Schlagwort-Archive: optiwell control

Logi Diät Erfahrungsbericht

 

Abnehmen mit der Logi Diät

 

Von der Kohlsuppendiät zur Logi Diät

 

Nach der Geburt meiner Tochter hatte ich 10 kg mehr drauf die einfach nicht runter wollten. Da ich 5 Monate gestillt habe konnte ich keine Diät während der Stillphase durchführen und habe versucht mit Sport meine Figur zurück zu bekommen. Doch das hat leider nicht funktioniert. Abnehmen durch Sport ist zwar ganz effektiv doch wenn man junge Mutter mit schreienden Säugling ist fehlt die Zeit und die Kraft regelmäßig Sport zu treiben. Nach den ersten 5 Monaten habe ich dann abgestillt und konnte endlich auch wieder durchschlafen. Da habe ich einen neuen Anlauf genommen. Zwar war immer noch nicht viel Zeit für Sport aber eine Diät wollte ich beginnen. Da viel mir die Logi Diät auf.

 

Zuerst hab ich es mit der Kohlsuppendiät versucht. Bereits vor der Schwangerschaft hatte ich mal 3 kg in einer Woche Kohlsuppen Diät abgenommen. Das ging ganz gut und deshalb wollte ich damit starten. Leider habe ich diese Diät nur 3 Tage durchgehalten. Wahrscheinlich fehlen mir heute einfach die Nerven dazu. Aber die 3 Pfund weniger waren ein guter Start. Ich brauchte eine Diät, mit der ich gesund abnehmen kann und leistungsfähig bleibe.

 

Durch Zufall bin ich auf die Logi Diät gekommen. Ich habe mir ein Buch bestellt und die vielen Rezepte ausprobiert. Es war nicht so kompliziert wie ich am Anfang dachte. Mir gefiel auf Anhieb dass ich abwechslungsreich essen konnte. Ich musste lediglich meinen Konsum von Nudeln und Kartoffel reduzieren und dafür mehr Gemüse und Salat essen. Ich konnte mich von Anfang an satt essen und unter vielen Lebensmitteln wählen. Ich hatte nie das Gefühl eine Diät zu machen. Mittlerweile habe ich 7 kg abgenommen und sehe es nicht mehr als Diät sondern als meine dauerhafte Ernährungsform. Es ist klar das ich mich manchmal auch nicht genau daran halte, denn bei Einladungen gibt es nicht immer das passende oder ich lass mich einfach mal verführen. Da diese Ernährungsform auch für Kinder geeignet ist, möchte ich meine kleine Tochter auch nach und nach an diese Ernährung gewöhnen. Die gesunde Ernährung ist dauerhaft gut für Mutter und Kind.

 

 

3 Kg weniger mit Optiwell Control

Elisabeth hat für uns Optiwell Control ausprobiert und schon die ersten Erfolge ersten Erfolge erzielt. Hier finden Sie ihren Erfahrungsbericht.

 

Vor 2 Wochen habe ich mit Optiwell Control begonnen. Seit dem habe ich 3 kg weniger auf der Waage, also konkret von 72 kg auf 69 kg. Ich habe es vormittags praktisch als 2. Frühstück getrunken. Es kann ja Einbildung sein, aber ich hatte tatsächlich den Eindruck dass ich deutlich weniger Hunger und Appetit habe.

Ich hab einfach normal weiter gegessen aber insgesamt weniger und der Appetit auf Süßigkeiten (meine Schwäche) war deutlich geringer. Ich werde jetzt die Dosis erhöhen und Optiwell Control vormittags und nachmittags trinken, mal sehen ob ich dann besser über den Abend komme, denn das ist nach wie vor mein Schwachpunkt. Aber durch die Einsparungen tagsüber kann ich mir am Abend mehr leisten. Doch wenn ich abends auch weniger esse komme ich meinem Zielgewicht vielleicht schneller näher.

Weitere 3 Kg weg mit Optiwell Control Habe tatsächlich weitere 3 Kg abgenommen und das in 2 Wochen, jetzt habe ich 6 kg in 4 Wochen abgenommen. Das hab ich ewig nicht geschafft, meist scheiterte ich schon in den ersten 3 Tagen, aber es ist tatsächlich so, Optiwell Control dämpft Hunger und vor allem den Appetit. Jetzt bin ich bei 66 Kg, noch 2 Kg und dann hab ich mein Ziel erreicht. Obwohl, wenn es so gut klappt komme ich vielleicht noch auf mein altes Gewicht von 60 Kg, mal sehen, erst mal die 2 noch.

 

Hoodia Gordoni

 

Gesund abnehmen mit der Hoodia Gordoni Pflanze?

 

kaktus-hoodiaDie Hoodia Gordoni Pflanze ist ein kleine grüner Kaktus aus dem Süden Afrikas. Im Hoodia  Kaktus ist ein Wirkstoff enthalten, der dem Körper Sättigung signalisiert und den Appetit dämpft. Bei uns ist dieses Produkt recht neu und unbekannt, aber in den USA haben die Hoodia Kapseln viele Anhänger, darunter Angeline Jolie.

 

Wir sollten natürlich nicht meinen, dass es nun reicht ein paar Hoodia Kapseln zu schlucken und schon purzeln die Pfunde. Hoodia Gordoni ist eine Unterstützung um den Hunger und Appetit zu bekämpfen und damit eine Diät oder Ernährungsumstellung zu unterstützen. Heißhungerattacken und schlechte Laune bleiben aus und das Einhalten der Diät wird einfacher weil man sich durch die Einnahme der Hoodia Kapseln „papp satt" fühlen soll.  Forscher haben den Wirkstoff gefunden der Hunger und Appetit dämpft und nannten ihn P57. Besonders positiv daran ist, dass bisher keine Nebenwirkungen gefunden wurden.

 

Das Problem ist zur Zeit noch die Beschaffung von guten Hoodia Kapseln. Die Stiftung Warentest hat hier bereits eine Studie durchgeführt und in vielen Kapseln fehlte der Wirkstoff P57 und ohne Wirkstoff keine Wirkung. Hier heißt es die richtigen Kapseln zu finden.

 

Wer sich weiter informieren möchte sollte sich das Buch „Schlank mit Hoodia. Gesund abnehmen mit der afrikanischen Wunderpflanze" von Monika Braun beschaffen. Hier gibt es umfangreiche Informationen zur Hoodia Grodoni Pflanze, Bezugsquellen, Rezepte mit Hoodia und ein Programm zum gesunden abnehmen.

 

 

 

 

 

Hier noch ein Link zum Test von Stiftung Warentest. Es wurden Schlankheitspillen getestet, u. a. Original Hoodia Grodonii Kapseln

Test Stiftung Warentest Hoodia Diätprodukte

gesund ernähren mit Salat

Gesunde Ernährung und gesund abnehmen mit Salat

abnehmen-mit-salatSalat ist ein wichtiger Bestandteil der gesunden Ernährung. Mit dem Salat bekommen wir eine große Portion Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Früher wurde er ausschließlich als Beilage serviert doch mittlerweile hat er sich auch als Vorspeise und Hauptgericht durchgesetzt. Er wird kombiniert mit Obst, Sprossen, Fleisch, Fisch, Nüsse, Käse, warmen Gemüse und Tofu. Die Auswahl an Salatsorten sich deutlich größer geworden und bringt so mehr Abwechslung auf den Tisch.

 

Wir stellen hier einige Sorten vor und nennen die gesundheitlichen Vorzüge und Tipps für die Verwendung. Zusätzlich stellen wir einige Dressings vor  und geben Tipps für den richtigen Umgang mit Salat

 

Die Salatsorten

 

 

Kopfsalat

 

Der Kopfsalat ist wohl der bekannteste Salat. Er wird auch gerne von Kindern gegessen. Er ist fester Bestandteil der gesunden Ernährung und des gesunden Abnehmens. Neben seiner vielen Vitamine und Mineralstoffe enthält der Quercetin. Dieser Wirkstoff soll angeblich einigen Krebsarten vorbeugen. Andere Wirkstoffe sollen beruhigend und schlaffördernd wirken. Der Kopfsalat ist sehr empfindlich und sollte möglichst frisch verzehrt werden und erst kurz vor dem Essen mit dem Dressing vermischt werden, sonst fällt er schnell in sich zusammen.

 

Endiviensalat

 

Es gibt 2 Sorten Endivie, die Sommer-Endivie, mit glatten und breiten Blättern, und die Winter-Endivie mit krausen Blättern. Beide Sorten haben einen leicht bitteren Geschmack. Diese Bitterstoffe gehen zum Teil verloren wenn sie erst in Streifen geschnitten werden und dann gewaschen werden.  Wird erst gewaschen und dann in Streifen geschnitten bleiben sie erhalten. Diese Bitterstoffe wirken appetitanregend und harntreibend, sind aber nicht jedem im Geschmack angenehm. Durch den kräftigen Geschmack passt Endivie sehr gut zu herzhaften Sachen wie Schinken, Speck, Ei und Fleisch. Aber auch in Kombination mit Obst ist er hervorragend.  Wenn man ihn mal nicht roh essen möchte, kann man ihr auch dünsten.

 

Rauke oder Rucola

 

Rauke ist ein Kohlgewächs und bei uns lange in Vergessenheit geraten. Aber durch die gewachsene Popularität der italienischen Küche ist er wieder bekannter geworden. Er wird häufig mit Parmesan, Speck, gebratenen Champignons, Kirschtomaten oder Putenbrust serviert. Er hat ähnlich wie Endivie einen leicht bitteren Geschmack. Rauke steht in dem Ruf stark Nitrat belastet zu sein und sollte nicht zu häufig gegessen werden das Nitrat in Nitrit umgewandelt wird und krebserregend sein soll.

 

Batavia-Salat

 

Batavia-Salat ist ähnlich wie Kopfsalat, aber etwas herzhafter und würziger, aber robuster und die Blätter fester. Er hat kräftige, krause Blätter, die von gelb bis dunkelrot variieren. Von der Verarbeitung und Verwendung kann man sich an Kopfsalat orientieren.

 

Radicchio-Salat

 

Der Radicchio kommt aus Italien und hat eine dunkelrote bis violette Farbe. Die Blätter sind mit weißen Adern durchzogen. Der Geschmack ist herzhaft und bitter und wird gerne in Italien mit Nüssen oder Käse kombiniert. Bei uns wird er gerne wegen der Farbe zur Dekoration benutzt.

 

Römischer Salat

 

Der römische Saltat wird auch Lattich oder Romana genannt. Er sieht ein bischen wie Wirsing aus, da er stark gerippte Blätter hat. Die äußeren Blätter sind kräftig und grün, das innere eher zart und gelb. Er ist herzhafter als Kopfsalat und hat leicht herbe Note. Da die äußeren grünen Blätter viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten sollte man sie nicht weg schmeißen sondern mit verarbeiten.

 

Lollo Rossa und Lollo Bionda

 

Diese beiden Salate mit ihren krausen Blättern haben ein leicht nussiges Aroma. Sie halten lange frisch und sind vielseitig verwendbar. Sie werden teilweise schon geschnitten angeboten.

 

Eisbergsalat

 

Der Eisbergsalat kommt aus Kalifornien. Er hat sehr knackige, hellgrüne Blätter und ist einfach zu verarbeiten. Einfach die äußeren Blätter entfernen und den Rest in kleine Stücke schneiden. Er kann gut vorbereitet werden da er nicht schnell zusammen fällt, wie der Kopfsalat.

 

Feldsalat

 

Der Feldsalat ist aus der gesunden Ernährung nicht wegzudenken. Er hat einen höheren Vitamingehalt als alle anderen Salatsorten. Er ist besonders reich an Folsäure, Vitamin B6, und Provitamin A , er enthält viel Kalium, Eisen und Zink. Er wird gern mit gebratenem Speck und Zwiebeln kombiniert. Viele hält der Preis vom Kauf ab, der hohe Preis kommt durch die mühsame Ernte zustande.

 

Eichblattsalat

 

Der Salat aus Frankreich ist recht teuer. Er wird häufig für Vorspeisen verwendet, da er ein sehr angenehmes Aroma hat. Er hat eine leicht nussiges Aroma und ist herzhafter als Kopfsalat. Die Blätter grün, gezackt und sehen aus wie kleine Rosetten. Der Salat hält sich nicht lange und muss immer frisch verwendet wertden.

 

Was muss ich bei der Lagerung beachten

 

Der Salat sollte immer möglichst frisch eingekauft werden. Je schneller ich den Salat verarbeite, um so besser bleiben die Vitamine und Mineralstoffe erhalten. Die Lagerung ist am besten im Gemüsefach des Kühlschrankes. Zum reinigen des Salates am besten unter fließendem Wasser halten und nicht im Wasser liegen lassen. Die Salatblätter zum trocknen kurz anschleudern. Das Salatdressing am besten kurz vor dem Essen darunter geben.

 

Salatdressing

 

Balsamico-Dressing ca. f. 2 Portionen

 

1 EL Balsamico-Essig

2 EL Olivern-Öl

Salz

Pfeffer

event. Prise Zucker

event. etwas Wasser

 

 

Fuchtiges Joghurt-Dressing

 

Magermilchjoghurt

Spritzer Zitronensaft

Spritzer Orangensaft

Salz

Pfeffer

 

Joghurt-Dressing mit Kräutern

 

Magermilchjoghurt

Salz

Pfeffer

Schnittlauch

Petersilie

 

 

Salatdressing mit süßem Senf ca. f. 2 Portionen

 

2 EL Himbeeressig

1 EL Balsamicoessig

3 EL Walnussöl

1 Tl süßen Senf

Salz

Pfeffer

Akiba Day & Night neue Pillen zum abnehmen

AKIBA-DAY-nightAkiba Day & Night ist ein Nahrungsergänzungsprodukt zur Unterstützung der Gewichtsreduzierung. Die Großpackung kostet ca. 50 Euro in der Apotheke. Es sind 2 verschiedene Tabletten darin, eine für morgens und eine für abends.

 

Die rote Tablette für morgens soll den Stoffwechsel anregen und enthält Bohnen, Pomerazen, Apfel und grüner Tee Extrakt. Die blaue Tablette soll eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen eingenommen und hat die Aufgabe die Verdauung zu unterstützen. Sie enthält Artischocken, Grapefruitextrakt, Petersielenpulver und Oligosaccharide.

 

Diese Stoffe können auch mit der natürlichen Nahrung aufgenommen werden und ihren Zweck erfüllen. Eine Abnahme nur durch die Einnahme der Tabletten erreicht man keine Gewichtsabnahme. Es ist empfehlenswert zusätzlich die Ernährung umzustellen und Sport zu treiben. Für die 50 Euro pro Packung kann man lieber viel frisches Obst und Gemüse einkaufen oder Sport treiben, z. B. ein Figurstudio oder Fitnessstudio besuchen.

 

Der Stoffwechsel lässt sich gut durch ein wenig Sport, z. B. 10 Minuten Gymnastik oder 30 Minuten joggen/walken anregen und ein gutes Frühstück mit Vollkornbrot oder Müsli. Wer seine Verdauung anregen möchte sollte es mal mit Hausmitteln wie Sauerkraut, Backpflaumen oder Radieschen versuchen.

 

Wer es trotzdem versuchen möchte, immer zu, viel kann man nicht falsch machen. Man sollte jedoch gesund sein und keine Allergien gegen die Inhaltsstoffe haben. Schwangere und stillende Frauen sollten es nicht einnehmen, ebenso Jugendliche unter 14.

Formula Diät mit Pulver gegen die Fettpolster kämpfen

Unter Formula Diät versteht man Instantpulver, das in Wasser oder Magermilch eingerührt wird und Mahlzeiten ersetzten soll. Je nach Programm werden ein bis zwei Mahlzeiten durch ein Glas Formula Diätgetränk ersetzt und ein bis zwei Mahlzeiten normal gegessen. Das Pulver wird von verschiedenen Firmen  angeboten, es gibt  zwar häufig mehrere Geschmacksrichtungen, manche Firmen bieten mittlerweile auch Suppen und Riegel an, das ganze bietet aber wenig Abwechslung.  Die bekanntesten Firmen sind almased (Aportheke), Herbalife (sogenannte Diätberater),  Cambridge Diät, aber auch preiswerter in Drogeriemärkten z. B. Slimfast.

 

Alle Formula-Diätprodukte unterliegen dem § 14 a der Diät-Verordnung und müssen einen konstanten Energie- und Nährstoffgehalt aufweisen.

 

Diese Diäten werden oft bei hohem Übergewicht empfohlen und häufig auch unter ärztlicher Kontrolle durchgeführt. Durch den geringen Kaloriengehalt kommt es zu einer guten Gewichtsabnahme. Da aber wenig Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe zugeführt werden sollte eine Formula Diät nicht zu lange durchgeführt werden. Das passiert meist aber ohnehin nicht, da die Teilnehmer einer Formula Diät meist den Brei bzw. das Diätgetränk nach kurzer Zeit nicht mehr sehen, riechen oder schmecken können. Einen Vorteil gibt es noch, die Diät ist einfach durchzuführen. Einfach in Pulver in Flüssigkeit einrühren und fertig. Kein einkaufen, kein kochen, keine Rezepte studieren.

 

Da während der Diät mit Ersatznahrung kein neues Essverhalten und keine Ernährungsumstellung stattfindet, kommt es meist nach der Diät wieder zu dem bekannten Jo-Jo-Effekt und man nimmt das mühsam abgenommene Gewicht wieder zu und legt meist noch ein paar Kilo drauf.

 

Möchte man nur 3-4 Kilos abnehmen und das in kurzer Zeit ist Formula Diät eine Möglichkeit. Die meisten schaffen es die 3-4 Kilos in 2-3 Wochen mit Hilfe des Pulvers abzunehmen und so lange durchzuhalten.

 

Wenn Sie gesund abnehmen möchten und auf Dauer empfehlen wir Ihnen gesunde Ernährung und Sport.

Abnehmen mit Optiwell Control und SlimCup

Zwei neue Produkte SlimCup und Optiwell Control sollen helfen Gewicht zu verlieren und Gewicht zu halten. Sie basieren darauf das Sattheitsgefühl früher zu erreichen. Wir stellen hier beide Produkte vor und fassen die wichtigsten Informationen dazu zusammen.

 

In verschiedenen wissenschaftlichen Studien hat man festgestellt, dass Wirkstoffe aus Palm- und Haferöl den Hunger dämpfen können. Diese Wirkstoffe hat die Firma Optiwell unter dem Namen Optiwell Control und die Firma Melbrosin unter dem Produktnamen SlimCup verarbeitet.

 

optiwell leichter abnehmenOptiwell Control ist ein Getränk aus Magermilchjoghurt, in den Geschmacksrichtungen Orange und Himbeer, mit Wirkstoffen aus Palm- und Haferöl. Diese Wirkstoffe werden langsamer verdaut und man hat bei der nächsten Mahlzeit weniger Hunger. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass man dann bei der nächsten Mahlzeit weniger isst. Die Wirkung setzt ca. 4 Stunden nach Einnahme ein, meist ist dann die nächste Mahlzeit fällig, aber auch Zwischendurch wird weniger gegessen. Um einen guten Effekt zu erzielen sollte man mindestens 3 Wochen lang eine Flasche zum Frühstück trinken. Wenn Sie noch bessere Erfolge erzielen möchten trinken Sie morgens und nachmittags eine Flasche Optiwell. Nach Aussage der Firma Optiwell ist eine Veränderung der Ernährung nicht erforderlich.

 

slimcup Ernährungsprodukt für ein größeres SättingungsgefühlSlimCup ist ein Nahrungsergänzungsprodukt, eine Emulsion aus Palm- und Haferöl. Die Portionen sind einzeln verpackt in 7,5 ml Portionsbecher, ähnlich wie die Kaffeesahnebecher in Portionsform. Sie müssen nicht gekühlt werden und können problemlos überall aufbewahrt und transportiert werden. Die Emulsion kann direkt aus der Packung getrunken werden oder in jegliche Art von Fllüssigkeit eingerührt werden, z. B. Kaffe, Tee, Wasser, Salatdressing oder Müsli. Eine Änderung des Lebensstil oder der Essgewohnheiten ist nicht notwendig.

 

SlimCup besteht aus rein natürliches Substanzen, Wasser, Palm- und Haferöl. Es ist frei von künstlichen Aromen, Farbstoffe oder Süßstoffe und auch für Veganer geeignet. SlimCup verursacht kein Völlegefühl sonder löst Zufriedenheit und Sattheit aus.

 

SlimCup wird idealerweise 2x am Tag eingenommen, am besten zum Frühstück und Mittagessen. Sie sollten auf gesunde Ernährung achten. Der Zeitraum ist unbegrenzt, SlimCup kann Ihnen auch helfen später das Gewicht zu halten. Eine Wechselwirkung mit Medikamenten ist nicht bekannt, es besteht nur aus natürlichen Inhaltsstoffen und ist kein Medikament aber nur in Apotheken erhältlich.