Schlagwort-Archive: Hollunderbeere

Fitmacher Avocado

fitmacher-avocado

Die birnenförmige Frucht Avocado hat einen hohen Fettanteil und ist während einer Diät nicht gerne gesehen. Trotzdem kann man sie hin und wieder essen, den ein wenig Fett am Tag sollte eingeplant werden. Die Avocado ist absolut cholesterinfrei, aber enthält wichtige Aminosäuren. Die Avocado ist reich an Folsäure, Vitamin E und B 6.

 

Die Avocado kann als Brotaufstrich, in Salat, in Nudelgerichten oder als Dip verwendet werden. Die Avocados sind verzehrbereit, wenn sie weich sind. Im Handel sind die Früchte oft noch hart, man kann sie aber trotzdem kaufen, die Früchte reifen nach. Zum Verzehr werden sie aufgeschnitten, der Kern wird entfernt und dann das Fruchtfleisch einfach herauslöffeln. Das ist bei einer weichen Avocado kein Problem. Die Avocado tendiert schnell dazu braun zu werden, das sieht nicht so appetitlich aus und kann mit etwas Zitronensaft verhindert werden.  Einfach den Zitronensaft auf die Avocados träufeln und unterrühren. (ist wie bei Äpfeln, verhindert dort auch das Braun werden)

 

Als Brotaufstrich oder Dip kann man sie mit Salz und Pfeffer würzen, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben.  Man kann auch noch Tomaten dazugeben und wenn es einem zu dick ist, etwas Joghurt dazu.

 

Die Avocado wird auch in der Kosmetik benutzt. Dazu die Avocado mit etwas Zitrone und einem Eigelb vermischen und auf Gesicht, Hals und Decollete auftragen.

Fitmacher Zitrone

 

fitmacher-zitroneFitmacher Zitrone

 

Gerade in der kalten Jahreszeit versuchen wir uns mit Vitamin C gegen Erkältungen zu schützen. Als Alternative zur Vitamin C Tablette können wir eine Zitrone nehmen. Pur ist sie oft nicht so bekömmlich, zwar sagt man sauer macht lustig, aber kaum jemand mag puren Zitronensaft. Sie können den Zitronensaft in Salatdressings geben, über Fisch oder Fleisch oder in Ihr Mineralwasser. Das gibt den Speisen und Getränken eine guten Geschmack und Sie tun etwas für Ihre Vitaminversorgung  

Ein gute Getränk gegen Erkältungen ist die heiße Zitrone. Geben Sie einfach den Saft einer Zitrone in ein Glas heißes Wasser und einen Teelöffel Honig dazu. Oder mischen Sie den frischen Saft einer Orange mit dem Saft einer Zitrone, wenn Sie es lieber kalt mögen.

 

Wer mit der Zitrone abnehmen möchte kann es mal mit der Zitronensaftkur versuchen, doch müssen wir von einem dauerhaften Gebrauch warnen, mit derartigen Crash Diäten können Sie zwar schnell abnehmen aber Sie können gesundheitsschädlich sein und begünstigen den Jo-Jo-Effekt. Machen Sie eine Crash Diät nur ein paar Tage.

 

Fitmacher Holunderbeere

 

Die Holunderbeere wächst an Sträuchern oder kleinen Bäumen, es gibt viele Arten der Holunderbeere, die Farbe kann rot, weiß, blau oder fast schwarz sein. Am bekanntesten und verbreitesten ist bei uns der schwarze Holunder, deren kleine Beeren fast schwarz sind.

 

Die Beeren dürfen nicht roh verzehrt werden. Deshalb eignet sich die Holunderbeere am besten zur Weiterverarbeitung als Saft oder Marmelade. Der Saft wird aus den Beeren gepresst und muss anschließend unbedingt aufgekocht werden. Weitere Möglichkeit ist die Verarbeitung zu Likör, Suppen und Soßen.

 

Die Holunderbeere enthält sehr viel Vitamin C, Kalium, Kalzium, Eisen und Zink. Im Herbst kann sie geerntet werden. Sie muss schnell weiterverarbeitet werden da die Lagerfähigkeit im rohen Zustand nur kurz ist. Es bildet sich schnell Schimmel und die Beeren verderben.

 

Der Holunderbeerensaft soll wahre Wunder gegen Erkältungen wirken, das liegt am hohen Vitamin C und Zink Gehalt. Zusätzlich sollen die Nerven gestärkt und die Verdauung gefördert werden. Wer die Holunderbeere in seine gesunde Ernährung einbauen möchte findet die Beeren in der Natur. Im Einzelhandel werden sie in der Regel nicht angeboten. Da nur ein geringer Anteil Fruchtzucker in den Beeren enthalten ist kann man mit der Holunderbeere gesund abnehmen.