Schlagwort-Archive: Körperwaage

Körperfettanteil

Wer schon mal eine Diät gemacht hat, der hat sich auch meistens irgendwann mit der Berechnung des Körperfettanteils befasst.  Ebenso wie der BMI (Body Mass Index) gibt Körperfettgehalt Aufschlussreiche Daten wieder, welchen Auswirkungen das eigenen Gewicht auf den Gesundheitszustand des eigenen Körpers hat.

 

Allerdings sollte man die ermittelten Werte für den Körperfettanteil auch nicht überbewerten, denn die Ergebnisse können je nach Messmethode, Geschlecht und eigener körperlicher Verfassung stark differieren. Betrachtet man beispielsweise einen Hochleistungssportler kann der Fettanteil im Körper bei 8-12% liegen, dies wäre für einen normal trainierten Menschen zu niedrig. Als Faustformel kann man ansetzen, dass der Körperfettgehalt bei einem Menschen zwischen 40 und 40 Jahren, für Frauen bei < 30% und für Männer bei < 25% liegen sollte

 

Körperfettgehalt Eckdaten

 

Für die Bestimmung des Körperfettgehalts wird berücksichtigt, dass der Körper sich aus mindestens 2 Komponenten zusammensetzt. Dies ist zum einen die fettfreie Masse des Körpers, wie Knochen, Muskeln oder Körperwasser. Das Verhältnis dieser beiden Komponenten gibt den prozentualen Anteil des Körperfetts wieder. Dabei kann die Zusammensetzung durch äußere Einflüsse, wie Training, Ernährung oder Diät und vor allem auch dem Alter variieren. Jüngere Menschen haben eine größere Muskelmasse, von daher liegt der Körperfettanteil hier niedriger. Mit dem Alter nimmt die Muskelmasse des Körpers ab und so erhöht sich der Körperfettanteil. Frauen verfügen zusätzlich über Reserven für Stillzeit und Schwangerschaft.

 

Hier einige Richtwerte für den Fettgehalt bei Männern und Frauen

 

Alter (Jahre)

Frauen

 

gut

mittel

schlecht

< 20

17-22 % 22-27 % > 27 %

20-30

18-23 % 23-28 % > 28 %

30-40

19-24 % 24-29 % > 29 %

40-50

20-25 % 25-30 % > 30 %

> 50

13-26 % 26-31 % > 31 %

 

Alter (Jahre)

Männer

 

gut

mittel

schlecht

< 20

12-17 % 17-22 % > 22 %

20-30

13-18 % 18-23 % > 23 %

30-40

14-19 % 19-24 % > 24 %

40-50

15-20 % 20-25 % > 25 %

> 50

16-21 % 21-26 % > 26 %

 

(Quelle wikipedia.de )

 

Die ermittelten Daten des Körperfettanteils beim eigenen Körper können sehr variieren und sind stark abhängig von der Art der Messmethode. Genaue Ergebnisse können eigentlich nur durch entsprechende ärztliche und radiologische Untersuchungen erreicht werden, die den genauen Körperaufbau berücksichtigen. Für Statistiken im Rahmen einer Diät oder bei der Berücksichtigung während eines Fitnesstrainings, können die Daten aber Anhaltspunkte geben zu Veränderungen des Körperfettanteils.

 

Körperfettanteil Messung

 

Für den Privatbereich wenn überprüft werden soll ob durch Diät oder Fitnesstraining sich der Körperfettanteil reduziert hat, oder wo man überhaupt steht, eignen sich nur einfachere Methoden zu Messung des Körperfettanteils.

 

Ärzte oder auch im Bereich der Ernährungsberatung tätige Personen die über eine entsprechende Erfahrung verfügen, sind teilweise in der Lage, nur durch in optische Begutachtung des Körpers, den Körperfettanteil bis auf 5 % zu schätzen.

 

Hier zwei Methoden zur Körperfettmessung die auch im häuslichen Bereich verwendet werden können:

 

Körperfettmessung über die Hautfaltendicke

 

Hierbei werden an 9 verschiedenen Messpunkten am Körper, über einen Messschieber (Caliper) , die Hautfaltendicken gemessen. Bei Veränderung dieser Hautfaltendicken kann man sehen, ob der Körperfettanteil steigt oder sinkt. Ein großer Nachteil bei dieser Methode ist, dass die Messung eigentlich immer von derselben Person ausgeführt werden muss, da der Druck, auf die Haut ansonsten unterschiedlich ist. Außerdem wird bei der Körperfettmessung nach der Hautfaltendicke, das Körperfett zum Beispiel in den Organen nicht erfasst.

 

Körperfettmessung mit der Körperfettwaage

 

In den letzten Jahren erfreuen sich die Körperfettwaagen einer großen Beliebtheit, da diese Methode ähnlich einfach ist, wie das benutzen einer normalen Körperwaage. Das System der Körperfettwaage basiert auf der biologischen Impedanzanalyse (BIA). Hierbei wird von der physikalischen Hypothese ausgegangen, dass der Wechselstromwiderstand des Körpers bei einem Körperfettgehalt zunimmt und bei einem höheren Körperwassergehalt abnimmt. Hier liegt aber auch schon ein entscheidendes Problem dieser Körperfettwaagen, die Messung muss eigentlich unter gleichen Bedingungen durchgeführt werden. Messe ich einmal morgens vor dem Kaffee und einmal nach dem Kaffee, erhalte ich durch die zusätzliche Flüssigkeit schon andere Ergebnisse.

 

Es ist sicherlich richtig im Rahmen von Abnehmen und Diät auch den Körperfettanteil im Auge zu behalten. Nur sollte man dabei auch berücksichtigen, dass alle durchgeführten Messungen zum Teil erhebliche Abweichungen in ihren Ergebnissen enthalten. Trotzdem gibt die Messung des Körperfettanteils bei richtiger Ausführung zumindest einen Anhaltspunkt, ob man wirklich auch abnimmt mit der Diät oder nur Wasser verliert.

Körperwaage

So wiegen Sie sich richtig

Der Ironman gehört zu den härtesten sportlichen Wettbewerben der Welt. Wer so topfit werden möchte wie diese Teilnehmer, der sollte seine Vitalwerte wie Körperwasser, Körperfett, Viszeralfett und Körperbauwert, aber auch Kaloriengrundumsatz kennen. Nur über eine kontinuierliche Beobachtung dieser Werte, am besten bequem zu Hause, lassen sich Trainingserfolge nach verfolgen, wird die Motivation zum Durchhalten unterstützt.

Die neue TANITA Ironman Körperanalysewaage misst alle relevanten Werte und speichert sie über ihre Memory-Funktion. Mit Hand- und Fußmessung und der Innerscan-Technologie von TANITA ist sie viel genauer und kommt medizinischen Waagen, in denen der Hersteller führend ist, schon recht nahe.

 

Ironman BC-558 – die individuelle Körpersegmentmessung mit Dualfrequenzmessung für zu Hause von TANITA

Bei der Ironman BC-558 handelt es sich um das Spitzen-Produkt zur Körperanalyse zu Hause, das speziell für Athleten entwickelt wurde. Diese bahnbrechende, technische Innovation wurde zusammen mit international anerkannten Wissenschaftlern, die dem Tanita Medical Advisory Board (TMAB) angehören, realisiert. Unter Berücksichtigung neuester Forschungserkenntnisse wurde die Dualfrequenzmessung mit einer Hand- und Fußmessung, wie sie im medizinischen Bereich praktiziert wird, kombiniert. Dies gewährleistet eine optimale Genauigkeit und Reproduzierbarkeit der Daten. Damit ist die TANITA BC-558 ideal für alle Extrem-Sportler, Sportler und Fitnessorientierten.

5 Messvorgänge für Top-Ergebnisse – die „Ironman“ hat Vorbildfunktion
Bei der neuen Ironman BC-558 Körperanalysewaage erfolgt die Messung zum einen über die Fuß-Elektroden und zum anderen parallel über zwei Hand-Elektroden. Mit insgesamt 5 Messvorgängen und den zwei unterschiedlichen Stromfrequenzen, die den Fließwiderstand durch das intra-zelluläre und das extrazelluläre Körperwasser messen, lässt sich neben dem Gesamt-Körperfettanteil auch erstmals zu Hause eine Segmentanalyse schnell und einfach durchführen. Die Ironman BC-558 gibt zusätzlich die Werte für den Körperfettanteil und die Muskelmasse des Rumpfes, der Arme und Beine (je separat für rechts und links) an, was ein gezieltes Training und Muskelaufbau bzw. Fettabbau ermöglicht.

Die Messwerte der TANITA BC-558 – mit Memory-Funktion
Die TANITA BC-558 lässt sich aber dennoch für die ganze Familie, also auch für Kinder ab 7 Jahren einsetzen. Durchtrainierte und Sportler können durch den speziellen Athlet-Modus ihre Trainingserfolge und ihre Fitness dauerhaft überprüfen. Er ist für alle, die einen Ruhepuls von 60 Schlägen pro Minute haben und regelmäßig mehr als 10 Stunden pro Woche trainieren. Dieser wird bei der Eingabe der Grunddaten gedrückt, damit die Werte richtig berechnet werden können. Zur Überprüfung der Entwicklung der persönlichen Werte und einer längerfristigen Kontrolle können die Messergebnisse nach Tagen, Wochen und Monaten (maximal bis 36 Monate) als grafische Darstellung abgerufen werden.

Wie wichtig sind regelmäßige Messungen?
Es ist wichtig, dass die Messungen möglichst immer zum gleichen Zeitpunkt erfolgen. Nicht sinnvoll ist das Messen direkt nach dem Aufstehen oder nach dem Essen. Als Faustregel kann gelten: immer erst drei Stunden nach jeglichen Aktivitäten – ob schlafen, essen oder sportliche Betätigung.
Die Messergebnisse können sich mit der im Körper vorhandenen Wassermenge und/oder durch Dehydrierung, Überhydrierung, Alkoholgenuss, Menstruation oder sehr intensives Training temporär verändern.

 

Die Funktionen der Ironman BC-558 im Überblick

  • Vier Speicher und Gastspeicher zur Eingabe der Grunddaten
  • Memory-Funktion
  • Athleten-Modus (Ruhepuls 60 Schläge/min + 10 Stunden Sport wöchentlich)
  • Gewichtsangabe in 100 Gramm-Schritten
  • Körperfettanteil angegeben in 0,1% Schritten mit getrennter Angabe Rumpf, Arm und Bein je links bzw. rechts
  • Körperwasser angegeben in 0,1% Schritten
  • Gesamtmuskelmasse als Segmentwerte in kg und Körperbauwert
  • Körperbauwert als dimensionslose Zahl von 1 adipös bis 9 sehr muskulös
  • Gesamtknochenmasse in kg
  • Viszeralfett als dimensionslose Zahl von 0 – 59: Wert über 12 gilt als erhöhtes Gesundheitsrisiko, Dazu Anzeige „0″ = normaler Wert und „+“ als erhöht
  • Kaloriengrundumsatz in kcal und Joule und
  • Stoffwechselalter als Jahreszahl

Die Ironman BC-558 von TANITA kostet 219,95 € (unverbindliche Preisempfehlung)

Ab Oktober 2007 exklusiv unter http://www.thecompetitiveedge.de/ zu haben.

 

Weitere Infos unter:
concept & communication
www: http://www.tanita.de/
E-Mail: mailto:info@concept-communication.org
Strasse: Manfred-Wörner-Straße 150
PLZ / Ort: 73037 Göppingen
Telefon: 07161 606 830

 

( Presseinfo quelle beautypress.de )