Schlagwort-Archive: Sprossen

Sprossen und Keimlinge

Sprossen und Keimlinge sind hervorragende Lieferanten von Vitaminen und Mineralstoffen. Egal ob man abnehmen möchte, eine Diät durchführt oder sich einfach nur gesund ernähren möchte, Sprossen und Keimlinge sind wahre Vitalstofflieferanten.

abnehmen-mit-sprossenDie Sprossen und Keimlinge können ganzjährig einfach auf der Fensterbank gezogen werden und sind schon nach drei bis sieben Tagen erntereif. Sie brauchen nur ein wenig Licht und Wasser. Aus den Samen unterschiedlicher Pflanzen entstehen durch keimen kleine, junge Pflanzen, die sogenannten Keimlinge oder Sprossen. Diese Sprossen und Keimlinge liefern uns Vitamine und Mineralstoffe. Sie enthalten Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium, Zink, Eisen und Ballaststoffe. Es gibt eine Vielzahl Samen, die verwendet werden können.

Um den Samen zum Keimen zu bringen, werden unterschiedlichen Behälter angeboten. Das einfachste Gefäß ist ein Einmachglas in Verbindung mit einem Deckel aus Kunststoffgaze oder Mullstoff und einem Gummiring. Es werden auch verschiedenen Keimboxen angeboten um die Handhabung zu erleichtern und mehrere Keimlinge auf einmal zu ziehen. Ebenfalls möglich ist ein Gurkenglas mit Löchern im Deckel.

Das Prinzip ist einfach und wird hier mit einem Einmachglas dargestellt. Der Samen wird gründlich gewaschen und in einem Einmachglas mit der dreifachen Menge Wasser über Nacht stehen gelassen. Der Samen soll etwa den Boden bedecken. Über Nacht keimt der Samen. Die nichtgekeimten Samenkörner werden aussortiert und der Rest gründlich gespült. Danach das Glas verschließen und schräg lagern, damit das restliche Wasser herausläuft. Bei dem Spülvorgang der Sprossen sollten die Sprossen nicht mit den Händen berührt werden. Deckel und Glas sollten vor der Sprossenzucht gründlich gereinigt werden. Durch den Deckel werden die Sprossen gut belüftet. Zweimal täglich sollten die Sprossen nun gespült werden und das Restwasser herauslaufen.

Wann der Keimvorgang beendet ist hängt von der Art des Samens ab. Die beliebtesten Sorten sind Mungobohnen, Azukibohnen, Alfalfa, und Sonnenblumenkerne. Die Sprossen können roh verzehrt werden, einige Sprossen müssen jedoch gekocht werden.

Den Samen erhalten Sie in Naturkostläden und Reformhäusern, achten Sie darauf, dass keine Pflanzenschutzmittel verwendet wurden.

Hier eine Übersicht über Sorten, Keimdauer und Zubereitungstipps.

Sorte Keimdauer in Tagen Tipps
Adzukibohne 2-4 Muss gekocht werden
Amaranth 6-7
Bockshornklee 3-4 kann bitter werden
Brokkoli 3-4
Erbsen 3-4 muss gekocht werden
Gerste 2-4 ist süß, passt zum Nachtisch und auf das Frühstücksbrot
Kichererbsen 3-4 muss gekocht werden
Kresse 3-6
Leinsamen 3-4 häufig spülen
Mungobohnen 3-6 wird häufig in der asiatischen Küche verwendet
Roggen 2-4 ist süß, passt zum Nachtisch und auf das Frühstücksbrot
Sonnenblumenkerne 2-4 ist süß, passt zum Nachtisch und auf das Frühstücksbrot
Senf 2-5 scharf, gut für Suppen und Salate
Rettich 4-7 scharf, gut für Suppen und Salate
Radieschen 2-5 scharf, gut für Suppen und Salate

 

Wer Sprossen und Keimlinge essen möchte, kann sie natürlich auch kaufen. Doch wer die Sprossen und Keimlinge selber zieht, ist sicher, dass er sie frisch auf den Tisch bekommt.

(Foto Quelle ©Meike Schmalstieg-pixelio.de