Schlagwort-Archive: grundumsatz

Testbericht: Kalorienzähler und Schrittzähler Caloriscan von Omron

Den Caloriscan hat uns der Hersteller Omron zum Testen zur Verfügung gestellt. Die Funktionen des Gerätes umfassen im wesentlichen einen Kalorienzählermeinen Schrittzähler und einen Entfernungsmesser. Dabei beschränkt sich der Caloriscan nicht nur auf das Kalorienzählen bei Aktivität sondern berücksichtigt auch den Grundumsatz.

Der Caloriescan ist wirklich mini. In etwa doppelt so groß wie eine Herrenarmbanduhr und sehr flach. Man kann ihn also bequem in eine Hosentasche, den Rocksaum oder die Handtasche stecken. Wer das nicht mag hängt ihn mit dem mitgelieferten Haltebändchen ans Handgelenk. Für die Styling bewussten bietet der Hersteller das Gerät in den Farben Gold, Rot und Weiß an. Das Gerät ist aus Kunststoff und somit sehr leicht.

Erste Inbetriebnahme des Caloriscan

Da muss man wirklich sagen hier hätte man von Hersteller Seite aus etwas mehr Erklärungen geben können. Die Anleitung ist zwar sehr dick, aber umfasst auch irgendwas um die 25 Sprachen. Für die Deutsche Anleitung bleibt da wenig Raum. Außerdem liegt dem Gerät kein Werkzeug bei um die Batterie auszutauschen oder den Reset Knopf zu betätigen um das Gerät in seine Grundeinstellung zurück zu setzen.

Beschäftigt man sich alRückseite des Calori Sacnlerdings ein wenig mit dem Caloriscan fällt einem schnell auf wie einfach eigentlich die Einstellungen vorzunehmen sind.

Zuerst sollte man den Reset Knopf drücken der sich auf der Rückseite des Geräts befindet. Das Drücken kann mit einer Kugelschreiber Mine durchgeführt werden. Danach befindet sich der Calori Scan in der Nullstellung

 

 

Auf der Frontseite des Geräts können jetzt die persönlichen Einstellungen vorgenommen werden, die der Kalorienzähler und Schrittzähler für die Berechnung benötigt. Über den Mode Schalter kann zwischen den jeweiligen Werten gewählt werden über die Pfeil Tasten ändern man die Parameter.

CaloriScan Setup

Eingestellt werden folgende Werte

  • Geburtstag
  • Datum und Uhrzeit
  • Körpergewicht
  • Größe
  • Schrittlänge
  • Geschlecht

Die Schrittlänge wird erst mal vom Gerät überschläglich Anhand der Größe ermittelt. Wer es genauer will folgt der Anleitung macht 10 Schritte, misst den Weg und teilt diesen dann durch 10. Den ermittelten Wert dann in das Eingabefeld übernehmen.

Jetzt ist der Kalorienzähler einsatzbereit und beginnt sofort zu arbeiten.

Kalorienzähler und Schrittzähler im Betrieb

Der Calorie Scan arbeitet nicht nur als Kalorienzähler für verbrauchte Kalorien bei Sport oder Bewegung, sondern berücksichtigt auch den Grundumsatz der Person. Sofort nach dem Set Up des Geräts fängt er an zu zählen. Man kann den kleinen Helfer überall hin mitnehmen und hat jederzeit eine Übersicht wie viele Kalorien man schon verbraucht hat, wie viele Schritte man gegangen ist und welche Strecke dabei zurückgelegt wurde.

Über die Mode-Taste schaltet der Kalorienzähler zwischen Aktivitäts- und Gesamtkalorienverbrauch um. Die Mem-Taste schaltet durch die letzten 7 Tage und kann da auch jeweils wieder zwischen den Modi umschalten. Ein neuer Tag beginnt immer um 24 Uhr, dann setzt das Gerät alle Werte wieder zurück.

Caloriscan im Betrieb

Das Gerät kann man sich dazu in die Tasche stecken, an der Halteschlaufe tragen oder in der Handtasche mitnehmen. Schön ist das alle Aktivitäten des täglichen Lebens, ob Hausarbeit, Gartenarbeit , die Bewegung beim Einkaufen oder Sport vom Kalorienzähler aufgezeichnet werden und man so am Ende des Tages eine ziemlich genaue Angabe zum Kalorienverbrauch hat. Es ist schon witzig wenn man morgens aufsteht und sieht Aha ich habe schon 700 Kalorien verbraucht.

Wir haben den Calori Scan über mehrere Tage mitgenommen und auch bei verschiedenen sportlichen Aktivitäten ausprobiert. Für eine Jogging Runde von 25 Minuten ergab sich dabei ein Kalorienverbrauch von 200 kcal. Fast denselben Wert erzielten wir für eine Walking Runde von 45 Minuten. Ähnliche Werte können wir auch mit unserem Kalorienverbrauchsrechner ermitteln.

An unseren Testtagen ermittelte der Kalorienzähler jeweils etwa 2100 Kalorien als Tagesverbrauch. Die Testperson hat nach unserem Grundumsatzrechner einen Gesamtenergieumsatz von etwa 1900 Kalorien. Unter Berücksichtigung der 200 Kalorien die durch zusätzlichen Sport verbraucht wurden, passt das ziemlich genau mit den Werten des Calori Scan.

Testbericht Kalorienzähler CaloriScan von OmronFazit zum Testbericht Calori Scan von Omron

Der Hersteller vertreibt das Gerät mit dem Hinweis als Gewichts Management System, das ist vielleicht ein wenig übertrieben. Dazu müßte das Gerät auch noch einen Kalorienrechner für die aufgenommenen Kalorien beinhalten. Als Schrittzähler und Kalorienzähler macht der Calori Scan aber richtig Spass. Irgendwie lässt einen das kleine Gerät nicht los, man wirft automatisch immer mal wieder einen Blick auf das Display. Motivation beim Abnehmen ist eigentlich die Hauptfunktion des Calori Scan.

Zu bemängeln ist sicher die etwas magere Anleitung und das fehlenden Werkzeug. Auf der anderen Seite wer ein Handy bedienen kann kriegt auch den CaloriScan zum Laufen. Einen Kreuzschraubenzieher und Kugelschreiber haben sicher auch die meisten im Haus.

Wer sich eine wenig Motivation beim Abnehmen holen will findet in dem Kalorienzähler sicher einen netten Begleiter der über einen längeren Zeitraum Freude macht. Das Calori Scan gibt es bei Amazon und im Shop des Herstellers für knapp über 50€.

Hier gibt es den CaloriScan bei Amazon

Abnehmen durch Bergluft mit normaler Bewegung

berge_01Einer gerade von Gastroenterologen der Universität München durchgeführten Studie zu Folge, verlieren übergewichtige allein durch den Aufenthalt in der Höhe bereits Pfunde und das ohne zusätzliche Bewegung. Der Grund dafür ist, dass die Höhenluft wie ein Appetitzügler wirkt und die Teilnehmer während ihres Aufenthalts in 2600m Höhe weniger essen und so auch leichter abnehmen.

An der Studie nahmen 20 Probanden Teil, die sich für die Studie eine Woche in 2600 Metern Höhe im Schneefernerhaus auf der Zugspitze aufhalten mussten. Die 20 Teilnehmer hatte vor Beginn der Studie ein Durchschnittsgewicht von 105,2 Kilo. Nach den acht Tagen in der Höhe, reduzierte sich das Gewicht auf 103,5 Kilo insgesamt also etwa 1,5 Kilo und das bei ganz normaler Bewegung ohne zusätzlichen Sport.

Abnehmen durch weniger Essen in der Höhe

[adsense]Die Wissenschaftler um Dr. Florian J. Lippl haben gemessen, dass die Teilnehmer vor ihrem Urlaub in den Bergen 3000 Kalorien mit der täglichen Nahrung aufgenommen haben und sich die Kalorienaufnahmen auf etwas über 2000 während des Aufenthalts reduziert hatte. Nach den Berechnungen der Forscher ist etwa 1 Kilo der Gewichtsreduzierung auf die verringerte Nahrungsaufnahme zurückzuführen.

Weitere Auswirkungen vermuten die Forscher in verringertem Luftdruck und Sauerstoffgehalt in großen Höhen. Wie die Wissenschaftler ermittelt haben erhöht sich der Grundumsatz in der Höhe um ca. 10 Prozent, hierauf führen die Forscher die weitere Gewichtsabnahme von 500 Gramm zurück.

Auch nach der Reise kein JoJo Effekt

Was wohl nicht erwartet wurde war, dass auch einen Monat nachdem die Teilnehmer wieder in München in einer Höhe von 530m über dem Meeresspiegel befanden, weiterhin nur die geringere Nahrungsmenge am Tag gegessen wurde und so der gefürchtete JoJo Effekt nach dem Abnehmen nicht eintrat.

Allerdings muss man feststellen, dass für sehr stark Übergewichtige, der Aufenthalt in großen Höhen auf Grund des geringen Sauerstoffdrucks gefährlich sein kann.

Quelle: Universität München

Der Ursache für Übergewicht auf der Spur

Viele Übergewichtige wissen warum sie zu dick sind und nicht schlanker werden, sie essen zu viel und bewegen sich zu wenig. Doch andere übergewichtige Menschen sind sich in dieser Hinsicht unsicher, sie sind der Meinung sie essen gar nicht mehr als ihre schlanken Freunde oder Kollegen. Ob die Ursache des Übergewichts in der Menge der verzehrten Nahrung liegt oder vielleicht einfach das falsche gegessen wird lässt sich nicht so einfach klären, ein Ernährungstagebuch kann dabei helfen, wenn eine gesundheitliche Ursache ausgeschlossen werden kann.

Wer jährlich schwerer wird und sich die Ursache nicht erklären kann sollte eine Woche lang ein Ernährungstagebuch führen. Wer eine Woche lang aufschreibt was er isst und wie viel er isst wird recht schnell feststellen, ob es zu viele ist. Dabei sollten natürlich nicht nur die Mahlzeiten aufgeschrieben werden sondern auch alle Zwischenmahlzeiten und alle Naschereien zwischen durch. Oft sind es nicht die Hauptmahlzeiten die die Kalorienmenge nach oben schrauben, sondern die kleinen Mahlzeiten zwischen durch. Wer keine Erkenntnisse aus seinen Protokollen ziehen kann sollte mit einem Kalorienrechner die Kalorien seiner Mahlzeiten ausrechnen und dagegen seinen Kalorienverbrauch mit dem Grundumsatzrechnen rund dem Kalorienverbrauchsrechner dagegen rechnen. So sieht man schnell, ob man zu viele Kalorien pro Tag zu sich nimmt und auf Dauer zu nimmt. Wer sich damit nicht belasten möchte oder Hilfe sucht sollte sich an einen Ernährungsberater wenden.

Kalorienrechner zum Webseiteneinbau

Interessierten Betreibern von Webseiten zu Themen wie Abnehmen, Diät oder Sport bieten wir jetzt unseren Kalorienverbrauch Rechner, den wir in etwas erweitertet Form auch in unserem Diätcoach anbieten, zu externen und kostenlosen Nutzung an.

Die Kalorien die wir täglich durch Sport und Bewegung verbrauchen sind neben der Ernährung das entscheidenden Kriterium bei Abnehmen und Diät. Doch wie viele Kalorien verbrauchen wir den bei einem Dauerlauf von 30 Minuten. Mit dem Kalorienrechner lässt sich der Kalorienverbrauch für unterschiedliche Sportarten und für verschiedene Tätigkeiten schnell berechnen.

.

 

©2009 die-abnehm-seite

 

 

 

Der Rechner kann in jede beliebige Webseite integriert werden und so kann der Webseitenbetreiber seinen Besuchern ein zusätzliches Angebot zur Verfügung stellen. Der Einbau in Webseiten die gegen geltendes Recht verstoßen ist nicht gestattet. Wir überprüfen, ob der Code korrekt eingebaut wurde und ob die jeweilige Webseite unseren Richtlinien entspricht.

Kopieren Sie den Code in der grauen Box in einen Editor und fügen Sie den Code dann in Ihre Webseite ein. Wir prüfen in Intervallen den eingebauten und stoppen bei einem falsch eingebauten Code die Auslieferung des Kalorienverbrauch Rechners.

Unseren Kalorienrechner für die mit der Ernährung zu sich genommenen Kalorien, Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate finden Sie in unserem Diätcoach in Aktion

Für Fragen zum Kaloreinverbrauch Rechner kontaktieren Sie uns bitte unter:

public [ at ] avibk { dot } com