur oder Formula Diäten schnell abnehmen. Die Low Carb Diäten sind ebenfalls Diäten mit gutem und schnellen Erfolg. Alle Diäten sind weniger für den Dauergebrauch geeignet. Die Low Carb Diäten verstehen sich zwar als dauerhafte Ernährung, doch kaum einer kann über längere Zeit auf Brot, Nudeln oder Kartoffeln verzichten.

Logi Diät Erfahrungsbericht

 

Abnehmen mit der Logi Diät

 

Von der Kohlsuppendiät zur Logi Diät

 

Nach der Geburt meiner Tochter hatte ich 10 kg mehr drauf die einfach nicht runter wollten. Da ich 5 Monate gestillt habe konnte ich keine Diät während der Stillphase durchführen und habe versucht mit Sport meine Figur zurück zu bekommen. Doch das hat leider nicht funktioniert. Abnehmen durch Sport ist zwar ganz effektiv doch wenn man junge Mutter mit schreienden Säugling ist fehlt die Zeit und die Kraft regelmäßig Sport zu treiben. Nach den ersten 5 Monaten habe ich dann abgestillt und konnte endlich auch wieder durchschlafen. Da habe ich einen neuen Anlauf genommen. Zwar war immer noch nicht viel Zeit für Sport aber eine Diät wollte ich beginnen. Da viel mir die Logi Diät auf.

 

Zuerst hab ich es mit der Kohlsuppendiät versucht. Bereits vor der Schwangerschaft hatte ich mal 3 kg in einer Woche Kohlsuppen Diät abgenommen. Das ging ganz gut und deshalb wollte ich damit starten. Leider habe ich diese Diät nur 3 Tage durchgehalten. Wahrscheinlich fehlen mir heute einfach die Nerven dazu. Aber die 3 Pfund weniger waren ein guter Start. Ich brauchte eine Diät, mit der ich gesund abnehmen kann und leistungsfähig bleibe.

 

Durch Zufall bin ich auf die Logi Diät gekommen. Ich habe mir ein Buch bestellt und die vielen Rezepte ausprobiert. Es war nicht so kompliziert wie ich am Anfang dachte. Mir gefiel auf Anhieb dass ich abwechslungsreich essen konnte. Ich musste lediglich meinen Konsum von Nudeln und Kartoffel reduzieren und dafür mehr Gemüse und Salat essen. Ich konnte mich von Anfang an satt essen und unter vielen Lebensmitteln wählen. Ich hatte nie das Gefühl eine Diät zu machen. Mittlerweile habe ich 7 kg abgenommen und sehe es nicht mehr als Diät sondern als meine dauerhafte Ernährungsform. Es ist klar das ich mich manchmal auch nicht genau daran halte, denn bei Einladungen gibt es nicht immer das passende oder ich lass mich einfach mal verführen. Da diese Ernährungsform auch für Kinder geeignet ist, möchte ich meine kleine Tochter auch nach und nach an diese Ernährung gewöhnen. Die gesunde Ernährung ist dauerhaft gut für Mutter und Kind.

 

 

Brauchen wir Magnesium zum gesunden Abnehmen

 

Der Körper braucht Magnesium damit die Stoffwechselvorgänge richtig funktionieren und die Fettverbrennung reibungslos arbeitet. Da man in Untersuchungen festgestellt hat, dass der Stoffwechsel von Übergewichtigen häufig nicht richtig funktioniert, liegt die Vermutung nahe, dass ein Magnesiummangel vorliegt. Einen Magnesiummangel kann man durch eine Blutanalyse feststellen. Als Alternative dazu wird häufig auch eine Haaranalyse angeboten, doch fehlt hier noch die Genauigkeit der Analyse.

 

Wozu brauchen wir Magnesium?

 

Magnesium dient nicht nur der Unterstützung des gesunden Abnehmens sondern steuert über 300 Abläufe in unserem Körper. Ohne Magnesium arbeitet unser Kohlehydrat- und Eiweißstoffwechsel nicht. Mit ausreichend Magnesium arbeiten unsere Muskeln besser und Sportler erholen sich schneller von muskulären Belastungen wenn sie ausreichend Magnesium zuführen. Bei Stress wird die Einnahme eines Magnesiumpräparates empfohlen.

 

Ein Mangel an Magnesium kann zu Müdigkeit, Depressionen, hohen Blutdruck, Appetitlosigkeit und Herzrhytmusstörungen führen. 

 

Verschiedene Krankheitsbilder können den Magnesiumbedarf erhöhen, ebenso wie sportliche Aktivität. So verliert der Körper bei Durchfall viel Flüssigkeit und damit Mineralstoffe. Alkohol, Koffein, Stress, Diabetes und einige Medikamente können ebenfalls den Magnesiumbedarf erhöhen. Bei sportlicher Aktivität verliert der Körper über den Schweiß Mineralstoffe und der Sportler muss für ausreichend Magnesium sorgen.

 

Wir sollten nicht davon ausgehen, dass die Einnahme eines Magnesiumpräparates unsere Figurprobleme löst, doch die Behebung eines Magnesiummangels kann die Gewichtsabnahme unterstützen.

 

Gesund Abnehmen mit magnesiumreichen Lebensmitteln

 

Gesundes Abnehmen setzt immer eine gesunde Ernährung voraus. Um gesund abzunehmen sollten wir versuchen weitgehend auf Vitamin- und Mineralstoffpräparate zu verzichten und unseren Bedarf mit natürlichen Lebensmitteln zu decken. Vitamine und Mineralstoffe in Kapsel- oder Tablettenform sollten immer nur  als Ergänzung zur normalen Ernährung eingenommen werden.

 

Der Körper benötigt lt. Dr. Strunz 600 mg Magnesium am Tag. Da er davon ausgeht, dass man nur ca. 200 mg über die Ernährung zu sich nehmen kann, empfiehlt er, 400 mg Magnesium zusätzlich einzunehmen. Die Einnahme von 300 – 400 mg Magnesium entspricht auch den üblichen Empfehlungen und Dosierungen von Nahrungsergänzungspräparaten.

 

Magnesiumreiche Lebensmittel sind Vollkornprodukte, Nüsse, Weizenkeime und Hefeflocken. Da diese Lebensmittel selten gegessen werden und in Deutschland Weißmehlprodukte bevorzugt werden, ist es erklärlich dass viele Menschen unter Magnesiummangel leiden. Wer auf Nahrungsergänzungen verzichten möchte, kann Mineralwasser mit einem hohen Anteil Magnesium zurückgreifen. 2 Liter eines Mineralwassers mit einem Magnesiumanteil von über 100 mg den Liter, decken 200 mg des Mineralstoffes ab.

 

Damit der Körper das Magnesium gut aufnehmen und verwerten kann, ist die Kombination mit Kalium besonders wertvoll. Kalium ist in Obst, Gemüse und Salat enthalten. Die Sonne unterstützt die Magnesiumaufnahme ebenfalls, nutzen Sie einen täglichen Spaziergang. Bewegung unterstützt Sie wiederum in Ihrem Bemühen um gesund ernähren und gesund abnehmen.

Abnehmen mit Trennkost

Die Trennkost und die Trennkost Diät geht auf den Arzt Dr. Hay zurück und wird deshalb auch „haysche Trennkost“ genannt. Mit dieser Ernährungsform soll Übergewicht verringert werden. Das Grundprinzip der Trennkost besteht darin, eiweißhaltige und kohlehydrathaltige Nahrungsmittel nicht in einer Mahlzeit zu sich zu nehmen. Es darf im Prinzip alles gegessen werden, nur die Kombination ist wichtig. In der ursprünglichen Form  werden keine Mengen vorgegeben und auch keine Kalorien gezählt. Mittlerweile gibt es heute Varianten die einen strickten, kalorienreduzierten Speiseplan zum Abnehmen vorgeben. Eine Variante ist die „fit for life“ Diät aus den USA. In dieser Variante wir komplett auf Milchprodukte verzichtet und zum Frühstück gibt es nur Obst. Die anderen Mahlzeiten werden nach den Trennkostprinzip zubereitet.

Eine weitere Variante ist die Insulintrennkost nach Dr. Pape. Sie hat aber mit der ursprünglichen Trennkost nicht viel zu tun. Dann haben wir noch die KFZ Diät. Hier gilt die Regel niemals Kohlehydrate und Fett zusammen zu essen. Dieses Prinzip ist sicherlich sehr wirkungsvoll, wenn wir das auf Süßigkeiten beziehen wie Schokolade oder Kuchen, und diese Naschereien in Zukunft weglassen. Doch grundsätzlich halte ich eine Trennung von Fett und Kohlehydrate für äußerst schwierig.

 

Wie funktioniert die „haysche Trennkost“?

 

In der Trennkost werden zu Mahlzeiten entweder Eiweiß oder Kohlehydrate gegessen. Dazu gibt es neutrale Lebensmittel die dazu gegessen werden dürfen. Dr. Hay stellte die Theorie auf, dass Menschen Eiweiß und Kohlehydrate nicht zusammen verdauen können und viele Zivilisationskrankheiten dadurch entstehen. Bei einer getrennten Einnahme wird die Verdauung gefördert und der Darm schneller entleert. Dr. Hay möchte mit seiner Trennkost das Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper herstellen. Dazu soll zu 80 % basenbildende Lebensmittel gegessen werden, das sind Obst, Gemüse, Salat und Vollkornprodukte. Dazu Butter und kaltgepresste Öle. 20 % der Nahrung dürfen aus Säurebilder bestehen, Milch, Fleisch, Fisch, Käse, Kartoffeln, Weißmehlprodukte und Zucker.

 

Da ein großer Anteil an Obst, Gemüse, Salat und Vollkornprodukte vorgegeben ist, entspricht sie in der Richtung den Forderungen heutiger Ernährungswissenschaftler. Ob die Trennung der Lebensmittel jedoch Sinn macht, wird von den meisten Ernährungswissenschaftlern bezweifelt. Viele der Lebensmittel enthalten sowohl Eiweiß als auch Kohlehydrate. Gerade Hülsenfrüchte sind ein gutes Beispiel dafür, aber auch Kartoffeln und Getreide enthalten neben der Kohlehydrate auch Eiweiß. Die Gewichtsabnahme durch die Trennkost wird darauf zurück geführt, dass „Trennköstler“ sich intensiv mit ihrer Nahrung beschäftigen und dadurch insgesamt gesünder und kalorienärmer essen. Meist wird der Anteil an Obst, Gemüse, Salat und Vollkornprodukten gegenüber der normalen Ernährung erhöht, mit der Folge, dass die Verdauung besser funktioniert und Magen- und Darmprobleme verschwinden.

 

Was sind eiweißhaltige Lebensmittel, kohlehydrathaltige Lebensmittel und neutrale Lebensmittel?

 

Zu Eiweißgruppe gehört Fleisch, Fisch, Soja, Milch, Buttermilch, Joghurt, Quark, Käse, Frischkäse, Nüsse, Eier.

 

Zur Kohlehydratgruppe gehört alle Sorten Brot und Kuchen, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Zucker, Honig, Bananen.

 

Zur neutralen Gruppe gehören Gemüse, Salat, Obst, Öle, Streichfett, Erdnüsse,

 

Dr. Hay empfiehlt zum Frühstück und Abendessen neutrale Lebensmittel mit der Kohlehydratgruppe zu kombinieren und am Mittag neutrale Lebensmittel mit der Eiweißgruppe zu kombinieren. Zwischen den einzelnen Mahlzeiten sollten 4-6 Stunden liegen.

 

Der Anteil an Gemüse, Salat und Obst sollte in der Trennkost Diät sehr hoch sein, dadurch kommt es zu einer fett- und kalorienarmen Ernährung und damit verbunden zu einer Gewichtsreduktion. Viele Dickmacher fallen durch die Trennung automatisch raus, z. B. Spagetti Bolognese, Schweinebraten mit Klößen, Schnitzel mit Pommes oder Kartoffeln. Wenn man mit dieser Ernährungsform abnehmen möchte muss man sich von manch liebgewonnener Ernährungsgewohnheit verabschieden. In Deutschland werden abends gerne Brote mit Wurst oder Käse gegessen, das muss wegfallen. Auch die Kombination von Fleisch oder Fisch mit Kartoffeln oder Nudeln kann nicht mehr gegessen werden.

 

Die meisten Ernährungswissenschaftler halten die Trennung für Unsinn und glauben nicht an eine Gewichtsabnahme nur durch die Trennung. Die Wissenschaftler glauben, dass allein der hohe Anteil an Gemüse, Salat und Obst in Verbindung mit wenig Fett die Pfunde bei dieser Ernährungsform schwinden lässt.

 

Trotz aller Kritik gibt es viele Anhänger Trennkost Diät, die schwören, nur dadurch abgenommen zu haben. Es wird kritisiert, dass Trennköstler zu wenig Ballaststoffe, B-Vitamine, Calcium und Eisen zu sich nehmen. Wenn Sie es mit Trennkost versuchen möchten sollten sie darauf achten.

3 Kg weniger mit Optiwell Control

Elisabeth hat für uns Optiwell Control ausprobiert und schon die ersten Erfolge ersten Erfolge erzielt. Hier finden Sie ihren Erfahrungsbericht.

 

Vor 2 Wochen habe ich mit Optiwell Control begonnen. Seit dem habe ich 3 kg weniger auf der Waage, also konkret von 72 kg auf 69 kg. Ich habe es vormittags praktisch als 2. Frühstück getrunken. Es kann ja Einbildung sein, aber ich hatte tatsächlich den Eindruck dass ich deutlich weniger Hunger und Appetit habe.

Ich hab einfach normal weiter gegessen aber insgesamt weniger und der Appetit auf Süßigkeiten (meine Schwäche) war deutlich geringer. Ich werde jetzt die Dosis erhöhen und Optiwell Control vormittags und nachmittags trinken, mal sehen ob ich dann besser über den Abend komme, denn das ist nach wie vor mein Schwachpunkt. Aber durch die Einsparungen tagsüber kann ich mir am Abend mehr leisten. Doch wenn ich abends auch weniger esse komme ich meinem Zielgewicht vielleicht schneller näher.

Weitere 3 Kg weg mit Optiwell Control Habe tatsächlich weitere 3 Kg abgenommen und das in 2 Wochen, jetzt habe ich 6 kg in 4 Wochen abgenommen. Das hab ich ewig nicht geschafft, meist scheiterte ich schon in den ersten 3 Tagen, aber es ist tatsächlich so, Optiwell Control dämpft Hunger und vor allem den Appetit. Jetzt bin ich bei 66 Kg, noch 2 Kg und dann hab ich mein Ziel erreicht. Obwohl, wenn es so gut klappt komme ich vielleicht noch auf mein altes Gewicht von 60 Kg, mal sehen, erst mal die 2 noch.

 

abnehmen am Bauch

Am Bauch abnehmen ist schwer!

Fast alle Frauen und Männer wollen vor allem am Bauch abnehmen. Das machen sich viele Fitnessstudios zu Nutze und bieten Bauch/Beine/Po – Kurse  oder reine Bauchkurse an. Die Fitnessindustrie bietet spezielle Bauchtrainer für das Heimtraining an, Gerätehersteller wie Hypoxi bieten Massagegeräte zum Fettabbau in der Bauchgegend an und Kosmetikerinnen wollen den Bauch wegwickeln. Doch kann man wirklich gezielt am Bauch abnehmen?

gezielt am Bauch abnehmen ist nicht möglich

Gezielt am Bauch abnehmen ist nicht möglich

Die Erfahrung zeigt, dass abnehmen an bestimmten Körperstellen nicht möglich ist und der Körper sich beim Abnehmen nicht steuern lässt. Ist ein Diätprogramm erfolgreich nimmt man immer am ganzen Körper ab. Hat man am Bauch die meisten Fettreserven nimmt man dort auch am meisten ab. Bauchfett ist nicht so hartnäckig.  Die hartnäckigsten Fettreserven sind bei vielen Frauen an den

Oberschenkeln. Das ist reine Veranlagung und kann nur schwer bekämpft werden.

Mit Sport kann man nicht gezielt abnehmen aber der figur und Gesundheit tut er gut

Die beste Kombination zum Abnehmen ist immer noch gesunde Ernährung und Sport. Gymnastik und Krafttraining sind wichtig für die Muskulatur, Bauchübungen reduzieren zwar nicht den Umfang, lassen den Bauch aber straffer werden, stützen den Rücken und die Haltung wird besser. Durch eine bessere Haltung wirken wir schlanker. Massagen und Wickel lassen den Bauch kurzfristig schlanker werden, da es sich aber hauptsächlich um Wasserverlust handelt ist der Effekt nur von kurzfristiger Dauer.

Am Bauch abnehmen geht nur über eine Operation

Will man gezielt Fett an bestimmten Körperstellen verlieren muss man eine kosmetische Operation in Betracht ziehen doch bevor man daran denkt sollte man sich gründlich über die Risiken informieren und Alternativen wie Diät und Sport ausprobieren.

Der innere Schweinehund

Den inneren Schweinehund bekämpfen

Die meisten Sportmuffel wissen, dass Sport gesund ist und wir dadurch schlanker und fitter werden. Zu jedem gesunden abnehmen wird auch Sport empfohlen. Doch oft ist es schwer den inneren Schweinehund zu überwinden und regelmäßig zum Training zu gehen. Oft wird mit viel Ehrgeiz und Elan begonnen und nach ein paar Trainingseinheiten meldet sich der innere Schweinehund und das Training wird abgebrochen.

Wie können wir den inneren Schweinehund bekämpfen?

Unser innerer Schweinehund ist unsere innere Stimme die uns kurzfristig Bequemlichkeit oder Genuss verschafft aber langfristig schadet. Nehmen wir uns vor zu laufen kommt der innere Schweinehund und sagt, bleib lieber hier ist doch viel bequemer auf dem Sofa oder die Schokolade liegt da und wir können nicht wiederstehen, denn der kurzfristige Genuss ist uns näher als der langfristige Gewichtserfolg. In dem Moment denken wir nicht an den langfristigen Erfolg.

Um unseren inneren Schweinehund möglichst ruhig zu halten müssen wir mehr an unsere Zukunft und unsere Ziele denken, weniger an den Augenblick. Bei jeder sportlichen Aktivität sollten wir daran denken, es tut uns gut, es bringt uns weiter.

Wenn wir uns gesund ernähren wollen und versuchen gesund abzunehmen müssen wir daran denken, dass wir in Zukunft schlanker, gesünder und leistungsfähiger werden. Wenn wir unseren Blick auf die Zukunft richten wird unser innerer Schweinehund ruhiger.

Um dieses fixieren auf die Zukunft zu unterstützen ist ein konkretes Ziel wichtig. Legen Sie Ihr Ziel vor Beginn einer Diät oder dem Sport am besten schriftlich fest. Begründen Sie warum Sie abnehmen und Sport treiben möchten und halten Sie fest was Sie davon haben. So könnte eine Formulierung z. B. aussehen: „Ich möchte 15 kg abnehmen um mich attraktiver zu fühlen, weil es besser für meine Gesundheit ist. Ich unterstütze das durch 3 x in der Woche walken, dadurch wird meine Abnahme besser und ich bin dann fitter und leistungsfähiger. Wenn ich leistungsfähiger bin, halte ich auch im Beruf besser durch. Ich kann meine Kleidung in kleineren Größen wieder anziehen und muss nichts neues kaufen.“

Das ist nur ein Beispiel, jede Formulierung ist persönlich und individuell verschieden. Jedem sind andere Dinge wichtig. Arbeiten Sie ruhig länger an dieser Botschaft und ändern Sie es in den ersten Tagen ab wenn Sie nicht zufrieden sind.  Lesen Sie sich das täglich durch, wenn Ihre Ziele sich verändern, schreiben Sie es sich neu auf. Am Besten legen Sie sich den Zettel ans Bett und wenn Sie morgens aufwachen lesen Sie sich als erstes den Text durch.

Unterstützen können Sie dies noch durch sogenannt Visualisierungsübungen. Stellen Sie sich vor wie Sie bereits schlank einkaufen gehen, wie Sie schlank Sport treiben, einfach wie Sie all die Dinge tun, die Sie dann tun möchten oder auf dem Weg zum Ziel tun. Am besten machen Sie dies abends wenn Sie im Bett liegen kurz vor dem Einschlafen.

Mit diesen Hinweisen können Sie den inneren Schweinehund besiegen. Vielleicht schaffen Sie es nicht immer und manchmal setzt er sich durch, doch wenn Sie die meiste Zeit Ihren inneren Schweinhund ruhig halten können, werden Sie feststellen dass er leiser wird, sich nicht mehr sooft meldet.

 

dem inneren Schweinehund wiederstehenÜberforderung lockt den inneren Schweinehund

Unser innerer Schweinehund wird um so lauter, je mehr wir uns fordern. Erwarten wir zu viel von uns macht er sich bemerkbar. Wenn Sie mit Sport anfangen wollen, überlegen Sie was Sie schaffen können und welche Sportart gefällt. Wenn Sie mit joggen anfangen ist es mit der Planung eines Marathons zu früh, aber ein 5- km Volkslauf kann nach einigen Wochen gelaufen werden. Oft wollen Anfänger täglich Sport treiben und setzten sich zu sehr unter Druck. Wir brauchen Zeit zum regenerieren und deshalb reicht es am Anfang z. B. drei mal in der Woche 30 Minuten aktiv zu sein und joggen oder walken. Sie sollten die 30 Minuten langsam und locker trainieren und das ganze nicht in Schinderei ausarten lassen. Suchen Sie sich etwas das Ihnen Spaß macht und nicht zu umständlich und zeitraubend ist. Wenn das beste Fitnessstudio der Stadt eine zu lange Anfahrtszeit hat, suchen Sie sich eins in der Nähe, da gehen Sie häufiger hin. Suchen Sie sich Mitstreiter, zum Einzelkämpfer ist nicht jeder gemacht.

Für eine Diät gilt das gleiche. Ist die Diät zu streng und zu schwierig durchzuführen meldet sich der innere Schweinehund um so lauter. Ein moderates Programm zum Abnehmen mit einer abwechslungsreichen Ernährung ist viel einfacher durchzuhalten als eine strenge Diät, der innere Schweinehund wird mit der Zeit leiser.

 

Belohnungen unterstützt Sie im Kampf gegen den inneren Schweinehund

Wenn Sie sich ein Ziel gesetzt haben können Sie es auch gut in Teilziele unterteilen. Sie können sich z. B. bei jedem abgenommenen Kilo belohnen. Oder wenn Sie Ihre Laufrunde regelmäßig gelaufen sind melden Sie sich zu einem Volkslauf an. Überlegen Sie sich was Ihnen Spaß mach und was Sie sich leisten können.

Dr. Strunz Diät

Abnehmen mit Dr. Strunz „Die Diät“

 

Dr. Ulrich Strunz ist Ausdauersportler, Arzt und Verfechter seines Lauf- und Diätprogramms. Er empfiehlt tägliches Laufen und eine fett- und kohlehydratarme Ernährung.

 

Bekannt wurde der Arzt durch zahlreiche Fernsehauftritte u. a. die Sendung Diät-Duell auf RTL. Dort haben mehrere Gruppen mit unterschiedlichen Diät-Konzepten um die Wette abgenommen und am Ende hat die Strunz-Diät-Gruppe den größten Abnahmeerfolg.

 

In seinem Buch „Die Diät“ gibt er viel Tipps die einem helfen sollen abzunehmen und schlank zu werden. Er verspricht bis zu 7 kg weniger Körpergewicht in einer Woche. Um dieses Ergebnis zu erreichen erfordert es eine gehörige Portion Disziplin um das Einstiegsprogramm eine Woche durchzuhalten. Dr. Strunz empfiehlt sich eine Woche Urlaub zu nehmen. Er setzt in seiner Diät auf ein 3 Stufenprogramm. Innerhalb dieser 3 Stufen wird viel Obst und Gemüse gegessen, wenig Kohlehydrate, das Dr. Strunz Eiweißpulver verwendet und verschiedene Mineralstoffe als Ergänzung genommen. Das ganze wird mit einem Sportprogramm aus Kraft- und Ausdauertraining kombiniert. Dazu gibt es einige Tipps zum Durchhalten.

Wir stellen hier die 3 Stufen im Einzelnen vor:

 

1.  Vital-fatburning

 

Diese Phase dauert nur 7 – 10 Tage. Es gibt Eiweißdrinks, Obstsalat, Gemüse und Salat. Dazu 1-2 am Tag walken oder joggen, und einmal am Tag 10 Minuten Muskeltraining, mindestens 3 Liter trinken.

 

2. Intervall-Diät

 

Bei der Intervall-Diät wechseln Sie täglich zwischen Vital-fatburning und der Forever-Young-Diät ab. Diese Phase dauert je nach dem wie viel Sie abnehmen möchten zwischen 2-10 Wochen.

 

3. Forever-Young-Diät

 

Mit dieser Phase starten Sie, wenn Sie nicht mehr soviel abnehmen möchten oder Ihr Gewicht halten wollen. In dieser Phase ernähren Sie sich nach den Rezepten aus dem Buch und können Frühstücken, mittags und abends essen Sie Salat, Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst und täglich einen Eiweißdrink. Wenn Ihnen die Zeit zum kochen fehlt, machen Sie sich ebenfalls einen Eiweißdrink. Die Eiweißdrinks können Sie mit Obst oder Gemüse kombinieren.

 

In allen 3 Phasen halten Sie sich an das Sportprogramm und trinken viel Wasser. Das Dr. Stunz Eiweißpulver und die Nahrungsergänzungen können über das Internet bestellt werden oder man geht in die Aportheke und kauft etwas ähnliches.

Gesund mit Nüssen

 

Gesund abnehmen und gesund ernähren mit Nüssen

 

Nüsse wurden bis vor einigen Jahren aus der Ernährung und vor allem aus allen Diäten gestrichen, da sie einen hohen Anteil an Fett enthalten. Heute sind sie aus der gesunden Ernährung nicht weg zu denken und werden auch in Ernährungspläne zum abnehmen eingeplant. So hat zum Beispiel David Kirsch in seiner Diät empfohlen jeden Tag Mandeln zu essen. Empfehlenswert ist es jedoch nur eine Handvoll Nüsse täglich zu essen, und nicht eine Dose gesalzene Nüsse am Tag. Die Nüsse sollten möglichst frisch sein und aus der Schale gegessen werden.

 

Die Nüsse haben einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren die für eine Senkung des Cholesterinspiegels im Blut sorgen und damit Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugen. Außerdem enthalten sie viele Vitamine und Mineralstoffe z. b. Vitamin E und B6, Folsäure, Kalium, Magnesium und Selen.

 

Wir stellen hier einige Nüsse vor und zeigen ihre Vorzüge.

 

Haselnuss

 

Die Haselnuss ist in Deutschland weit verbreitet und ist mild im Geschmack, man unterscheidet die runden Zellernüsse und die länglichen Lambertnüsse.

 

Walnuss

 

Die Walnüsse haben einen leicht bitteren Geschmack und werden nicht von jedem bevorzugt. Sie Haben einen großen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

 

Macadamianuss

 

Die Macadamianuss wird als Königin der Nuss bezeichnet aber nicht jeder mag den Geschmack und isst sie gern.

 

Paranuss

 

Die Paranüsse haben den höchsten Anteil an ungesättigten Fettsäuren und insgesamt den höchsten Anteil an Fett. Hier ist besonders wichtig auf Frische zu achten, das sie wegen des hohen Fettanteils schnell ranzig werden können.

 

Cashewnuss

 

Cashewnüsse sind süßlich im Geschmack.

 

Erdnuss

 

Erdnüsse sind bei uns die beliebtesten Nüsse und werden am liebsten geröstet und gesalzen gegessen. Doch bei einer gesunden Ernährung sollten wir darauf achten sie nur frisch zu essen.

 

 

Mandeln

Mandeln werden nicht nur roh gegessen sondern auch gerne zu Mandelöl, Mandelgebäck, Marzipan oder Mandellikör verarbeitet. Mandeln erhalten neben Calcium, Magnesium und Kalium einen hohen Anteil an Folsäure.

 

Alle Nüsse sind gut für eine gesunde Ernährung und gesundes abnehmen. Wichtig ist das wir möglichst verschiedene Nüsse essen und beim Kauf auf Frische achten. Die Schale sollte möglichst sauber und unbeschädigt sein. Wenn keine frischen Nüsse zur Verfügung stehen kann man auch verpackte Nüsse verwenden, sie sollten aber ohne Salz und ungeröstet sein.

 

Es gibt Nuss-Mischungen, gut geeignet ist auch Studentenfutter.

Glyx-Diät immer noch im Trend?

Jedes Jahr zu Beginn des Sommers überfluten uns Zeitschriften und Fernsehen mit neuen Diäten die uns die Traumfigur versprechen. Hier für uns das richtige zu finden ist nicht immer ganz einfach. Der Name Glyx stammt  von Marion Grilparzer, die den Begriff Glyx 1999 als Kurzform für "glykämischer Index" einführte. Im Frühjahr 2004 kam die Glyx-Diät als South-Beach Diät erneut aus den USA zu uns herübergeschwappt.

 

hier finden Sie Informationen zur Glyx-Diät

Die Glyx Diät

 

Was versprechen uns die Diäten nicht alles. Mit uns erreichen Sie in 5 Wochen die Traumfigur, abnehmen ohne darauf zu achten was Sie essen, keine Kalorien zählen, halt einfach leicht abnehmen. Ganz im Trend ist da die Glyx Diät. Auch diese Methode verspricht einen anhaltenden Effekt beim abnehmen. Hier muss lediglich darauf geachtet werden dass zwischen guten und schlechten Kohlenhydraten unterschieden wird. Kann die Glyx Diät halten was sie verspricht?

 

Der Begriff Glyx ist eigentlich eine Abkürzung für den „glykämischen Index“ (GI). Der glykämische Index wurde ursprünglich in der Diabetes Forschung entwickelt und hier bei der Ernährungsberatung von Diabetikern verwendet.

 

Wie funktioniert die Glyx-Diät?

Bei der Ernährungsaufnahme erfolgt im Körper ein Anstieg des Blutzuckers. Durch den Blutzuckeranstieg wird eine erhöhte Menge an Insulin dem Körper zugeführt. Die Insulinmenge ist abhängig davon welche Nahrungsmittel man isst. Hier unterscheidet die Glyx Diät zwischen guten und schlechten Kohlehydraten. Bei schlechten Kohlehydraten wie zum Beispiel Traubenzucker oder auch Weißbrot steigt der Blutzuckerspiegel schnell an und es wird viel Insulin ausgeschüttet. Bei guten Nahrungsmitteln wie beispielsweise Vollkornnudeln, Obst und Gemüse oder auch Vollkornbrot steigt der Blutzuckerspiegel langsam an und die Insulinausschüttung ist deutlich geringer. Die Glyx Diät geht davon aus, dass bei einem hohen Blutzuckerspiegel Fett gespeichert wird und man von daher nicht abnimmt, diese Annahme ist aber wissenschaftlich umstritten, da die Fettspeicherung bei hohem Blutzuckerspiegel auch von anderen Faktoren abhängt wie beispielsweise Flüssigkeitsgehalt der Nahrung, Temperatur sowie Fett- und Ballaststoffgehalt einer Mahlzeit.

 

Wie bereits oben beschrieben sollen bei der Glyx Diät nur gute Kohlenhydrate verzerrt werden. Das essen von schlechten Kohlehydraten hat den Nachteil das der Zuckerspiegel schnell nach oben geht und durch den erhöhten Insulinausstoß auch genauso steil wieder nach unten, hierdurch kommt es zu einem verstärktem Hungergefühl. Das ist natürlich schlecht für die Diät.

 

Woran erkenn ich „gute und schlechte Kohlehydrate“?

 

Dies Basis für die Berechnung des Glyx Wertes ist ein 100 was dem Glyx Wert von Traubenzucker entspricht. Einige Tabellen setzen auch den Wert von Weißbrot als Basis an. Weißbrot hat einen Glyx Wert von 50. Lebensmittel mit einem niedrigen Glyx haben einen Glyx Wert von unter 50, mittlere Glyx Werte liegen zwischen 55-70, alles was über 50 ist gilt als hoher Glyx Wert. Bei der Glyx-Diät werden alle Nahrungsmittel unter 50 als gut und alles über 50 als schlecht angesehen.

 

Was sollte ich beachten beim abnehmen mit der Glyx-Diät

 

glyx_diaet_nahrungDie Glyx-Diät ist eigentlich nichts anderes als eine Ernährungsumstellung auf kohlenhydratarme Nahrungsmittel. Es kommt dabei viel auf die Zusammenstellung der Nahrungsmittel an. Sie können selbst Fette essen (das sollten Sie hier aber auch in Maßen tun), müssen nicht auf das morgendliche Spiegelei mit Fett verzichten, wenn sie dazu kein Brot essen. Für das anbraten der Zwiebeln bei Ihren Nudeln (den Ketchup dazu lassen Sie natürlich weg) nehmen Sie nur ganz wenig Öl in einer beschichteten Pfanne, verzichten aber darauf den Parmesan Käse zu benutzen.

 

 

 

Folgende Regeln und Nahrungsmittel sollten Sie bei der Glyx-Diät beachten

 

  • Essen sie bewusst. Vermeiden Sie Nahrungsmittel mit hohem glykämischen Index. Nehmen sie lieber Nahrungsmittel mit niederigerem GI.
  • Wenn Sie Fett und Zucker kombinieren achten Sie auf den Fettgehalt. Diese Kombination reduziert Ihren Erfolg beim abnehmen
  • Ihr Körper braucht Zeit das Fett abzubauen, drei Mahlzeiten am Tag reichen völlig aus. Gönnen Sie Ihrem Körper die Ruhephasen.
  • Wählen Sie Nahrungsmittel, mit viel Eiweiß, Eier, Fisch, weißes Fleisch, Wild, Hülsenfrüchte, Soja, Nüsse, Getreide, Milchprodukte sind Ideal, vermeiden Sie Wurst, Sahne. Eiweiß ist ein Fatburner und spielt  ein Hauptrolle beim der Verbrennung von Fett. Deshalb sollten Sie versuchen möglichst viel eiweißhaltige Nahrungsmittel zu verwenden.
  • Vor allem abends ist es wichtig viel Eiweiß zu essen in Verbindung mit Nahrungsmitteln die einen niedrigen Glyx-Wert haben. Gerade während der Tiefschlafphase verbrennt der Körper am meisten Fett.
  • Zucker gehört am besten völlig aus dem Haus während der Glyx-Diät. Nehmen Sie zum Süßen lieber Honig oder andere Süßstoffe
  • Viel trinken ist beim abnehmen immer wichtig, es muss nicht nur Wasser sein, sie können auch einen Tee nehmen. Durch den Abbau des Fettes während der Diät werden Schadstoffe die im Fett gebunden sind, durch das trinken ausgespült.
  • Verwenden Sie möglichst ungesättigte Fettsäuren, gut Oliven Öle. Nehmen Sie keine billig Produkte mit harten, gesättigten Fettsäuren.
  • Vermeiden Sie Alkohohl, ein Glas trockener Weißwein ist aber durchaus erlaubt. Wie immer alles in Maßen
  • Durch einen Trick können Sie auch Speisen mit hohem Glyx Wert essen. Mischen Sie einfach Nahrungsmittel mit hohem und niedrigem Glyx-Wert, schon reduziert sich das Ganze.
  • Bewegen Sie sich. Gehen Sie Joggen, Schwimmen, inline Skaten oder was immer Sie wollen, wichtig ist das Sie es tun. Halten Sie ihren Körper vital.

 

 

Unser Fazit zur Glyx Diät

 

Zur Durchführung der Glyx Diät ist eine Ernährungsumstellung erforderlich. Auch hier sollte viel Gemüse, Salat und Obste gegessen werden, wenig Fett, dann ist man erfolgreich.  Für den gesunden Menschen kann die Glyx Diät einen Erfolg bringen, dies ist aber nicht immer der Fall, da viele Faktoren beim abnehmen berücksichtigt werden müssen. Die Abnahme lediglich auf den Glyx Wert zu reduzieren ist wissenschaftlich nicht bewiesen und wird von der Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. als irrelevant bezeichnet, andere Ernährungsinstitute befürworten diese Diät. Mittlerweile nehmen viele Programme die Glyxtabellen mit auf, empfehlen aber auch einige Nahrungsmittel mit hohem Glyx , dann aber in beschränkter Menge, z. B. Honigmelone. Ein solches Konzept kann man z. B. bei Laufpapst Dr. Stunz wiederfinden.

 

Wie viele andere Diäten verspricht auch die Glyx Diät die Pfunde purzeln zu lassen, nur meistens sind auch hier die Pfunde schnell wieder da, wenn man mit der Diät aufhört. Die Glyxdiät kann helfen, die Ernährung dauerhaft auf eine gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Salat umzustellen um das Gewicht dauerhaft zu halten.

 

Viel Trinken – viel Abnehmen?

Immer wieder hören wir die Empfehlung wer abnehmen möchte muss viel trinken. Doch was ist das richtige? Trinke ich 1,5 Liter oder 3 Liter? Darf ich nun Kaffee mit zählen oder entwässert Kaffee? Schwarzen Tee, roten oder  grünen Tee, Früchtetee? Oder lieber Fruchtsäfte wegen der Vitamine? Oder eins von den neuen Wellnessgetränken?

Was trinken wir, wie viel und wie schaffe ich die Trinkmenge?

7 Tipps rund ums Trinken

Wenn wir abnehmen wollen müssen wir in vor allem die Ernährung verändern und uns bewegen. Doch Trinken hilft beim Abnehmen.

1. Tipp Wasser trinken verbraucht Energie!

Wenn wir kalorienfreie Getränke zu uns nehmen, verbrauchen wir Kalorien durch das Trinken. Der Effekt ist zwar geringfügig aber auf jeden Fall vorhanden. Doch das ist der geringste Vorteil. Viel Trinken dämpft Hunger und Appetit und reguliert auf natürliche Weise die Nahrungsaufnahme. Vor den Mahlzeiten sollten wir immer ein Glas Wasser trinken, dazu ist natürlich auch erlaubt. Das nimmt den ersten Hunger und füllt den Magen.

Trinken und Abnehmen2. Tipp Wasser dämpft unseren Hunger und Appetit!

Wenn wir zwischendurch Hunger haben sollten wir genau überlegen, ob es Hunger, Appetit oder vielleicht Durst ist. Unsere Körpersignale sind bei Hunger und Durst ähnlich und können von uns verwechselt werden. Fragen Sie sich wann die letzte Mahlzeit war. Wenn Sie unsicher sind versuchen Sie es mit einem Glas Wasser und verschieben Sie den Snack.

3. Tipp Wasser schwemmt Rückstände aus dem Körper aus!

In unseren Fettdepots sind viele Rückstände aus der Nahrung gespeichert. Wenn wir unsere Fettdepots abbauen müssen viele dieser Rückstände aus dem Körper ausgeleitet werden. Dabei hilft uns die Flüssigkeit.

4. Tipp Wie viel Flüssigkeit ist richtig?

Für die optimale Trinkmenge gibt es unterschiedliche Empfehlungen. Während der Abnehmphase sind 3-4 Liter angebracht. Später können Sie sich an die 1,5 -2 Liter halten. Sollten Sie aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen, z. B. Nierenerkrankung,  nicht so viel trinken können, halten Sie sich unbedingt an die Empfehlung Ihres Arztes. Bei extrem heißen Wetter oder sportlicher Aktivität sollten Sie noch mehr trinken.

5. Tipp Was soll ich Trinken?

Sie möchten abnehmen, deshalb ist es wichtig, das Sie keine Kalorien mit den 3 Litern Flüssigkeit zu sich nehmen. Das optimale Getränk ist daher kalorienfrei. Wir sollten viel Wasser trinken, egal ob Leitungswasser, Mineralwasser, stilles Wasser. In einem guten Mineralwasser sind viele Mineralstoffe enthalten. Tee ist auch gut geeignet. Hier dürfen Sie grünen, roten oder schwarzen Tee trinken. Schwarzer Tee sollte in Maßen getrunken werden, regt sonst zu viel an. Rotbuschtees und Früchtetees sind bestens geeignet. Sie gibt es in vielen Geschmacksrichtungen und bieten dadurch viel Abwechslung für unsere Geschmacksnerven. Kaffee sollte auf 3 Tassen am Tag limitiert werden. Light-Getränke können zwischen durch getrunken werden, sollten aber wegen der Süßstoffe nur in Maßen getrunken werden, 1 Glas wenn wir mal aus sind muss reichen. Zuviel Süßstoff wirkt appetitanregend, wir wollen ja eher das Gegenteil erreichen. Fruchtsaftschorlen sind erlaubt, wenn Sie im Verhältnis 1:3 Saft:Wasser gemischt werden, achten Sie darauf, dass es sich um Fruchtsaft, keinen Fruchtnektar handelt. Bei Fruchtnektar wird Zucker hinzugefügt. Fruchtsaft enthält wertvolle Mineralien und Vitamine, sie löschen nach dem Sport unseren Durst.  Aber nehmen Sie nicht den gesamten Bedarf als Fruchtschorle zu sich, 1 – 2 Gläser am Tag zur Abwechslung reichen.

6. Tipp Wie soll ich die 3 Liter Flüssigkeit schaffen?

Sie sollten die 3 Liter über den Tag verteilen. Morgens, mittags, abends je 1 Liter, das sind 5 Gläser, entsprechend ungefähr jede Stunde 1 Glas. Jede Stunde ein Glas, ist das zu viel? Fangen Sie morgens gleich an. Nehmen Sie überall wohin Sie gehen etwas zu trinken mit. Es gibt praktische 0,5 l Flaschen, die passen in jede Tasche. Und wenn Sie Abwechslung brauchen trinken Sie mal einen Tee, mal Fruchtsaftschorle.

7. Tipp Und wie steht es mit Alkohol?

Möchten Sie abnehmen? Dann verzichten Sie auf Alkohol. Alkohol hat viele Kalorien  und  wirkt auf appetit- anregend, und Appetit können wir während der Abnehmphase nur überhaupt nicht gebrauchen. Dazu kommt, das Alkohol eine gewisse Gleichgültigkeit entstehen lässt, und ruck zuck essen wir zu viel. Wenn Sie gar nicht darum kommen etwas zu trinken, trinken Sie Weißwein, Rotwein oder Sekt, verzichten Sie auf Bier, Likör oder Spirituosen.

Abnehmen wie Heidi Klum mit der New York Diät von David Kirsch

New York Diät

Was haben Heidi Klum, Naomi Campbell oder Liv Tyler gemeinsam? Sie trainieren bei David Kirsch und leben nach seiner New York Diät. Seitdem David Kirsch unser Vorzeigemodell Heidi Klum nach der Geburt ihrer Kinder wieder in Form gebracht hat ist  „Die Ultimative New York Diät“ auch bei uns in aller Munde.

 

David Kirsch kombiniert ein hartes Sport-  mit einem ebenso harten Ernährungsprogramm. Das Ernährungsprogramm ist in 3 Phasen aufgeteilt.

 

 

Die drei Phasen der New York Diät

 

Phase 1

In der 1. Phase werden sämtliche Kohlehydrate gestrichen, das heißt kein Obst, Milchprodukte, Brot, Nudeln, Kartoffeln oder Reis, kein Alkohol, Zucker, Fett. Es gibt viel Eiweiß in Form von Fisch, mageren Fleisch, Eiweißdrinks, Eier ohne Eigelb und Gemüse.

Diese Phase dient dem schnellen Abnehmen und sollte 2 Wochen dauern, darf aber bei Bedarf verlängert werden.

 

Phase 2

In der 2. Phase dürfen Obst, Milchprodukte wie Molke, etwas Fett und Vollkornprodukte hinzu genommen werden. Diese Phase dient der Stabilisierung des neuen Gewichtes, meist wird hier noch abgenommen, wenn man die 1. Phase nicht zu weit ausgedehnt hat. 2 Wochen reichen für diese Phase.

 

Phase 3

Die 3. Phase dauert sein Leben lang und dient dem Halten des Gewichtes. Hier werden Kohlehydrate und Fett weiter erhöht. Die Ernährung sollte beibehalten werden  solange das Gewicht konstant bleibt. Bei einer Zunahme kehrt man zu Phase 1 zurück und durchläuft alle Phasen noch einmal.

 

Wer sich für die New York Diät interessiert kann sich hier das Buch „Die Ultimative New York Diät“ zum Programm bestellen.  Neben der Diät gibt es auch das Sportprogramm und viele Rezepte zu allen 3 Phasen.

 

 

Fit durch Fasten?

– Karneval ade – l

 

Das närrische Treiben hat ein Ende und die kirchliche Fastenzeit beginnt. Parallel dazu startet der Ernährungswissenschaftler und Journalist Dr. Friedhelm Mühleib auf seinem Weblog http://www.wohl-bekomms.info mit einer Serie von Beiträgen zum Thema Fasten. Gerade für Menschen, die zum ersten Mal fasten wollen, stellen sich viele Fragen: Welche Fastenmethode ist für mich die beste? Wie lange sollte man fasten? Bei welchen Krankheiten kann das Fasten helfen? Gibt es andererseits gesundheitliche Gefährdungen durch das Fasten? Diese und viele andere Fragen rund ums Fasten beantwortet Dr. Mühleib in seinem Blog, der den verschiedensten Themen rund um Ernährung, Essen, Trinken und Genuss gewidmet ist. – Karneval ade – l

 

Das närrische Treiben hat ein Ende und die kirchliche Fastenzeit beginnt. Parallel dazu startet der Ernährungswissenschaftler und Journalist Dr. Friedhelm Mühleib auf seinem Weblog http://www.wohl-bekomms.info mit einer Serie von Beiträgen zum Thema Fasten. Gerade für Menschen, die zum ersten Mal fasten wollen, stellen sich viele Fragen: Welche Fastenmethode ist für mich die beste? Wie lange sollte man fasten? Bei welchen Krankheiten kann das Fasten helfen? Gibt es andererseits gesundheitliche Gefährdungen durch das Fasten? Diese und viele andere Fragen rund ums Fasten beantwortet Dr. Mühleib in seinem Blog, der den verschiedensten Themen rund um Ernährung, Essen, Trinken und Genuss gewidmet ist.

„Es wird immer wieder vor dem Fasten gewarnt, weil es die Reserven des Körpers angreife und die Leistungsfähigkeit behindere. Das ist Unsinn.“ betont der Ernährungswissenschaftler und ergänzt: „Heilfasten kann nachweislich bei einer ganzen Reihe von Erkrankungen wie z.B. Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck und metabolischem Syndrom positiv wirken.“ Dagegen warnt Dr. Mühleib davor, das Fasten als Methode zur Gewichtsreduktion zu betrachten: „ Wenn man Abnehmen möchte, ist das Fasten nicht die ideale Methode. Selbsterfahrung, Entspannung für Körper und Seele und Konzentration auf das Wesentliche sollten dagegen als Motivation für das Fasten im Mittelpunkt stehen.“

 

In der Fasten-Serie auf http://www.wohl-bekomms.info informiert der Ernährungswissenschaftler über die verschiedensten Aspekte des Fasten – angefangen von den medizinischen Indikationen bis hin zu den eher philosophischen Aspekten des Konsumverzichts und der Selbstfindung im Fasten. Darüber hinaus werden aktuelle Bücher zum Thema vorgestellt, verschiedene Angebote aus dem Bereich der Wellness-Reisen unter die Lupe genommen sowie Hotels und Kurorte porträtiert, die sich als Rückzugsort für eine Kurzfastenkur besonders eignen.

 

(quelle openPR)