Schlagwort-Archive: jojo effekt

Mit Sport den Jojo Effekt verhindern

Erfolgreich abnehmen ist die eine Sache, das neue Gewicht zu halten ist eine wesentlich komplexere Aufgabe. Viele essen während der Diät 1000 oder weniger Kalorien und kommen so fast automatisch in die JoJo Falle. Daraus folgte oft der Schluss, dass eine Diät nichts bringt und man auf Dauer nicht abnehmen kann. Doch nicht jeder Mensch nimmt nach einer Diät wieder zu. Eine Möglichkeit ist durch Sport den JoJo Effekt zu bekämpfen und damit aktiv gegen die Zunahme nach der Diät vorzugehen.

Sport sollte immer zur Unterstützung beim Abnehmen gehören

Schon während der Phase des Abnehmens ist Sport eine effektive Möglichkeit die Gewichtsreduktion zu unterstützen. Man verbraucht mehr Energie und baut dadurch mehr Fett ab. Gerade während einer strengen Diät kann es zu einer Unterversorgung an Nahrung kommen, der Körper baut die eigene Muskulatur ab, ist der Anteil an Muskulatur geringer, sinkt der Grundumsatz. Das führt dazu, dass man schlechter abnehmen kann und nach Beendigung der Diät schnell wieder zunimmt. Verschiedene Untersuchungen haben festgestellt, dass Sport während einer Diät hilft die vorhandene Muskulatur zu erhalten und mehr Muskulatur aufzubauen. Der Grundumsatz sinkt nicht so stark ab wenn man sich die Muskulatur erhalten hat und bei einem größeren Anteil Muskeln kann der Grundumsatz höher werden. Nach der Diät sollte man weiter Sport treiben um die Erfolge nicht zu gefährden und seine Fitness zu erhalten. Besonders gut geeignet ist Krafttraining, das muss nicht im Studio sein, mit ein paar Hanteln und Gummibänder kann man zu Hause trainieren.

Mit Sport und einer veränderten Ernährung hat der Jojo-Effekt keine Chance.

Man sollte sich nicht auf den Sport alleine verlassen um den gefürchteten JoJo Effekt nach dem Abnehmen zu vermeiden. Bereits während der Abnehmphase ist die Ernährung und die Kalorienbilanz ein wichtiger Faktor zur Verhinderung des JoJo Effektes. Schaut man sich das ein oder andere Diät Programm an, dass vor
allem von Frauen genutzt wird die schnell abnehmen wollen, so besteht das Frühstück oft nur aus 2 Scheiben Knäckebrot mit magerer Wurst oder kalorienreduziertem Käse. Den Rest des Tages kommt auch nicht viel mehr auf den Tisch. Die Kalorienmenge, die der Körper benötigt um seinen Grundumsatz zu decken, wird dabei vielfach deutlich unterschritten. Der Grundumsatz ist aber nur die Menge an Kalorien die unser Körper im Ruhezustand benötigt damit die Organe ihre Funktion korrekt ausführen können. Wird dieser Wert unterschritten schaltet der Körper schnell in den Hungermodus.

Dazu ein kleines Rechenbeispiel

kann Sport den JoJo Effekt verhindernDer Grundumsatz einer normalen Frau liegt zwischen 1400 und 1700 Kalorien. Werden während der Diät nur 1000 Kalorien mit der Ernährung aufgenommen liegt man schon deutlich unter dem Grundumsatz und gerät in die Gefahr dass einen der JoJo Effekt ereilt. Geht man jetzt noch 30 Minuten joggen und macht vielleicht noch eine kleine Fitness Einheit verbraucht der Körper schnell nochmal 400 Kalorien. Subtrahiert man diese 400 Kalorien noch von den 1000 bleiben 600 übrig und unser Körper schreit Hunger. Der Stoffwechsel wird gedrosselt und der Körper verbraucht weniger Energie. Fängt man irgendwann wieder an zu normal zu essen speichert der Körper die Nahrung in Form von Fettpolstern und der Zeiger auf der Waage schnellt unaufhaltsam nach oben.

Trotzdem kann Sport den JoJo Effekt verhindern

Wer sich ausgewogenen ernährt und dabei auf seine Kalorienbilanz achtet kann mit Sport den JoJo Effekt verhindern und wirklich dauerhaft abnehmen. Wichtig ist dabei dass nicht gehungert wird sondern die beim Sport verbrauchten Kalorien mit in die Bilanz einfließen. Der Sport sorgt für einen verbesserten Stoffwechsel, stärkt das Herz-Kreislaufsystem und fördert den Muskelaufbau. Diese Faktoren bleiben auch nach Diät erhalten. Essen wir nach der Diät wieder normal kann der Sport den JoJo Effekt verhindern.

Zu einem ähnlichen Ergebnis sind auch einige Wissenschaftler der Universität Colorado gekommen, die die Vorteile des Sports in Verbindung mit einer Verhinderung des JoJo Effekts in einer wissenschaftlichen Studie, allerdings mit Ratten, nachgewiesen haben.

Hungern Sie sich nicht schlank

Da ist der Zeiger auf der Waage über die Feiertage doch ganz schön nach oben geschnellt und jetzt sollen die Pfunde aber ganz schnell purzeln. Abnehmen mit Crash Diäten hat aber schon so manchen in die JoJo Falle geführt und bewirkt oft das Gegenteil von dem was man wirklich erreichen will, möglichst schnell schlank werden.

Schön wäre es ja wenn man mit einer Kohlsuppendiät, die über etliche Monate oder sogar Jahre angefutterten Pfunde, schnell mal wieder los werden würde. Das klappt zwar noch wenn es sich nur um wenige Kilos handelt die man abnehmen möchte, damit der Rock oder die Hose für die nächste Party wieder richtig passt. Wer dauerhaft abnehmen möchte, bleibt nur eine Umstellung der Ernährung in Kombination mit ausreichend Bewegung.

Die radikale Einschränkung der Nahrungsaufnahme während einer Diät, führt zu einer Stoffwechselumstellung im Körper. Der Körper schaltet auf Sparflamme, da nicht mehr genug Energie zugeführt wird. Hier liegt auch oft der Grund warum es mit dem Abnehmen erst schnell geht und dann auf einmal ein Stillstand eintritt. Hört man mit der Diät auf und fängt wieder normal an zu essen, kann der Stoffwechsel sich nicht schnell genug umstellen und man nimmt oft mehr zu, als man während der Diät abgenommen hat.

Wer wirklich erfolgreich abnehmen möchte, wird nicht darum herum kommen seine Ernährung auf eine ausgewogene Kost umzustellen und die Fettverbrennung durch Sport anzukurbeln.

Light Impression – Fotolia.com

Mit Crashdiäten zum Wunschgewicht?

 

chrash-diaet_01Viele Menschen möchten bis zum Urlaub noch ein paar Kilo abnehmen um wieder besser in die Urlaubsgarderobe zu passen. Kurz vor dem Urlaub stellen die meisten fest dass der Winter ein paar Pfund zu viel auf die Hüften gebracht hat. Dann heißt es schnell abnehmen und wieder in die alte Garderobe passen. Wir versuchen es mit einer Crash-Diät und hungern eine Weile, nur so kann man schnell abnehmen. Aber wie können wir gesund abnehmen?

 

Mit einer Crashdiät sicherlich nicht. Hungern schadet unserer Gesundheit. In Einzelfällen führte Hungern bis zum Tod. Die meisten Übergewichtigen hungern natürlich nicht über einen längeren Zeitraum sondern möchten nur ein paar Pfund weniger auf der Waage haben. Nur oft ist das Gewicht schneller wieder drauf als wir es runter haben. Je weniger wir während einer Diät essen, je schneller ist das Gewicht wieder drauf. Der JoJo-Effekt schlägt zu.

 

Warum kommt es zum JoJo-Effekt? Was kann man dagegen tun?

 

Der Jo-Jo-Effekt wird durch fasten besonders begünstigt. Wenn der Körper wenig Nahrung erhält holt er sich zur Versorgung seines Energiehaushaltes die Energie aus unseren Muskeln. Doch damit baut er das stoffwechselaktive Gewebe des Körpers ab. Wie viel Energie unser Körper braucht hängt von der Bewegung ab und von unserem Grundumsatz. Der Grundumsatz wird wiederum vom Anteil an Muskulatur bestimmt. Je mehr Muskeln desto mehr Energieverbrauch. Baut sich jetzt während der Diät die Muskulatur ab, sinkt unser Grundumsatz nach der Diät.

 

Bekommt der Körper nicht ausreichen gesunde Nahrung sondern muss stattdessen hungern, reduziert er den Stoffwechsel und der Körper geht auf Sparflamme, der Körper geht von einer Hungersnot aus. Bekommt er nach der Diät wieder seine normale Nahrung will der Körper der nächsten Hungersnot vorbeugen und lagert Depots (Fettpolster) ein. Diese Einrichtung der Natur hat in früheren Zeiten bei Hungersnöten das Überleben gesichert, heute wirkt es unseren Bestrebungen nach einer schlanken Figur entgegen.

 

Wenn wir dauerhaft abnehmen möchten, sollten wir auf Chrash-Diäten verzichten und uns Zeit nehmen, die Pfunde zu verlieren. Gesunde Ernährung, Bewegung und die Regeln zum gesund abnehmen helfen uns gegen den Jo-Jo-Effekt. Die Pfunde verschwinden langsamer dafür aber dauerhaft.

Schnell abnehmen

Schnell abnehmen, gesund abnehmen und dauerhaft abnehmen, das sind die Wünsche der übergewichtigen Menschen, die abnehmen möchten. Kann man wirklich schnell, gesund und dauerhaft abnehmen oder widersprechen sich diese drei Aspekte des Abnehmens? Die meisten Menschen haben beim abnehmen nicht viel Geduld und möchten auf Kosten des gesunden Abnehmens schnell abnehmen, das ist kurzfristig möglich doch auf eine lange Sicht hat man oft Probleme das neue Gewicht zu halten. Es gibt mehrere Wege zum schnell abnehmen, eine Crash Diät, die Kalorienzufuhr reduzieren und zusätzlich zur Diät Sport zu treiben. Wir geben Ihnen Tipps auf was Sie vielleicht lieber verzichten sollen und was Sie tun können um schneller abzunehmen und auf Dauer schlank zu bleiben.

 

 

Warum ist schnell abnehmen problematisch?

 

Wer schnellSchnell abnehmen mit Rohkost abnehmen möchte und seinen Körper nicht mit genug Nahrung und Vitalstoffe versorgt, versetzt den Körper in eine Art Hungersnot, die Reaktion des Körpers bleibt nicht lange aus, der Stoffwechsel wird reduziert und statt sich mit dem Fett aus den Fettdepots zu versorgen, versorgt der Körper sich aus den Muskeln. Weniger Muskulatur führt zu einem niedrigeren Grundumsatz. Nach der Diät kehrt man zu seinen gewohnten Ernährungsgewohnheiten zurück und muss mit einem gedrosselten Stoffwechsel leben. Der gedrosselte Stoffwechsel und die erhöhte Bereitschaft des Körpers nach der Hungersnot wieder Vorräte für schlechte Zeiten einzulagern führen oft zu einer schnellen Gewichtszunahme nach der Diät und damit zu dem berüchtigten Jo-Jo-Effekt. In diesem Fall stimmt die Aussage „Diäten machen dick“.

 

Schnell abnehmen mit einer Crash Diät

 

Ein beliebter Weg zum schnell abnehmen ist eine Crash Diät. Eine Crash Diät zeichnet sich meist durch sehr wenige Kalorien und Einseitigkeit aus. Besonders bekannt sind die Kohlsuppendiät, Zitronensaftdiät oder auch eine Formuladiät. Man kann sie meist nicht lange durchhalten aber in der kurzen Zeit des Durchhaltens kann man ein paar Pfund verlieren. Wer kurz vor dem Sommerurlaub, einer Party oder einer Familienfeier ein paar Pfund abnehmen möchte kann eine dieser Diäten für 5-7 Tage ohne große Bedenken durchführen, vorausgesetzt man ist gesund. Wer viel abnehmen möchte sollte auf diese Diäten verzichten oder eine dieser Diäten nur als kurze Etappe auf dem Weg zum Idealgewicht sehen, als Start in ein neues Leben und in eine neue Ernährungsweise können ein paar Tage Kohlsuppendiät nicht schaden. Wer dauerhaft abnehmen möchte sollte sich mehr auf gesunde Ernährung und Bewegung verlassen.

 

Schnell abnehmen mit der Reduktion von Kalorien und Kohlenhydrate

 

Wer schnell abnehmen möchte kann dies mit einer starken Einschränkung der Kalorien versuchen. Eine starke Reduktion von Kalorien führt oft zu einer Mangelernährung und starkem Hunger. Man kann sich von viel Gemüse und Salat ernähren, dann fehlt aber das wichtige Eiweiß und auch ein klein wenig Fett braucht der Körper. Wer Kalorien zählt sollte sich ausgewogen ernähren und auf eine nicht zu starke Einschränkung der Kalorien achten, hilfreich kann dabei ein Kalorienrechner sein. Die Reaktion des Körpers ist ähnlich wie bei den Crash Diäten, Hungersnot und nach der Diät geht der Körper verstärkt auf Fett einlagern. Bei einer starken Einschränkung der Kohlenhydrate kommt es oft zu starken Heißhungergefühlen auf Süßigkeiten. Das ist die Reaktion des Körpers auf zu wenig Kohlenhydrate. Dazu fühlt man sich müde und energielos. Wer die Kohlenhydrate einschränken möchte sollte sich an den modernen Low Carb Diäten orientieren, wie Logi Diät, Schlank im Schlaf oder das Heizmann-Prinzip(Ich bin dann mal schlank), damit kann man gesund abnehmen ohne zu hungern. Bei diesen Diäten werden die Kohlenhydrate vor allem abends eingeschränkt und in Form von Obst, Hülsenfrüchte und Milchprodukte eingenommen, Brot, Nudeln und Kartoffeln werden in geringem Umfang gegessen. Diesen Prinzip finden Sie auch in unserer kostenlosen Online Diät wieder, ein 13 Wochenprogramm zur Umstellung der Ernährungsgewohnheiten.

 

 

schnell abnehmen mit sportSchnell abnehmen mit Sport

 

Nur mit Sport allein kann man nicht schnell abnehmen. Sport unterstützt die Abnahme, hilft den Stoffwechsel zu mobilisieren und das Abnehmen zu fördern. Eine wichtige Aufgabe hat Sport auch nach der Gewichtsreduktion, es hilft das neue Gewicht zu halten und die Figur zu formen. Dazu brauchen Sie nicht jeden Tag Sport zu machen. Einen richtigen Sport zum Abnehmen gibt es nicht aber optimal ist eine Mischung aus Kraft- und Ausdauersport. Der Ausdauersport sorgt für ein gesundes Herz-Kreislaufsystem und verbraucht viele Kalorien, das Krafttraining stärkt die Muskulatur, erhöht den Grundumsatz und strafft die Figur.

 

Schnell abnehmen mit Produkten

 

Es werden viele Pillen, Tees und Sportprodukte zum Abnehmen angeboten. Bisher gibt es kein Mittel dass ohne Mühen schlank macht. Die Werbeversprechen sind groß, die Erfolge klein oder gar nicht vorhanden. Methoden wie Fettabsaugen und abnehmen mit Ultraschall lassen lokal Fettpolster verschwinden, sind aber keine Methoden um großes Übergewicht zu verringern und zum dauerhaft abnehmen.

 

Tipps zum schnell abnehmen

 

  • Suchen Sie sich eine Diät mit einer ausgewogenen Ernährung
  • Treiben Sie regelmäßig Sport
  • Trinken Sie 2-3 Liter Wasser oder Tee
  • Versuchen Sie nicht so viel zu naschen
  • Verzichten Sie auf einseitige Diäten
  • Essen Sie abends viel Gemüse und Salat mit magerem Eiweiß

 

Schnell abnehmen Fazit

Manchmal führt ein wenig Geduld schneller zum Ziel. Wer mit einseitigen und kalorienarmen Diäten seinen Stoffwechsel ruiniert wird nicht dauerhaft schlank werden und sein Gewicht halten. Wer bereits viele Diäten hinter sich hat und das Gefühl hat, mein Stoffwechsel ist zu langsam, ich nehme zu schnell zu sollte unbedingt mit Sport anfangen. Das hören viele nicht gerne, doch es gibt ein großes Angebot an Sportmöglichkeiten, da ist für jeden etwas dabei. Wer nicht in ein Studio oder einen Verein möchte fängt mit Gymnastik zu Hause an und geht spazieren. Mit der Zeit gewöhnt man sich an den Sport und hat Lust auf mehr. Wenn Sie mehr als 10 Kg abnehmen möchten werden Sie nicht in ein paar Wochen schlank, aber Sie können jeden Monat schlanker werden und sich besser fühlen.

Zum Thema Essstörungen bei zu schnellem Abnehmen bietet auch das Bundesgesundheitsministerium einige Informationen:
http://www.bmg.bund.de/praevention/gesundheitsgefahren/essstoerung/faq.html

Gesund abnehmen bei VitaFeel Teil 2

Schon in meinem letzten Artikel habe ich von meinen Erfolgen im Figurstudio VitaFeel  berichtet. Ich bin weiterhin dort sportlich aktiv und trainiere 2-3 mal in der Woche meine 2-3 Runden im Zirkel.

Es macht weiterhin Spaß und meine Figur wird zusehends schlanker und straffer. Ich hab zwar einen kleinen Einbruch im Dezember über Weihnachten gehabt aber das ist auch nicht so schlimm gewesen, das eine Kilo mehr hatte ich im Januar schnell wieder runter. Zusätzlich zum normalen Training im Zirkel machen wir noch ein paar Power-Kurse, das bringt uns noch mal so richtig in Schwung.

 

Die Bilanz nach 3 Monaten:

 

  • 11 Pfund weniger Gewicht (trotz Zunahme im Dezember)
  • 20 cm weniger Umfang
  • deutlicher Zuwachs an Kondition
  • die Rückenschmerzen sind weg

 

Die Erfolge motivieren mich regelmäßig zu weiter zu trainieren und mein Ziel fest im Auge zu behalten. In 4 Wochen melde ich mich wieder.