Schlagwort-Archive: glyx-diät

Low Carb

– was ist das eigentlich? –

 

Der neuste Hit unter allen Abspeckwilligen ist abnehmen mit der Low Carb Diät. Nicht nur Models und Stars schwören auf die Vorzüge der neuen Diät und können mit ihr vor wichtigen Film- und Fotoaufnahmen schnell abnehmen und ihre Figur in Form bringen. Doch so neu ist Low Carb nicht.

 

Low Carb steht für „wenig Kohlehydrate“ und wurde bereits in der Atkins Diät durchgeführt. Es gibt verschiedene Anbieter von Low Carb Diäten. Die Empfehlungen sind nicht einheitlich und variieren. In der Regel gibt es wenig Brot, Nudeln, Kartoffeln, Reis und süße Obstsorten. Während bei der Atkins Diät fast keine Kohlehydrate erlaubt waren, sind bei den neueren Low Carb Diäten mehr Kohlenhydrate erlaubt.

 

 

Mittlerweile essen auch Sportler nicht mehr so viele Kohlenhydrate. Erst gab es die Phase der eiweißhaltigen Kost vor dem Sport, dann mussten viele Nudeln gegessen werden. Heute werden komplexe Kohlenhydrate aus Vollkornprodukte während des Trainings bevorzugt. Vor einem Wettkampf werden dann schnelle Kohlenhydrate für eine schnelle Energieversorgung gegessen. Auch Sportler können mit der Low Carb Methode abnehmen und das Gewicht erfolgreich halten. Gerade im Fitnessbereich ist die Low Carb Methode sehr beliebt.

 

Einige Diäten verbinden Low Carb mit dem Glykämischen Index. Danach sind vor allem Kohlehydrate mit hohem Glyx verboten. Das finden wir in der Glyx Diät, teilweise in der Logi Diät und auch bei Dr. Strunz finden wir den Glyx wieder.

 

Andere Diäten erlauben Kohlehydrate aus Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte, verbieten dagegen weitgehend die stärkehaltigen Beilagen, also Nudeln, Reis, Kartoffeln,Brot und Zucker. Dieses Konzept ist in der New York Diät von David Kirsch zu finden. Er wurde bekannt, als er das Fotomodell Heidi Klum nach ihrer Schwangerschaft in Form brachte. Der ehemalige Rechtsanwalt ist heute Personaltrainer und Ernährungsberater und führt in New York einen bekannten Fitnessclub. Die South Beach Diät ist ähnlich und wurde von einem Arzt entwickelt.

 

Auch nicht speziell auf Low Carb Ernährung entwickelte Diäten, wie etwa Schlank im Schlaf nutzen die Kohlenhydrat arme Ernährungsvariante um beim Abnehmen Erfolge zu erzielen.

.

 

In den USA ist Low Carb sehr verbreitet. Mittlerweile steht auf verpackten Lebensmittel neben fettarm auch „Low Carb“. Ein ganzer Industriezweig hat sich auf Low Carb Produkte spezialisiert.

 

 

 

Ernährungsberatung und Low Carb Diät

Gerade bei der Low Carb Diät ist ein gut ausgearbeiteter Ernährungsplan von besonderer Bedeutung. Dabei gibt es unterschiedliche Formen der Low Carb Diät, wie zum Beispiel die Atkins Diät oder auch die Gylx Diät. Obwohl alle diese Diäten keine einheitlichen Regeln einhalten, basieren alle darauf das während der Diät möglichst wenig Kohlenhydrate mit der Nahrung aufgenommen werden soll.

 

Abnehmen durch ErnährungsberatungUrsprünglich wurde die Low Carb Diät entwickelt um den Blutzuckerspiegel bei Diabetikern möglichst konstant zu halten, von daher wurde auf die Aufnahmen von schnellen Kohlehydraten verzichtet. Die Vertreter der Low Carb Theorie gehen davon aus, dass bei einer Ernährung mit einem zu hohen Anteil an  sich fast automatisch zivilisationsbedingte gesundheitliche Probleme wie Übergewicht einstellen.

 

Unsere Nahrung besteht dabei häufig aus zuviel Fastfood und Süßigkeiten, die dafür sorgen, dass unser Körper viel Insulin produziert und so der Blutzuckerspiegel stark ansteigt. Nach der Low Carb Theorie geht man davon aus, dass der Körper so Insulin resistent wird. Das Insulin lagert zur Senkung des Blutzuckerspiegels vermehrt ein, es kommt zu Übergewicht. Durch den ständig hohen Insulinspiegel wird kein Körperfett mehr abgebaut.

 

Wer weiß schon genau was gute oder schlechte Kohlenhydrate sind. Hier kann eine Ernährungsberatung durch einen professionellen Ernährungsberater helfen. Gerade auch für Menschen, die sich eigentlich ihr ganzes Leben lang falsch ernährt haben, ist vielfach die Ernährungsberatung ein Ausweg gesundheitlichen Problemen vorzubeugen oder bereits entstandene gesundheitliche Schäden zu mildern.

 

In der Ernährungsberatung erfolgt nicht nur die Aufstellung eines persönlichen Diätplans, sondern weiterhin werden während der Therapie unterstützende und begleitende Maßnahmen durchgeführt, das Essverhalten analysiert und Motivationshilfen gegeben.

 

Passende Nahrungsergänzungsmittel für die Low Carb Diät findet man auch im Low Carb Shop. Weitere Informationen zur Ernährung finden Sie auch bei wikipedia

 

Low Carb Produkte gibt es aber nicht nur in speziellen Shops im Internet.  Obst und Gemüse findet man heute in allen Variationen in gut sortieren Supermärkte, da brauch man also nicht auf die frische Kost zu verzichten und kann den Körper zu jeder Jahreszeit mit Vitaminen und Mineralien versorgen. Entsprechende Brotsorten die mit langsam wirkenden Kohlenhydraten gebacken wurden, eignen sich auch bei der Low Carb Ernährung. Wer sich nicht sicher ist, was er denn nun an Nahrungsmitteln während der Diät zu sich nehmen soll, der findet in einem Ernährungsberater einen guten Partner, hier auch noch die letzten unklaren Fragen zu lösen, damit das mit dem abnehmen dann auch wirklich klappt

Kartoffeln und Diät

kartoffeldiaet-01Kartoffeln gehören sicherlich zu den Nahrungsmitteln die bei unseren Speisen am häufigsten verwendet werden und somit auch bei vielen Diäten mit auf dem Plan stehen. Besonders beliebt sind natürlich die Pellkartoffeln mit Kräuterquark. So ein Kartoffel Diät Rezept lässt sich dann auch schnell mal in den täglichen Speiseplan einbauen.

 

Der Ursprung der Kartoffel liegt in Südamerika, das alter der Kartoffel wird auf ca. 13000 Jahre geschätzt. Während die Kartoffelpflanze in Südamerika hauptsächlich wild wuchs, brachten englische Seefahrer die Kartoffel nach Europa. Hier erfreute man sich hauptsächlich in tropischen Gärten, an den schönen Blüten der Kartoffel. Erst Mitte des 1600 Jahrhunderts begann man mit dem planmäßigen und kultivierten Anbau der Kartoffel, als Nahrungsmittel. Heute gehört die Kartoffel sicherlich zu den Grundnahrungsmitteln.

 

Die Kartoffel beinhaltet einen hohen Anteil an Kohlenhydraten und ist von daher zum Beispiel bei einer Low Carb Diät nicht geeignet. Besonders vorteilhaft bei der Kartoffel Diät ist, der sehr geringe Fettanteil der Kartoffel. Außerdem verfügt die Kartoffel über verschiedene Vitamine wie Vitamin C und Vitamine der Vitamin B – Gruppe. Der Eiweißgehalt der Kartoffel ist zwar eher gering, dafür ist das enthaltene Eiweiß aber besonders hochwertig und wird von kaum einem anderen Nahrungsmittel in dieser Form zur Verfügung gestellt.

 

Ein Nachteil der Kartoffel ist es, dass sie den Körper stark entwässert, wenn man hier nicht gegensteuert, verliert man bei der Kartoffel Diät hauptsächlich Wasser und weniger Fett, von daher sollten die Kartoffelspeisen grundsätzlich mit Gewürzen und Kräutern schmackhaft gemacht werden, da hierdurch das Wasser gebunden wird.

 

Der Fettgehalt der Kartoffel ist extrem niedrig, ähnlich wie beim Reis. So kann man Kartoffel Diät und Reis Diät gut kombinieren zu einer Kartoffel Reis Diät.

 

Weitere Informationen über Geschichte und Entwicklung der Kartoffel

Fasten und Heilfasten für die Gesundheit

Fasten / Heilfasten

Das Fasten erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Viele glauben es dient vorrangig der Gewichtsreduzierung, was eigentlich nicht der Sinn des Fastens sondern nur eine Nebenerscheinung ist. Beim Heilfasten werden Giftstoffe, die sich im Körper jedes Menschen befinden abgebaut, der Körper wird sozusagen völlig entschlackt. Die natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers werden regeneriert.

 

Das Fasten kann für die Gesundheit vorbeugend aber auch therapeutisch eingesetzt werden. Auf jeden Fall sollte das Heilfasten nur unter ärztlicher Aufsicht stattfinden, da es für den Körper eine extrem hohe Belastung darstellt. Dadurch, dass dem Körper keine Nahrungsmittel zugeführt werden, verliert der Fastende erstmal an Gewicht, doch in der Anfangsphase ist das nur Wasser, was ausgeschieden wird. Um wirklich die Fettreserven des Körpers anzugreifen muss das Fasten über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden. Das führt aber wiederum dazu, dass der Körper zur Energiegewinnung vermehrt auf die Eiweißreserven zurückgreift und somit Muskelmasse abgebaut wird.

Das Heilfasten beginnt mit einer Vorphase, in der dem Körper nur Rohkost zugeführt wird. Während der Hauptphase gibt es nur Fruchtsäfte, Gemüsebrühen und Tee, diese Prozedur muss mindestens über 7 Tage durchgeführt werden, kann aber unter medizinischer Kontrolle auch über zwei oder drei Wochen ausgedehnt werden. Danach muss der Körper wieder langsam an Normalkost gewöhnt werden, mit Obst und Rohkost.

 

Nach einer Fastenkur stellt man fest, dass man ausgeglichener und ruhiger ist, die Leistungsfähigkeit sich steigert und die allgemeine Stimmungslage sich verändert.
Das Fasten ist eine Form sich zu disziplinieren ist aber aus medizinischer Sicht nicht geeignet, um dauerhaft Gewicht zu verlieren.

Abnehmen Tipps

10 Tipps zum Abnehmen

Wer erfolgreich abnehmen möchte muss nicht immer eine komplizierte Diät einhalten. Ein paar Grundregeln zur Ernährung können da schon reichen. Wir wollen dass Sie mit einer Veränderung der Essgewohnheiten gesund abnehmen und möchten keine Crash Diät empfehlen.

1. Essen Sie nach 18 Uhr nichts mehr, wenn Sie spät von der Arbeit kommen und spät schlafen gehen, sollten Sie das letzte 3 Stunden vor dem schlafen gehen essen.

10 Tipps zum Abnehmen2. Essen Sie abends vorwiegend Salat oder Gemüse mit magerem Fleisch, Fisch, Eier oder Sojaprodukte. Lassen Sie kohlehydratreiche Nahrungsmittel (Brot, Nudeln, Kartoffeln, Reis, Obst) weg.

3. Essen Sie nicht soviel zwischen den Mahlzeiten. Wenn Sie zwischendurch essen, nehmen Sie Gemüse.

4. Verzichten Sie auf Alkohol und Süßigkeiten. Beides macht Lust auf mehr und durchkreuzt Ihre Pläne. Meist fällt der Verzicht nur in den ersten Tage schwer.

5. Trinken Sie viel Wasser. 2-3 Liter am Tag dürfen es sein. Sie dürfen auch gerne Kaffee trinken, aber nicht ausschließlich.

6. Planen Sie Ihre Einkäufe sorgfältig. Gehen Sie nicht hungrig los und planen Sie beim Einkauf vor allem Lebensmittel ein, mit denen Sie sich gesund ernähren können und bestücken Sie Ihren Kühlschrank mit geeigneten Lebensmittel.

7. Abnehmen durch Sport ist effektiv und macht Spaß, aber auch die Bewegung ist im Alltag wichtig. Vielleicht können Sie mehr Strecken zu Fuß bewältigen oder mehr Treppen laufen, jeder Gang macht Schlank.

8. Wenn Sie Einladungen haben können Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten fortführen. Sie lassen Kohlehydrate weg und wenn es Kuchen gibt, nehmen Sie die kalorienärmere Obstvariante.

9. Der Körper verbrennt nachts Fett, dazu ist es wichtig ausreichend zu schlafen. In de Regel benötigt ein Erwachsener 8 Stunden schlaf.

10. Haben Sie Geduld und geben Sie nicht auf. Abnehmen ist immer ein langfristiger Prozess. Keiner kann sich immer an eine Diät halten. Wenn Sie lieber einen Plan möchten und nicht nur ein paar Grundregeln suchen Sie sich eine von den Diäten aus. Nehmen Sie aber keine der Crash Diäten.

Wem nützen unsere Tipps zum Abnehmen

Unsere 10 Tipps zum Abnehmen kann sich jeder an den Kühlschrank hängen der sein Gewicht reduzieren will. Wer nur wenig Kilos abnehmen möchte wird damit erst mal klar kommen. die Tipps sind hilfreich und leicht umzusetzen. Besser ist es allerdings eine grundsätzliche Ernährungsumstellung anzugehen wie wir sie mit unserem kostenlosen Diätprogramm abnehmen online anbieten.

Volumetrics

Volumetrics – gesund abnehmen und viel essen

Eine neue Trend-Diät aus den USA macht auf sich aufmerksam. Volumetrics Diät verspricht viel essen und trotzdem abnehmen. Steckt dahinter ein neues Konzept? Die Diät geht von der Annahme aus, dass die Menschen eine bestimmte Menge an Nahrungsmittel brauchen um satt und zufrieden zu sein. Die Zahl der Kalorien ist dabei unerheblich, entscheidend ist die Menge. Daraus resultiert, dass Nahrungsmittel mit einer geringen Kalorienzahl pro 100 g in größeren Mengen gegessen werden dürfen, und Nahrungsmittel wie einer hohen Kaloriendichte in geringen Mengen gegessen werden.

 

Das ganze läuft darauf hinaus, dass Lebensmittel mit hohem Wasseranteil wie Gemüse, Salat und Obst in großen Mengen gegessen werden dürfen, Süßigkeiten und Fett in geringen Mengen. Kommt Ihnen das bekannt vor? Ein neuer Name für ein altes Konzept. Seit Einführung der Kalorientabelle sucht jeder Nahrungsmittel die bei großer Menge wenig Kalorien hat und jeder meidet Nahrungsmittel die bei kleinen Mengen eine große Anzahl von Kalorien liefert.

 

Neben Gemüse, Salat und Obst werden noch wasserhaltige Suppen empfohlen. Das erinnert an die Kohlsuppendiät. Als Sattmacher werden ballaststoffreiche Lebensmittel empfohlen. Ballaststoffe sind faserreiche Stoffe, die nicht verdaut werden können und wieder ausgeschieden werden. Sie sind vor allem in Vollkornprodukten enthalten.

 

Wer sich mehr mit der Volumetics-Diät beschäftigen möchte kann das mit dem Buch „Satt und schlank mit Volumetrics“ tun. Hier findet man umfangreiche Erklärungen und ansprechende Rezepte zu der Diät.

Minister Seehofer setzt Deutschland auf Diät

 

Mit einem 5-Punkte-Programm will Minister Seehofer das Übergewicht stoppen. Aber kann die Politik uns Deutschen eine Diät verordnen? Ich meine nein, staatlich verordnete Diät funktioniert nicht. Abnehmen beginnt „im Kopf“. Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Es gibt genug Informationen über gesunde Ernährung, gesundes Abnehmen und Bewegung. Es ist nichts gegen Ernährungsinformationen in Kindergärten und Schulen einzuwenden, auch der Sportunterricht in den Schulen sollte gefördert werden. Doch alle Informationen schützen uns nicht vor den Versuchungen, die uns jedes Lebensmittelgeschäft bietet.

 

Was möchte das Programm im einzelnen erreichen?

 

Zentrale Ziele bis 2020 sind

 

  • – das Ernährungs- und Bewegungsverhalten von Kindern und Erwachsenen zu verbessern

 

  • – die Zunahme von Übergewicht zu stoppen

 

  • – die Verbreitung von Übergewicht zu verringern.

 

Dazu soll die Vermittlung von Wissen möglichst früh beginnen und auch im Erwachsenenalter fortgesetzt werden. Präventionsmaßnahmen sollen früh beginnen. Gesundes Leben soll in Deutschland fest verankert werden. Dazu soll die Politik, Gesundheitswesen, Wirtschaft und Medien fest zusammen arbeiten. Angebot und Qualität der Lebensmittel sollen verbessert werden, die Außer-Haus-Ernährung muss den Grundsätzen der gesunder Ernährung und des gesunden Abnehmens entsprechen.

 

Kritiker des Plans sehen zu wenig konkrete Maßnahmen und wollen die Industrie mehr in die Pflicht nehmen, gesunde Lebensmittel zu produzieren und weniger zuckerhaltige Lebensmittel bei Kindern zu bewerben.

 

Warten wir ab was konkret umgesetzt wird und was es den Übergewichtigen bringt, denn nach wie vor gilt: „Abnehmen beginnt im Kopf.“ Von der Politik verordnete Diät kann nur ein Anstoß sein, etwas zu verändern, umsetzten und durchhalten muss es jeder Übergewichtige für sich selbst.

Montignac Methode

Die Montignac Methode ist eine Diät, die ursprünglich für Menschen entwickelt wurde, die viel Essen gehen und oft auch abends häufig eingeladen sind. Das trifft vor allem auf Geschäftsleute und Politiker zu. Aber auch der normale Übergewichtige kann die Prinzipien der Montignac Methode übernehmen.

 

Montinac_methodeEssen gehen und abnehmen verspricht die Montignac Methode. Das hört sich traumhaft an, sind doch oft Restaurantbesuche und Einladungen das Ende jeder so schön geplanten Diät. Die Montignac Methode soll nicht nur zur Gewichtsreduzierung beitragen sondern auch zur Gesundheitsförderung. Michael Montignac hat wissenschaftliche Publikationen zusammen getragen und daraus diese Methode entwickelt. Er vermeidet das Wort „Diät“, da für ihn Diät immer mit Nahrungsverzicht verbunden ist. Er strebt keinen Nahrungsverzicht an, sondern satt essen mit den richtigen Lebensmitteln und der richtigen Kombination. Man findet in seiner Methode Teile der Trennkost, Low-Carb-Diät und Glyx-Diät wieder.

 

Die Prinzipien der Montignac Methode

 

1. Wegen des Scheiterns von kalorienreduzierten Diäten wird auf Kalorien zählen völlig verzichtet.

 

2. Kohlehydrate werden nur mit niedrigem glykämischen Index gegessen. Einen hohen glykämischen Index haben z. B. Zucker, Weißmehl, Bananen oder gekochte Möhren, einen niedirgen Index haben Vollkornprodukte, Gemüse, Salat, Hülsenfrüchte, und viele Obstsorten. Fette werden nach guten und schlechte Fetten unterschieden. Gesättigte Fettsäuren, wie Butter oder Fleisch, werden gemieden, ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäure, Omega 3 und 6, kaltgepresste Öle, werden bevorzugt. Bei den Proteinen ist es komplizierter, hier wird nach Herkunft und Auswirkung auf den Stoffwechsel unterschieden.

Grundsätzlich kann man zur Montignac Methode sagen, dass man alles essen kann und auf nichts verzichten muss, selbst Schokolade ist erlaubt, wenn es eine Sorte mit hohem Kakaoanteil ist.

 

Die Kohlehydrate, mit niedrigem glykämischen Index bis Wert 35, werden mit Eiweiß und hochwertigem Fett in geringer Menge kombiniert. Kohlehydrate mit Wert 35 – 50 werden nicht mit Fett kombiniert, Kohlehydrate mit Wert ab 50 sollen vollständig weggelassen werden.

 

Die 2 Phasen der Montignac Methode

 

Es wir nach einer Abnehm- und einer Erhaltungsphase unterschieden. In der ersten Phase soll Gewicht abgebaut werden und sich die Bauchspeicheldrüse normalisieren. Hier sind keine Kartoffeln, Reis oder weiße Nudeln und andere Weißmehlprodukte erlaubt. In der 2. Phase wird das Gewicht gehalten. Es wird empfohlen, weiterhin Reis, weiße Nudeln und Weißbrot zu meiden. Kartoffeln dürfen gegessen werden. Ausnahmen sind von Zeit zu Zeit erlaubt.

 

Michael Montignac sieht seine Methode durch wissenschaftliche Studien bestätigt, sowohl zur Gewichtsreduzierung als auch zur Gesundheitsförderung. Kritiker bemerken, dass sie die Kalorienaufnahme als wichtigsten Faktor bei der Gewichtsreduzierung sehen. Manche Ernährungswissenschaftler sehen den Anteil an Fett und Eiweiß als zu hoch an und empfehlen diesen zu reduzieren. Die Anwendung des glykämischen Index wird auch von anderen Diäten empfohlen, man kann diesen Index aber nicht allein betrachten. Je nach Kombination der Lebensmittel verändert sich der Index einer Mahlzeit. Wenn man jedoch betrachtet, dass hier Obst, Gemüse, Salat, Fisch, mageres Fleisch, hochwertige Fett und Vollkornprodukte empfohlen werden, decken sich die Empfehlungen der Montignac Methode mit den Empfehlungen anderer Ernährungswissenschaftler zum gesund abnehmen und gesund ernähren.

 

Der Verzicht auf Sport für eine dauerhafte Gewichtsreduzierung wird als unvernünftig dargestellt. In diesem Bereich sind sich die Experten mit den unterschiedlichsten Meinungen zu Ernährungsfragen einig, Sport ist wichtig für die dauerhafte Gewichtsreduktion und für die Gesundheitsförderung.

Die Low Carb Diät

Die Low Carb Diät kommt aus Amerika und verspricht gesundes abnehmen ohne Hunger und ohne den Verlust von guter Laune. Satt essen, keine Kalorien zählen  und der Verzicht auf kohlehydratreiche Lebensmittel sind die Grundsätze dieser Diät. Erlaubt dagegen sind eiweiß- und fettreiche Lebensmittel. Es darf also Fleisch, Fisch Eier und Käse gegessen werden, aber keine Nudeln, Reis, Brot und nur wenig Obst. Dazu gibt es Gemüse und Salat.

 

Die Low Carb Diäten basieren darauf, dass der Körper mehr Fett verbrennt wenn er weniger Kohlehydrate zugeführt bekommt. Die fett- und eiweißreiche Ernährung sättigt besser und hält den Blutzuckerspiegel niedrig, dadurch wird weniger Insulin ausgeschüttet und weniger Fett in den Zellen eingelagert.

 

Die erste Low Carb Diät war die Atkins Diät. Sie geriet nach anfänglicher Begeisterung schnell in Vergessenheit, nachdem aber die Low-Fat-Diäten nicht den gewünschten Erfolg lieferte, kamen mehrere Low-Carb-Diäten auf den Markt und auch die Atkins-Diät wurde neu aufgelegt.. Bei diesen Diäten sind mehr Kohlehydrate erlaubt als bei Atkins und es wird mehr Wert auf gute Fette gelegt.

 

Kritiker halten die Low Carb Diäten nicht für gesund. Es kommt zu einem starken Fettabbau, dabei werden Ketonkörper produziert, das äußert sich in Mundgeruch. Ernährungswissenschaftler halten Low Carb für eine Mangelernährung, mit zu großem Anteil an Eiweiß und Fett.

 

In Amerika sind die Low Carb Diäten der große Renner, Diäten wie David Kirsch, South Beach Diät sind in den letzten Jahren entwickelt worden. In Deutschland gibt es die Logi Diät, Glyx Diät oder die Strunz-Diät. Sie alle haben große Erfolge. Im Gegensatz zur Atkins-Diät wird hier nach kurzer Startphase der Speiseplan mit mehr Kohlehydrate ergänzt.

Beurteilung der Low Carb Diäten

 

Die Low Carb Diäten haben sich im Gegensatz zur Atkins Diät stark verändert. Grundlage sind nicht nur die wenigen Kohlenhydraten, sondern auch eine gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Salat. Damit stehen sie im Einklang mit der Forderung der Ernährungsexperten nach mehr pflanzlicher Nahrung. Durch mageres Eiweiß und die Verwendung von kleinen Mengen Öl wird die Diät fettarm und kalorienarm. So ist ein Erfolg der Diät gewährleistet. Wer es mit einer Low Carb Diät versuchen will, sollte darauf achten, nicht zu wenig Kohlenhydrate zu essen. Vor allem wenn man einen Leistungsabfall bemerkt, sollte wieder mehr zu Brot oder Kartoffeln gegriffen werden. Die Kohlenhydrate sollten vor allem aus Vollkornprodukte stammen, um die Vitaminversorgung und die Versorgung an Ballaststoffen zu gewährleisten. Je nach Diät, Logi, South Beach, Schlank im Schlaf, New York Diät oder Strunz, ist die Kohlenhydratzufuhr unterschiedlich, meist steigen sie mit der Dauer der Diät an. Wer sich nicht genau an eine der genannten Diäten halten will, kann es mit Rezpeten aus den Büchern versuchen.

 

 

Die South Beach Diät

– eine Variante der Atkins Diät

Der amerikanische Arzt Dr. Agatstone hat die South Beach Diät für seine herzkranken Patienten entwickelt um den Cholesterinspiegel zu senken. Nach dem dadurch auch einige seiner Patienten Gewicht verloren, wurde die Diät unter South Beach Diät bekannt.

 

Grundlage der Diät ist der glykämische Index. Grundsätzlich werden Lebensmittel mit niedrigem glykämischen Index bevorzugt. Lebensmittel mit hohem glykämischen Index sind Brot, Nudeln, Kartoffeln, Zucker, Weißmehlprodukte, und einige Obstsorten. Einen niedrigen glykämischen Index haben Gemüse, Salat, Fleisch, Fisch, Nüsse und Vollkornprodukte. Dr. Agatstone geht davon aus, dass bei Lebensmittel mit niedrigen glykämischen Index der Blutzuckerspiegel stabil bleibt und man weniger Hunger und Appetit hat.

Generell sollte man drei Mahlzeiten essen und auf Zwischenmahlzeiten verzichten. Zu jeder Mahlzeit sollte man etwas eiweißhaltiges essen, also Fleisch, Fisch, Sojaprodukte oder Eier. Die Diät ist in drei Phasen eingeteilt.

 

Die 1. Phase dauert 2 Wochen und ist die strengste Phase. Diese Phase sollten nur gesunde Menschen durchführen, besonders Nierenkranke und Gichtpatienten sollten darauf verzichten. In der 1. Phase der Soutz Beach Diät gibt es zu den 3 Mahlzeiten Fleisch, Fisch oder Eier und dazu Gemüse. Auf Obst, Brot, Nudeln oder Kartoffeln soll komplett verzichtet werden. Zum Frühstück kann man Käse, Eier oder Joghurt essen. Zum Mittag- und Abendessen gibt es Eiweiß und Gemüse. In dieser Phase hat man den größten Gewichtsverlust, 4-7 kg werden in den 2 Wochen versprochen.

 

In der 2. Phase gibt es ein paar Vollkornprodukte dazu, z. B. Vollkornbrot zum Frühstück. Ansonsten wie die 1. Phase, dazu ein paar Nüsse, auch Hülsenfrüchte sind jetzt möglich. Diese Phase sollte bis zum erreichen des Zielgewichtes durchgeführt werden.

 

Die 3. Phase ist die nach-der-Diät-Phase. Hier darf wieder alles gegessen werden, doch Lebensmittel mit hohem glykämischen Index nur in Maßen. Es ist erstrebenswert die neuen Ernährungsgewohnheiten beizubehalten um das Gewicht zu halten. Sollte man wieder zunehmen, fängt man mit Phase 1 wieder an.

 

Bis auf die Phase 1 entspricht die South-Beach-Diät den Empfehlungen für gesunde Ernährung und gesund abnehmen. Deshalb sollte man die Phase 1 nicht länger als 2 Wochen durchführen, vorausgesetzt man ist gesund. Über den erforderlichen Anteil an Kohlehydraten streiten sich die Ernährungswissenschaftler noch, da gibt es unterschiedliche Empfehlung. Aber eins ist sicher abnehmen kann man mit der South Beach Diät. Die Diät hat Ähnlichkeit mit anderen Low-Carb-Diäten wie die Glyx Diät, Strunz Diät, Logi Diät und ist eine Variante der Atkins-Diät. Im Gegensatz zur Atkins Diät ist sie nicht so fettreich und empfohlen werden pflanzliches Fett und fettreichen Fisch, tierische Fette sollte man meiden.

Abnehmen mit der Atkins-Diät

Die Atkins Diät

Es stellt sich hier die Frage ist gesund abnehmen mit der Atkins Diät möglich oder lässt man lieber die Finger davon.

Die Atkins Diät wurde Anfang der 70er Jahre von dem Arzt Robert Atkins erfunden. Das Prinzip war einfach, es durfte Eiweiß und Fett gegessen werden, Kohlehydrate sollten möglichst komplett weggelassen werden.

Das hieß in der Praxis viel Fleisch, viel Fett. Es durften Eier mit Speck gegessen werden, fettes Fleisch, Käse, Würstchen aber kein Obst, Kartoffeln, Reis, Nudeln oder Brot. Kurz nach der Einführung der Diät wurde ein kleiner Anteil der Kohlehydrate empfohlen und um der Forderung nach gesunder Ernährung nachzukommen wurden Vitamin- und Mineralstoffpillen empfohlen. Lt. Atkins Diät Buch kann man schlemmen so viel wie man möchte, solange es keine Kohlehydrate sind nimmt man ab. Das klang für viele sehr verlockend, und so wurde das Atkins Diät Buch auch in Deutschland ein Bestseller. Viele stellte aber schnell fest, wie schwer es ist ohne Kohlehydrate auszukommen, schnell stellt sich der Heißhunger auf Brot, Kartoffeln und Süßigkeiten ein.

 

Obwohl bei der Atkins Diät ein hoher Anteil an Fett verzehrt wird, sollen Anwender gut abgenommen haben. Der niedrige Anteil an Kohlehydrate hält den Blutzucker niedrig, wenig Insulin wird ausgeschüttet. Da dem Körper keine Kohlehydrate zugeführt wird, greift der Körper auf die Fettreserven im Körper zurück zur Energiegewinnung. In Untersuchungen wurde festgestellt, dass die Probanten ihre Nahrungsmenge eingeschränkt haben und dadurch abgenommen haben, irgendwann lässt die Lust auf Fleisch und Fett nach.

 

Die 4 Phasen der Atkins Diät

 

In der 1. Phase, die Einleitungsphase, werden fast keine Kohlehydrate zugeführt. Diese Phase erlaubt neben Fleisch, Eiern, Fisch und Sojaprodukten nur Salat und Gemüse.

 

In der 2. Phase, die Reduktionsphase, werden mehr Kohlehydrate verzehrt. Es wird schrittweise der Anteil an Kohlehydrate erhöht, bis die Abnahme zum Stillstand kommt. Es dürfen zusätzlich zu Gemüse und Salat Obst, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen gegessen werden.

 

In der 3. Phase, Vorerhaltungsphase, werden die Kohlehydrate erhöht, bis es zum gewünschten Stillstandes des Gewichtes kommt.

 

Die 4. Phase dauert den Rest des Lebens. Hier behält man die Menge der Kohlehydrate bei, mit denen man das Gewicht hält.

 

Ist die Atkins Diät empfehlenswert?

 

Viele Experten raten davon ab und wer diese Diät schon mal ausprobiert hat wird merken, dass es sehr schwierig ist, sich mit so wenig Kohlehydraten zu ernähren. Der hohe Anteil an Eiweiß ist für Personen mit Nierenproblemen ungeeignet. Durch den starken Fettabbau kommt es häufig zu Mundgeruch und Übelkeit, Müdigkeit macht sich breit. Der Mangel an Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe wird ebenfalls kritisch gesehen.  Ernährungswissenschaftler raten dringend dazu, vor Beginn dieser Diät mit dem Arzt zu sprechen, da verschiedene Krankheitsbilder negativ durch diese Ernährungsform beeinflusst werden.

 

Mittlerweile wird kaum noch nach der Atkins Diät abgenommen. Es gibt jedoch mehrere gemäßigte, sogenannt Low-Carb-Diäten, die mehr Kohlehydrate erlauben. Da sind vor allem die Glyx Diät, Logi Diät, Strunz Diät, South Beach DiätDavid Kirsch Diät. Sie entsprechen mehr der Vorstellung von gesund abnehmen als die Atkins-Diät. Es gibt immer wieder Kritiker, die von den Low-Carb-Diäten abraten. Wie auch bei jeder anderen Diät sind sich die Experten nicht einig. Doch das Abnehmen funktioniert damit. Die wichtigsten Kriterien der gesundern Ernährung und gesund abnehmen werden von den Diäten erfüllt. Die Diäten sind fettarm, enthalten viel Obst, Gemüse, Salat und es werden Vollkornprodukte empfohlen.

Schnell abnehmen und Diät

Schnell abnehmen mit der richtigen Diät

Jeder möchte sein Übergewicht schnell abnehmen und möglichst ohne viel Aufwand. Doch ist das möglich? Wir haben immer wieder die Erfahrung gemacht, dass ein paar Pfund schnell abgenommen werden aber die Pfunde auch schnell wieder drauf sind. Gerade mit Formuladiäten, Kohlsuppendiät oder Fasten  nehmen wir schnell ab.

 

Doch nehmen wir auch gesund ab? Viele Experten warnen vor einseitigen Diäten und schnellem Gewichtsverlust. Formuladiäten werden stark Übergewichtigen unter ärztlicher Kontrolle verordnet. Verschiedene Kliniken bieten ambulante oder stationäre Behandlungen an. Doch was geschieht danach, wird das Gewicht gehalten?

 

Schnell abnehmen mit David Kirsch und Dr. Ulrich Strunz

 

Schnelles abnehmen versprechen auch Diäten von David Kirsch und Dr. Ulrich Strunz. Sie kombinieren Eiweißpulverdinks mit normaler Ernährung. Beide bieten verschiedene Stufen die schrittweise zu einer normalen Ernährung führen.  Der Schwerpunkt in ihrer Ernährung liegt auf Gemüse, Salat und eiweißhaltigen Nahrungsmittel. Obst und Vollkornprodukte werden nur in geringen Mengen gegessen. Dazu wird ein umfangreiches Sportprogramm empfohlen. Bei David Kirsch liegt der Schwerpunkt auf Kraftübungen, bei Dr. Stunz auf Ausdauertraining, wie Joggen oder Walken.

 

Die Kombination von Eiweißpulverdrinks und normaler Ernährung ist einfacher durchzuhalten als reine Forumuladiäten mit höchstens einer normalen Mahlzeit am Tag. Auch der Umstieg auf eine normale Ernährung fällt mir leichter, wenn wir höchstens eine Mahlzeit als Eiweißdrink nehmen.

 

Welche Abnahme kann erwartet werden?

 

David Kirsch verspricht in den ersten 2 Wochen bis zu 6 kg Abnahme und Dr. Strunz bis zu 10. Das erscheint vielen Experten zu viel, doch Dr. Strunz argumentiert, dass viel Übergewicht ungesund ist und der Verlust von Fett unsere Gesundheit fördert. Da die strengen Phasen bei beiden Programmen nach 14 abgeschlossen sind, ist die weitere Abnahme geringer und man nähert sich der durchschnittlich empfohlenen Gewichtsabnahme von 1-2 Pfund.

 

Gerade wenn man viel Gewicht abnehmen möchte sollte man sich eine Ernährungsform suchen, die man dauerhaft, das heißt auch nach erreichen des Wunschgewichtes durchführen kann. Dabei sollte man die Empfehlungen zum gesunden Abnehmen berücksichtigen. Ein schnelles abnehmen zu Beginn kann motivieren bis zum Ende durchzuhalten.

gesund ernähren

Wer abnehmen möchte sollte sich auch gesund ernähren. Für die Phase des Abnehmens sollten wir die Grundsätze der gesunden Ernährung berücksichtigen. Doch was heißt "gesund ernähren" und "gesund abnehmen"? Wir wollen hier die wichtigsten Grundsätze zur gesunden Ernährung vorstellen und Ihnen helfen mit Hilfe dieser Grundsätze gesund abzunehmen.

Die Aussicht auf schnelle Gewichtsabnahme lässt uns häufig den Versuch unternehmen eine Crash-Diät durchzuführen. Doch im Grunde wissen wir dass eine Crash-Diät oft nur kurzfristigen Erfolg bringt, der Jo-Jo-Effekt anschließend zu schlägt. Erfolgversprechender ist eine langfristige Umstellung unserer Ernährungsgewohnheiten und regelmäßiger Bewegung. Dies verspricht zwar eine langsamere Abnahme aber sie ist von Dauer und das bringt uns mehr.

Was brauchen wir für eine gesunde Ernährung

Die Empfehlungen der Ernährungsexperten sind zum Teil unterschiedlich, Lebensmitteskandale lässt die Frage aufwerfen "Was können wir überhaupt noch essen" und dann gibt es noch viele Nahrungsergänzungsprodukte die immer wieder empfohlen werden. Was tun in diesem Empfehlungsdjungel?

Wenn ich alle Empfehlungen zusammen nehme und auf einen Nenner bringe komme ich zu folgenden Hinweisen um mich gesund zu ernähren und gesund abzunehmen:

ernaehrungspyramide_small

Gesunde Ernährung braucht Vitamine

Egal welche Ernährungspyramide empfohlen wird, eins ist klar Obst, Gemüse und Salat sind wichtig und sollten jeden Tag gegessen werden. Das ganze möglichst abwechslungsreich, denn alle Sorten haben ihre Vorteile und unterschiedliche Vitamin- und Mineralstoffkombinationen. Die Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente braucht der Körper um optimal zu funktionieren und damit die Stoffwechselvorgänge in gang bleiben. Bei falscher Ernährung kommt es zu Vitaminmangel. Wenn man der Empfehlung, fünf mal am Tag Obst, Gemüse und Salat, folgt, ist der Körper normalerweise ausreichend versorgt und zusätzliche Gaben an Vitamin- und Mineralstoffgaben sind nicht notwendig.

 

Eiweiß und gesunde Ernährung

Eiweiß ist ein wichtiger Baustein für den Körper und in der Ernährung kann nicht darauf verzichtet werden. Eiweißlieferanten sind Fleisch, Fisch, Eier, Soja und Hülsenfrüchten. Es gibt unterschiedliche Empfehlungen für die Menge an Eiweiß die täglich gegessen werden soll. Die Empfehlungen variieren zwischen 1-2 g pro Körpergewicht. In einer gesunden Ernährung sollte auch Fisch nicht fehlen. Die 1-2 g Eiweiß am Tag nimmt man ohne Problem zu sich, wenn man zu jeder Mahlzeit etwas eiweißhaltiges isst. Die Portion muss nicht groß sein. Frauen mögen oft nicht gerne Fleisch und essen mehr Kohlehydrate, hier sollte man auf andere Lebensmittel ausweichen, wie Sojaprodukte oder Hülsenfrüchte.

 

Kohlehydrate braucht der Körper und gehören ebenfalls zu einer gesunden Ernährung und zum gesunden abnehmen. Sie sind in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. In geringen Mengen sind sie in Obst und Gemüse enthalten, Hauptlieferant ist Getreide, Zucker, Reis und Kartoffeln. Man unterscheidet zwischen schnellen und langsamen Kohlehydrate. Die schnellen Kohlehydrate sind Zucker, süße Getränke und Weißmehlprodukte, sie gehen schnell ins Blut. Die langsamen Kohlehydrate sind Vollkornprodukte, Naturreis und Obst. Vollkornprodukte sind wichtig um den Blutzuckerspiegel konstant zu halten. Die Glyx Diät funktioniert auch nach diesem Prinzip.

Bei Getreideprodukten sollte man zur Vollkornvariante greifen. Nudel, Brot oder Müsli liefern viele Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe. Die Vollkornprodukte werden gleichmäßig über den Tag abgebaut und liefern uns Energie. Die Weißmehlprodukte lassen den Insulinspiegel schneller ansteigen und fördern Heißhungerattacken. Wenn man gesund abnehmen möchte sollte man auf Weißmehlprodukte und Zucker fast völlig verzichten. Kleine Ausnahmen sind erlaubt.

"Fett macht Fett und sollte man meiden um abzunehmen." Dieser Meinung war man lange Zeit und um abzunehmen sollte man das Fett aus der Ernährung eliminieren. Doch mittlerweile weiß man, dass Fett zu einer gesunden Ernährung gehört und auch beim gesunden abnehmen unverzichtbar ist. Hier kommt es auf das richtige Fett an. Oft wird nicht zu wenig Fett gegessen sondern das falsche Fett. Die versteckten Fett in Käse, Wurst, Fleisch und Süßigkeiten können gemieden werden. Gerade beim abnehmen sollten wir sie meiden. Der Körper braucht hochwertige, pflanzliche Fette um die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K aufnehmen zu können. Fett ist wichtig für eine gut funktionierende Verdauung. Wir brauchen wertvolle pflanzliche, kaltgepresste Öle und Omega-Fettsäuren, die wir vor allem in Fisch finden. Omega 3 Fettsäuren sollen den Cholesterinspiegel senken und können auch in Kapseln gekauft werden.

 

Unser Körper besteht zu 2/3 aus Wasser. Dem Körper muss ausreichend Flüssigkeit zu geführt werden, damit er leistungsfähig bleibt. Die Empfehlungen sind auch hier unterschiedlich, 1,5 Liter sagen die einen, 3 Liter die anderen. Festzustellen ist, dass man aus Erfahrung sagen kann, wer nicht genug trinkt, nimmt nicht ab. Oft tun sich diejenigen leicht mit abnehmen die mehr trinken. Wenn es heiß ist oder man in die Sauna geht sollte man mehr trinken. Auch Sport lässt uns schwitzen und der Flüssigkeitsbedarf ist größer.

Das gilt natürlich für gesunde Menschen, sollte eine Herz- oder Nierenerkrankung vorliegen sollte man mit dem Arzt die tägliche Trinkmenge besprechen.

 

Bliebe noch zu klären was wir trinken sollten. Wasser – Wasser – Wasser lautet da die Empfehlung. Natürlich dürfen Sie auch Kaffe trinken, aber nicht ausschließlich, 3 Tassen am Tag sollten reichen. Dazu sind Tee, möglichst Früchtetee, Rotbusch oder grüner Tee, und verdünnte Fruchtsäfte gut. Cola und Limonaden sollten wegen des Zuckeranteils weggelassen werden. Auch Fruchtsäfte haben pur einen großen Anteil an Fruchtzucker, deshalb nur verdünnt und in Maßen trinken.

Mit Alkohol ist es wie mit Süßigkeiten. Wenn man sich gesund ernähren möchte und gesund abnehmen möchte sollte man darauf verzichten, aber kleine Mengen sind erlaubt. Alkohol regt den Appetit an und verlangsamt den Stoffwechsel.

Die Logi Diät

Bei der Logi Diät handelt es sich um eine kohlenhydratreduzierte Ernährung eine Verwandtschaft zur Glyx Diät ist nicht zu übersehen. Sie gehört eher zu den sanften Low-Carb Diäten. Begründet wurde sie in Deutschland von Dr. Nicolei Worm. Der Ursprung der Methode liegt in den USA. An der Harvard Universität in Boston wurden wissenschaftliche Erkenntnisse zusammen getragen und auf deren Basis die Logi Diät Methode entwickelt. Die Logi Diät Methode ist für jedermann geeignet, egal ob man schlank bleiben möchte, mehr oder weniger Übergewicht hat. Mit dieser Ernährungsform soll man dauerhaft schlank werden und bleiben

 

 

 

Woraus besteht die Logi Diät?

 

Grundlage der Ernährungsform ist die Ernährungspyramide von David Ludwig, Wissenschaftler an der Harvard Universität. Sie soll uns gesund ernähren und wir können damit gesund abnehmen. In dieser Pyramide finden wir in der untersten Abteilung Obst, Gemüse und Salat, hievon darf täglich viel gegessen werden. Die Regel 5 x am Tag Obst und Gemüse kann hier bei behalten werden.  Daneben sind auf derselben Ebene pflanzliche Öle. Hochwertige pflanzliche Öle braucht der Körper täglich in geringen Mengen. Sie sind wichtig für die Aufnahme der Vitamine, für den Stoffwechsel und für die Verdauung. Darüber finden wir Eiweißprodukte, Fleisch, Fisch, Soja und Milchprodukte, Eier. Sie sollten mit Obst, Gemüse und Salat kombiniert werden. Das ist der Hauptbestandteil der neuen Ernährungsform. Kohlehydratreiche Lebensmittel, wie Brot, Nudeln, Reis und Kartoffeln sollen in kleinen Mengen gegessen werden. Hierbei sollte die Vollkornvariante bevorzugt. werden. Weißmehlprodukte, Süßigkeiten und Zucker stehen an der Spitze der Pyramide uns soll wie ein Genussmittel in kleinen Mengen verzehrt werden.

 

 

Was soll die Logi Diät bringen?

 

Die Logi Diät soll einen niedrigen Blutzucker- und Insulinspiegel bringen. Starke Blutzuckerschwankungen werden vermieden wenn man sich nach dieser Diät ernährt. Der Insulinspiegel bleibt ebenfalls niedrig. Das soll der Fettspeicherung und Heißhungerattacken entgegenwirken. Dadurch wird überflüssiges Fett abgebaut und der Körper wird schlank und bleibt auch so.

 

 

Ist die Logi Diät eine Diät?

 

 

Die Logi Diät ist eine Ernährungsumstellung für alle Menschen, egal ob Übergewicht und Normalgewicht. Sie ist als ständige Ernährung geeignet und deckt alle Nährstoffbedürfnisse des Körpers ab. Die Ernährung deckt die Bedürfnisse des menschlichen Körpers, so dass keine Mangelerscheinungen auftreten und Heißhungerattacken vermieden werden.

 

Ist die Logi Diät  kompliziert durchzuführen?

 

Das Einfache an dieser Diät ist, das wir uns ohne zu zählen gesund ernähren und gesund abnehmen. Wir essen viel Obst, Gemüse, Salat, eiweißhaltige Nahrungsmittel wie Fleisch, Fisch, Soja, Milchprodukte, Nüsse und pflanzliche Öle. Dazu gibt es kleine Portionen Vollkornprodukte z. B. Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Naturreis. Alle Weißmehlpodukte und Kartoffeln werden nicht empfohlen. Selbstverständlich auch keine Süßigkeiten und Alkohol.

Je mehr wir diese Lebensmittel einschränken je besser für unsere Figur und unsere Gesundheit.

 

Gesund ernähren und gesund abnehmen mit der Logi Diät

 

Die Logi Diät ist für alle geeignet, die sich gesund ernähren möchten, egal ob ein Gewichtsverlust notwendig ist oder nicht. Sie ist geeignet für Männer und Frauen, Kinder oder Erwachsene, Hobbysportler oder Nichtsportler. Bei Gichtpatienten wurde häufig eine Reduzierung der Schmerzen erreicht.

 

Was muss ich beachten um gesund abzunehmen mit der Logi Diät?

 

1. Viele Nährstoffe durch Obst, Gemüse und Salat

 

2. Essen bis man satt ist, Hungern ist verboten. Eiweißhaltige Nahrungsmittel in Kombination mit Gemüse, Salat oder Obst macht uns satt ohne uns zu belasten.

 

3. Durch Reduzierung der Kohlehydrate haben wir keine starken Blutzuckerschwankungen, das verhindert Heißhungerattacken.

 

4. Ausreichend Eiweiß kurbelt unseren Stoffwechsel an und hilft Kalorien zu verbrennen.

 

Wer sich für die Logi Diät interessiert und weitere Informationen möchte kann sich in folgenden Büchern informieren.

 

Erfahrungsbericht Logi Diät

 

 

Links die Sie interessieren könnten

Mark Warnecke Diät

Abnehmen wie Heidi Klum mit David Kirsch

Glyx-Diät immer noch im Trend?

Jedes Jahr zu Beginn des Sommers überfluten uns Zeitschriften und Fernsehen mit neuen Diäten die uns die Traumfigur versprechen. Hier für uns das richtige zu finden ist nicht immer ganz einfach. Der Name Glyx stammt  von Marion Grilparzer, die den Begriff Glyx 1999 als Kurzform für "glykämischer Index" einführte. Im Frühjahr 2004 kam die Glyx-Diät als South-Beach Diät erneut aus den USA zu uns herübergeschwappt.

 

hier finden Sie Informationen zur Glyx-Diät